Fröhliche Weihnachten und ein erfolgreiches Jahr 2014!

eBay-Partner-Network-wünscht-Fröhliche-Weinachten-und-ein-erfolgreiches-Jahr-2014 Das eBay Partner Network-Team wünscht allen Partnern fröhliche Weihnachten und ein glückliches neues Jahr. Wir bedanken uns ganz herzlich für Ihr Vertrauen und die gute Zusammenarbeit.

2013 sind wir weiter gewachsen, als Netzwerk und auch als ePN-Team. Wir haben Ihnen einige unserer neuen Kollegen und langjährigen Experten auf diesem Blog vorgestellt. Wir alle werden auch im nächsten Jahr unser Bestes geben, um gemeinsam mit Ihnen weiter erfolgreich zu sein.

Genießen Sie die Feiertage und rutschen Sie gut ins neue Jahr!

Herzliche Grüße, Ihr eBay Partner Network-Team

Information für ePN Publisher in EU zur automatischen SEPA Umstellung

SEPA Blog post Publisher innerhalb der Euro Zone dürften wissen, dass die SEPA Regelung am 1. Februar 2014 in Kraft treten wird. Diese Änderungen werden folgende Länder betreffen:

Betroffene Euro Länder: Österreich Belgien Zypern Estland Finnland Frankreich Deutschland Griechenland Spanien Irland Italien Luxemburg Malta Niederlande Portugal Slowakische Republik Slovenien

Diese Änderungen betreffen die Auszahlungen der eBay Partner Network (ePN) Publisher innerhalb der Eurozone. Um diese Regulierung zu erfüllen, wird ePN seinen Verrechnungsprozess ändern und nur noch IBAN und BIC-Kontoinformationen verwenden, die wir aus den bestehenden Publisher Accounts übernehmen.

ePN wird die Bankinformationen IBAN und BIC so schnell wie möglich automatisch umstellen.

Diese Änderungen wurden von der Europäischen Union beschlossen, deswegen ist ePN gesetzlich verpflichtet, SEPA ab dem 1. Februar zu verwenden. Damit Sie Ihre Auszahlungen ohne Probleme erhalten können, müssen Ihre IBAN und BIC in Ihren Zahlungsinformationen innerhalb Ihres Publisher Accounts im ePN hintelegt sein. Um Beeinträchtigungen bei Ihrem Zahlungsprozess zu vermeiden, wird ePN automatisch Ihre IBAN und BIC-Informationen aus den bestehenden Publisher Accounts übernehmen.

Was ist SEPA?

SEPA – oder Single Euro Payment Area – ist eine bedeutende Initiative um Transaktionen innerhalb der Eurozone zu erleichtern.

SEPA ermöglicht Zahlungsverkehr mit den gleichen Bedingungen, mit denen man auch im eigenen Land Überweisungen tätigt und erhält. Das Hauptanliegen von SEPA ist es, eine Reihe von allgemeinen Standards, Regeln und Prozessen für Zahlungen innerhalb der Eurozone zu schaffen.

Das bedeutet für Ihre Überweisungen, dass Sie die „International Bank Account Number“ (IBAN) des Empfängers und den „Bank Identification Code (BIC) angeben müssen.

Was sind IBAN und BIC?

IBANs (International Bank Account Numbers) werden von den Ländern der Europäischen Union, im Europäischen Wirtschaftsraum und in der Schweiz (plus gewissen anderen Ländern) genutzt. Die IBAN identifiziert das Land, die Finanzeinrichtung und das individuelle Konto. Die Verwendung der IBAN reduziert Fehler und Störungen im internationalen Zahlungsverkehr. Die IBAN wird immer im Zusammenhang mit einem BIC (Bank Indentifier Code) verwendet und stellt keine neue Kontonummer dar, stattdessen basiert der BIC auf bestehende Kontonummern – jedoch mit zusätzlicher Information.

Hier erfahren Sie mehr über SEPA.

Bei weiteren Fragen können Sie sich gern an das ePN Team wenden.

Kampagnen-Endspurt 2013: Zum Jahreswechsel winken attraktive Preisvorteile bei eBay

ePN_Sales-KampagneMit dem Weihnachtsfest ist die Geschenkezeit bei eBay längst nicht beendet! Vom 19. Dezember 2013 bis zum 5. Februar 2014 winken weitere attraktive Rabatt-Aktionen. In der ersten Kampagnen-Phase, bis zum 25. Dezember, winken Preisvorteile von bis zu 30 Prozent* auf Markenprodukte in den Kategorien:

  • Elektronik
  • Damenmode
  • Sport & Fitnessequipment
  • Garten & Heimwerk
  • Herrenmode
  • Wohnen & Haushalt
  • sowie Spielzeug

Weitere Kampagnen-Phasen folgen ab dem 26. Dezember.

Nutzen Sie unseren Kampagnenendspurt, um Ihre Conversions zum Jahreswechsel nochmal in die Höhe zu treiben. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg beim Bewerben!

*ggü. UVP

Aktuelles aus der Affiliate- und Advertising-Branche

201403_ePN-Blog_Money PiggyJe größer die Anzeige, desto besser erinnert man sich an sie – Stimmt das? Die Studie AdEffects Digital 2013 liefert Ihnen die Antwort. Außerdem zeigen wir Ihnen, inwiefern das mobile Segment den globalen Werbemarkt antreibt und was die beliebtesten Marketing-Kanäle sind. Viel Spaß beim Lesen und eine schöne Weihnachtszeit! Online-Werbung ist origineller und mobile Werbung ist sympathischer

Banderole, Floor Ad oder Super banner? Wenn es um die Auswahl des Anzeigenformats geht, haben Werbetreibende sowohl im Online- als auch im Mobile-Bereich die Qual der Wahl. Die Frage ist, wie die unterschiedlichen Formate wahrgenommen werden und wie sie wirken. In ihrer Studie AdEffects Digital 2013 hat Tomorrow Focus Media nun erstmals neben der Wirkung von Online- auch die von Mobile-Werbeformaten untersucht. Dabei kam unter anderem heraus, dass knapp 70 Prozent der Befragten Mobile Interstitials wiedererkennen. Auch die großformartigen mobilen Billboard- und Banderole-Formate erzielten mit über 50 Prozent überdurchschnittliche Wiedererkennungswerte. Online sind die Erinnerungsleistungen beim Banderole Ad und beim Interstitial mit über 65 Prozent am stärksten. Hinsichtlich ihrer Akzeptanz schneiden die mobilen Formate mit 70 Prozent gegenüber online (60 Prozent) besser ab.

Mobile sorgt für starkes Wachstum des globalen Werbemarkts

Laut einer Studie von Zenith Optimedia wird der globale Werbemarkt in den kommenden Jahren stärker wachsen als dieses Jahr. Nach einem Wachstum von 3,6 Prozent in 2013, wird er 2014 um 5,3 Prozent anwachsen. Für 2015 und 2016 prognostiziert der „Advertising Expenditure Forecast“ einen Anstieg von 5,8 Prozent. In den kommenden drei Jahren sollen 36 Prozent der zusätzlichen Werbeinvestitionen in mobile Werbung fließen. Die Budgets für Mobile bleiben aber dennoch überschaubar. So fließen 2013 gerade mal 2,7 Prozent der globalen Werbeinvestitionen in Werbung auf Mobilgeräten. Bis 2016 sollen es jedoch bereits 7,7 Prozent sein.

Die effektivsten Maßnahmen für Social, Mobile und E-Mail

Exact Target hat rund 400 Marketer in den USA gefragt, welche Kanäle sie nutzen, welche Maßnahmen sie durchführen und welche Ziele sie dabei verfolgen. Außerdem sollten sie bewerten, welche Maßnahmen sich als besonders effektiv herausgestellt haben. Die Ergebnisse wurden nun in der Studie „The Audience Growth Survey – Subscribers, Fans & Followers #22“ präsentiert. Social Media spielt im Marketing-Mix eine wichtige Rolle. 70 Prozent der Befragten befassen sich regelmäßig damit. Hierbei sind besonders Facebook (60 Prozent) und Twitter (52 Prozent) relevant. Beide Plattformen werden gleichermaßen zur Steigerung von Markenbekanntheit und Webseitenbesuchen eingesetzt. Erstaunlich ist, dass jedoch nur jedes dritte Unternehmen Kundenanfragen über seine Facebook-Seite (34 Prozent) beantwortet, obwohl mehr als zwei Drittel (69 Prozent) dies als zielführend erachten. Nur rund ein Drittel der befragten Marketer setzt regelmäßig Mobile-Marketing-Maßnahmen um (37 Prozent) und betrachtet sie als wichtigen Bestandteil ihrer Marketingstrategie (34 Prozent). Hauptziel hierbei ist es, den Vertrieb anzukurbeln und die Markenbekanntheit zu pushen. Um Produkte und Services zu verkaufen (64 Prozent) oder Leads zu generieren (52 Prozent) setzen 91 Prozent auf die altbewährte E-Mail.

Mehr Umsatz dank API

Keyboard_TypingKaum ein ePN-Tool ist so leistungsstark wie die API (Application Programming Interface, Programmierschnittstelle). Die API ermöglicht Ihnen nicht nur den Zugriff auf den gesamten eBay-Warenbestand, sondern Sie können mit ihrer Hilfe auch Angebote anpassen, um Ihre Kampagnen zu optimieren und Ihre Konversionsraten zu verbessern. Publisher mit fortgeschrittenen Programmierkenntnissen können mit der API die Benutzeroberfläche nach Belieben anpassen und so ihre Chancen auf eine bessere Performance erhöhen. Im Folgenden haben wir einige Punkte zusammengestellt, die Sie bei der Arbeit mit der API beachten sollten:

Was kann ich mit der API tun?

Die API ist das offenste und leistungsstärkste Tool, um eBay-Angebote so anzupassen, dass sie harmonisch mit Ihrer Website zusammenarbeiten. Sie bietet auch Funktionen zur Integration von ePN-Berichten in Ihre eigenen Backend-Systeme, sodass Sie Ihre Performance besser überwachen können.

eBay-Angebote anpassen

Mit der API können Sie die eBay-Angebote unter Zuhilfenahme von Filtern anpassen und so Ihr Leistungspotenzial maximal nutzen. Die API stellt eine Vielzahl von Aufrufen und Filtern zur Verfügung, mit denen Sie experimentieren können, um genau den Mix zu finden, der bei Ihren Besuchern am besten funktioniert.

So kann z.B. eine Preisvergleichswebsite die API dazu nutzen, eBay-Produkte anzuzeigen, die von Verkäufern mit Top-Bewertung verkauft werden, die oberhalb eines bestimmten Betrags liegen und bei denen kostenloser Versand angeboten wird. Diese Möglichkeiten können zu einem massiven Anstieg der Konversionsraten führen.

Wie kann ich auf die API zugreifen?

Zunächst müssen Sie hier die Mitgliedschaft im Entwicklerprogramm beantragen. Wenn Ihrem Antrag stattgegeben wurde, gehen Sie zu „Mein Konto“ und klicken Sie auf „Generate Production Keys“, um eine Anwendungs-ID abzurufen.

Wählen Sie dann einen Aufruf aus, sehen Sie sich den Beispiel-Code an und testen Sie ihn mit Ihrer Anwendungs-ID.

Jetzt können Sie Ihre eigene App erstellen, sie testen und sie dann vom eBay-Entwicklerprogramm genehmigen lassen. Wenn dies erledigt ist, können Sie täglich bis zu 5000 Anfragen pro IP durchführen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Checkliste für die Liveschaltung.

Welche APIs gibt es? Wie kann ich meine Angebote filtern?

Von der Vielzahl der APIs, die wir zur Verfügung haben, sind die Finding-API und die Shopping-API die beliebtesten.

Finding-API

Mit der Finding-API können Sie für die Suche nach Artikeln die Finding Platform von eBay verwenden. Diese API ermöglicht erweiterte Suchen nach eBay-Artikeln und stellt nützliche Metadaten zur Verfeinerung von Suchvorgängen und zur Verbesserung der Sucherfahrung bereit.

In der Finding-API stehen die folgenden Aufrufe zur Verfügung:

Shopping-API

Die Shopping-API wurde hinsichtlich Reaktionsgröße, Geschwindigkeit und Benutzerfreundlichkeit optimiert. Sie können die Shopping-API zur Suche nach eBay-Artikeln, Produkten und Testberichten und Mitgliedsinformationen sowie nach beliebten Artikeln und Suchen verwenden. Außerdem können Sie öffentliche eBay-Daten abrufen und in einem käuferfreundlichen Format darstellen lassen, das von Widgets, Suchtools und anderen käuferorientierten Anwendungen genutzt werden kann.

In der Shopping-API stehen die folgenden Aufrufe zur Verfügung:

Weitere APIs

Darüber hinaus gibt es noch weitere APIs, die Ihnen dabei helfen, attraktive Inhalte zu erstellen und das Nutzungserlebnis zu verbessern:

  • Merchandising-API: Mit dieser API können Sie auf einfache Weise verfügbare Artikel und Produkte finden, die ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten oder anderweitig bei eBay-Käufern beliebt sind.
  • Trading-API: Diese API bietet einen sicheren, authentifizierten Zugriff auf private eBay-Daten.
  • Best Match-API: Mit dieser API können Sie sich einen Überblick über wichtige Faktoren verschaffen, die sich auf Ihr Ranking bei der Suchergebnissortierung nach dem Kriterium „Beliebteste Artikel“ auswirken.

Wir hoffen, Ihnen mit dieser Übersicht ein wenig geholfen zu haben. Wenn Sie der Meinung sind, dass wir uns an dieser Stelle eingehender mit den APIs beschäftigen sollten, teilen Sie uns das bitte mit. Wie immer können Sie unten Ihre Kommentare abgeben und wir werden uns bemühen, Ihre Fragen zu beantworten.

Kampagnen-Update: Auch in dieser Woche warten tolle Angebote bei der eBay Wochenendbescherung

ebay_xmas2013_superweekendVom 14. bis zum 15. Dezember findet die nächste Wochenendbescherung bei eBay statt, mit bis zu 70 Prozent Rabatt auf zahlreiche Geschenkideen*:

  • Diesel Jeans versch. Modelle für Sie u. Ihn | 14./15.12.2013 | 69.99€
  • Samsung Galaxy Tab 2 7.0 Wifi Silber | 14./15.12.2013 | UVP: 459.00€ | 119.00€ | Ersparnis ggü. UVP: -74%
  • Uvex Comanche Ski-& Snowboard Helm für Kinder und Erwachsene | 14./15.12.2013 | UVP: 139.95€ | 29.95€ | Ersparnis ggü. UVP: -78%
  • Canon EOS 1100D + EF-S 18-55 III DC | 14.12.2013  | UVP: 499.00€ | 269.00€ | Ersparnis ggü. UVP: -46%
  • Apple iPhone 5s Silber | 15.12.2013 | 629.00€
  • Schlafsofa in verschied. Farben | 14.12.2013  | 99.00€
  • Chiemsee Bade- & Duschtücher | 15.12.2013  | 24.95€
  • Redford Herrenhemden | 14.12.2013 | UVP: 39.95€ | 24.95€ | Ersparnis ggü. UVP: -37%
  • Aigner Uhren für Sie & Ihn | 15.12.2013  | 99.00€

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg beim Bewerben! Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Erfahrungen mit dieser Kampagne hier mit uns teilen.

* Nur vom 14.12.2013 ab 8.00 Uhr bis 15.12.2013, 23.59 Uhr, solange der Vorrat reicht. Markenprodukte von ausgewählten eBay-Verkäufern.

ePN TV: Wir stellen vor: Peter Höftberger, European Communications and Operations Manager

eBay BlogWir freuen uns Ihnen Peter Höftberger, Senior Manager of Operations and Communications beim eBay Partner Network vorstellen zu dürfen. Peter ist schon seit sieben Jahren bei eBay und die meiste Zeit davon beim ePN. In dieser Folge von ePN TV redet Peter über die Anfänge des Programmes und wie es sich zu einem der führenden Programme im eCommerce entwickelt hat. Peter spricht auch über Pläne für das Programm, einschließlich Verbesserungen der mobilen Plattform sowie dem Fokus auf soziale Medien und internationalen Handel. [iframe src="//player.vimeo.com/video/80835196?byline=0&portrait=0" width="565" height="318" frameborder="0" webkitallowfullscreen mozallowfullscreen allowfullscreen></iframe]

"Wir möchten auf jeden Fall wie bisher unseren Partnern und Publishern dabei helfen, erfolgreich zu sein."

Kampagnen-Update: Auch in dieser Woche warten tolle Angebote bei der eBay Wochenendbescherung

SuWe Blog PostVom 7. bis zum 8. Dezember findet die nächste Wochenendbescherung bei eBay statt, mit bis zu 70 Prozent Rabatt auf zahlreiche Geschenkideen*:

  • Maurice Lacroix Damenuhren versch. Modelle | 07./08.12.2013 | UVP: 995,00 € | 149.00 € | Ersparnis ggü. UVP: -85%
  • Apple iPhone 5c | 07./08.12.2013 | 479.00 €
  • 6 Flaschen  Bordeaux Chateau Saint-Martin 0,75L | 07./08.12.2013 | UVP: 59.94 € | 29.99 € | Ersparnis ggü. UVP: -49%
  • Nintendo 3DS Schwarz | 07.12.2013 | 129,00 €
  • Samsung TV Full-HD Triple Tuner 200Hz | 08.12.2013 | UVP: 899.00 € | 469.00 € | Ersparnis ggü. UVP: -47%
  • Bosch GSR 10,8-2-LI Akkuschrauber-Set + 39tlg. Zubehörset | 07.12.2013 | UVP: 154.69 € | 111.00 € | Ersparnis ggü. UVP: -28%
  • A&O To GO 2Personen 2Tage inkl. Frühstück | 08.12.2013 | 29.99 €
  • K-Swiss Sneaker versch. Modelle | 07.12.2013 | 27.99 €
  • Collier, Ring o. Ohrhänger Weiss- o. Gelbgold 585 mit Diamant | 08.12.2013 | 189.00 €

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg beim Bewerben! Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Erfahrungen mit dieser Kampagne hier mit uns teilen.

*Nur am 07.12.2013 und 08.12.2013. Täglich von 8.00 bis 23.59 Uhr, solange der Vorrat reicht. Markenprodukte von ausgewählten eBay-Verkäufern.

Aktuelles aus der Affiliate- und Advertising-Branche

201403_ePN-Blog_Man with iPadDas Institut für E-Commerce der Ludwig-Maximilians Universität in München hat mit der New Yorker Universität gemeinsame Sache gemacht und die Wirkungsfaktoren standortbasierter Anzeigen auf Smartphonebesitzer untersucht. Zudem beschäftigen wir uns in dieser Ausgabe mit dem Mythos der zufälligen Tablet-Klicks und schauen mit Vorfreude auf die nächste Affiliate Veranstaltung. Viel Spaß beim Lesen! Bei Coupons gilt: Höher, Näher, Weiter!

In einer Gemeinschaftsstudie des Instituts für E-Commerce der Ludwig-Maximilians-Universität und der New York University wurde festgestellt, dass die Nähe zum Ladengeschäft die Einlösung mobiler Coupons stärker als die Rabatthöhe beeinflusst. Je näher desto besser! Ein weiteres Ergebnis der Studie ist, dass auch die Position der Anzeige eine wichtige Rolle für die Kaufabsicht spielt, denn je höher das Angebot beim Location Based Services gelistet ist, desto häufiger klicken User es an. Weiter kommt also, wer Mobile Marketing Kampagnen auf die Bedürfnisse der User genau abstimmt.

Mythos Wurstfinger, Ade

Werbebanner auf Tablet PCs werden häufiger angeklickt als Anzeigen, die auf normalen Computern ausgeliefert werden. Die Frage ist, ob die User am Tablet konsumfreudiger als am PC sind oder ob der Großteil der Klicks aus Versehen entstehen. Hierbei wird oft spekuliert, dass die hohen CTRs bei Tablets auf die Wischbewegungen zurückzuführen seien, mit denen man auf einem Tablet scrollt. Um dem Phänomen auf den Grund zu gehen, hat InSkin Media gemeinsam mit Webtrekk die Daten seiner Tablet- und PC-Netzwerke untersucht, das Userverhalten analysiert und verglichen. Die Studie räumt mit dem Mythos Wurstfinger ein für alle Mal auf.

Auftakt ins Affiliate-Jahr 2014 in München

Am 25. und 26. Februar 2014 finden sich die Affiliate-Branche wieder im Internationalen Congress Center München zusammen, denn hier finden zum achten Mal die Affiliate TactixX und die Internet World statt. Die Teilnehmer erwarten Fachvorträge, Panels und Podiumsdiskussionen. Neu ist, dass die Speakers Corner auf der Affiliate TactixX Area der Internet Wold an beiden Tagen stattfinden wird: Also ein Tag mehr um sich viele weitere Vorträge kostenlos anzuhören! Für ePN wird Christian Erhard, Leiter Partner Management Europe sprechen. Sein Vortrag zum Thema „Global und mobil Geld verdienen − Gewinnmaximierung im Affiliate Marketing“ findet am 26. Februar 2014 von 11.30 bis 12.00 Uhr statt.

Kampagnen-Update: Die eBay Wochenendbescherung geht in die nächste Runde!

SuWe Blog PostVom 30. November bis zum 1. Dezember findet die nächste Wochenendbescherung statt, mit bis zu 70 Prozent Rabatt auf zahlreiche Geschenkideen*:

  • Jack & Jones Softshell Jacke | 30.11/01.12.2013 | UVP: 69,95 € | 29.99 € | Ersparnis ggü. UVP: -57%
  • Samsung Galaxy S4 Schwarz 16GB 13MP ohne Vertrag und Simlock | 30.11/01.12.2013 | UVP: 679,00 € | 389,00 € | Ersparnis ggü. UVP: -42%
  • Villeroy & Boch Piemont Besteck 24tlg. | 30.11/01.12.2013 | UVP: 199,00 € | 44,00 € | Ersparnis ggü. UVP: -77%
  • Teufel Consono Multimedia Lautsprecher Set incl. Subwoofer | 30.11.2013 | UVP: 349,99 € | 249,99 € | Ersparnis ggü. UVP -28%
  • Samsung Smart TV | 01.12.2013 | UVP: 979,00 € | 649,00 € | Ersparnis ggü. UVP: -33%
  • BabyGo Rocker Schaukeltier mit Tierstimmen | 30.11.2013 | 34,90 €
  • 3er Set weihnachtliche LED Solar Gartenlampen | 01.12.2013 | 14,99 €
  • Mustang Jeans | 30.11.2013 | 33,99 €
  • Adidas Winter Set | 01.12.2013 | UVP: 49,95 € | 24,90 € | Ersparnis ggü. UVP: -50%

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg beim Bewerben! Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Erfahrungen mit dieser Kampagne hier mit uns teilen.

*Nur am 30.11.2013 und 01.12.2013. Täglich von 8.00 bis 23.59 Uhr, solange der Vorrat reicht. Markenprodukte von ausgewählten eBay-Verkäufern.

Aktualisierungen: RSS-Feeds und Anzahl an Impressionen

WartungsarbeitenIn den kommenden Wochen werden wir ein paar Aktualisierungen durchführen, um technische Probleme zu beheben, die einige von Ihnen kürzlich gemeldet haben. Wir wissen, dass einige Publisher Probleme mit dem RSS-Feed-Widget hatten, wobei es nicht möglich war, das Formular auf Französisch oder Italienisch auszufüllen. Die Feeds waren davon nicht betroffen. Momentan kann das Problem umgangen werden, indem der vorherige RSS-Feedcode manuell bearbeitet wird, um neue Feeds zu erzeugen. Wir arbeiten an einer Lösung für dieses Problem und werden eine Aktualisierung mit einer Fehlerbehebung bereitstellen.

Seit wir das neue Preismodell eingeführt haben, haben wir auch bemerkt, dass die Dashboard-Berichte eine irreführende Gesamtanzahl an Impressionen anzeigen. Diese Ungenauigkeit hat sich jedoch nicht auf Einnahmen ausgewirkt. Impressionen wurden während eines Tages korrekt erfasst, jedoch führte ein Fehler dazu, dass bei der Anzeige von Berichten für vergangene Tage eine zu niedrige Anzahl an Impressionen angezeigt wurde. Wir werden diese Internetberichte aktualisieren, damit in Zukunft alle Impressionen angezeigt werden (dies wird sich jedoch nicht auf die Anzahl an Impressionen vor der Aktualisierung auswirken).

Wir danken Ihnen für Ihre Geduld und bitten Sie, uns zu kontaktieren, falls Sie Fragen haben.

Optimieren Sie Ihre Conversion-Rate mit der eBay Wochenendbescherung

SuWe Blog PostBei eBay hat das Weihnachtsgeschäft bereits begonnen, denn hier gibt es die Bescherung vor der Bescherung − nicht nur für die Nutzer, sondern auch für Sie! Im Rahmen der großen eBay Weihnachtskampagne ‚Was immer dein Weihnachten ganz besonders macht‘, bieten wir Ihnen verschiedene Aktionen, mit denen Sie Ihre Conversion-Rate aktiv pushen können. Vom 23. bis zum 24. November findet die zweite Wochenendbescherung statt, mit bis zu 70 Prozent Rabatt auf zahlreiche Geschenkideen*:

  • Tom Tailor Lederjacke | 23./24.11.2013 | 74.90 € | Ersparnis ggü. UVP: -70%
  • Canon EOS 600D Kit + EF-S 18-55 DC III | 23./24.11.2013 | 379,00 €
  • Lego Technic - Mobiler Schwerlastkran | 23./24.11.2013 | 149,99 € | Ersparnis ggü. UVP: -25%
  • Samsung Galaxy Tab 3 P5210 schwarz | 23.11.2013 | 269,00 € | Ersparnis ggü. UVP -27%
  • Teufel Aureol Real Weiss | 24.11.2013 | 77,77 € | Ersparnis ggü. UVP: -22%
  • 12tlg. Käfer Feinkostpaket | 23.11.2013 | 34,99 €
  • Braun Series 7 799cc-7 Rasierer | 24.11.2013 | 222,00 € | Ersparnis ggü. UVP: -44%
  • Converse Chucks HI Damen & Herren | 23.11.2013 | 42,90 € | Ersparnis ggü. UVP: -38%
  • Lands' End Pullover | 24.11.2013 | 19,95 €

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg beim Bewerben! Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Erfahrungen mit dieser Kampagne hier mit uns teilen.

*Nur am 23. und 24.11.2013. Täglich von 8.00 bis 23.59 Uhr, solange der Vorrat reicht. Markenprodukte von ausgewählten eBay-Verkäufern.

Mehr Reichweite und größere Wirksamkeit dank Social Media

eBayConnecting-DotsSocial Media haben sich zu einem unverzichtbaren und immens wichtigen Bestandteil des alltäglichen Lebens vieler Menschen entwickelt – Facebook, Twitter, Pinterest, Instagram & Co. sind mittlerweile tief in der Gesellschaft verwurzelt. Bevor wir uns mit den Feinheiten der Social-Media-Optimierung beschäftigen, sollten wir uns einmal das Ausmaß dieser Entwicklung vor Augen führen:

  • Facebook allein hat fast 1 Milliarde Nutzer (von denen 200 Millionen ausschließlich über Mobilgeräte auf Facebook zugreifen).*
  • In den USA schauen mehr Leute regelmäßig YouTube als das herkömmliche Fernsehprogramm.*
  • Auf Instagram wurden bereits mehr als 16 Milliarden Fotos hochgeladen. ^
  • Mehr als 69 Prozent der Nutzer von Pinterest sind weiblich. ^

Diese Zahlen sind ohne Zweifel sehr beeindruckend – aber wie können Social-Media-Publisher dabei helfen, neue Einnahmequellen zu erschließen und neue Nutzer anzuziehen? Um Ihnen den Einstieg zu erleichtern, haben wir im Folgenden einige Tipps und Tricks für Sie zusammengestellt.

Seit den Änderungen bei der Domain-Validierung letzten Februar konnten wir feststellen, dass sich viele Publisher offen für die Integration der sozialen Medien zeigen und diese auch schon sehr positive Ergebnisse gezeitigt hat. Die folgenden Tipps basieren auf den Erfolgen dieser Publisher und zeigen, wie auch Sie Ihre Social-Media-Präsenz verbessern können.

1. Nutzen Sie Ihre Social-Media-Präsenz nicht zum Verkaufen an Fans/Follower: Das klingt möglicherweise etwas befremdlich, aber viele Publisher, die ihre Fühler ganz vorsichtig in Richtung sozialer Medien ausstrecken, achten peinlich genau darauf, auf ihren Seiten keine Produkte zu verkaufen. Schließlich möchte man sein Publikum nicht vergraulen, indem man es mit Schnäppchenangeboten überhäuft. Das heißt also, dass es beim Aufbau einer erfolgreichen Präsenz darum geht, relevanten oder ungewöhnlichen Inhalt zu präsentieren, der Fans/Follower interessiert und sie dazu bringt, ihn mit anderen zu teilen und darüber zu sprechen. Sie betreiben eine Seite, auf der es um Gitarren geht? Nutzen Sie eBay, um etwas Einzigartiges wie diese seltene Martin-Akustikgitarre von 1920 zu präsentieren. Bei einem Sofort-Kaufen-Preis von 38.999 Dollar stehen die Chancen nicht allzu gut, dass das gute Stück über Ihre Seite verkauft wird, aber die Leute sprechen darüber, teilen dieses Fundstück mit ihren Freunden und klicken sich zu eBay durch – und Sie bringen sie dazu, auf Ihre Seite zurückzukehren und nachzuschauen, was es Neues gibt.

 2. Lassen Sie Bilder sprechen: Pinterest ist einer der größten Stars der Social-Media-Welt. Inzwischen verfügen 25 Prozent aller „Fortune Global 100“-Unternehmen über ein Pinterest-Konto. Präsentieren Sie interessante und überzeugende Bilder auf Pinterest und leiten Sie die Nutzer von dort zu eBay. Wenn Sie geschickt vorgehen, werden Ihre Follower von ganz allein dafür sorgen, dass sich Ihre Bilder im Netzwerk und in der Online-Community verbreiten.

 3. Bei eBay gibt es nichts, was es nicht gibt: Nischenbranchen und -produkte funktionieren in sozialen Medien hervorragend. Mit Seiten, die sich Themen annehmen, die abseits des eBay-Mainstreams liegen, können Sie sich eine solide und treue Anhängerschar aufbauen, die Ihre Inhalte kommentiert, teilt und aktiv diskutiert.

 4. Kampagnen, Kampagnen, Kampagnen: Es ist von größter Wichtigkeit, dass Sie für jede Ihrer Social-Media-Präsenzen, bei der eBay eine Rolle spielt, eine eigene Kampagne erstellen. Das gilt gerade angesichts der neuen Preisstruktur, da Sie auf diese Weise in der Lage sind, Ihre Aktivitäten in der Transaktionsstatistik zu analysieren. So erfahren Sie, welche Beiträge sich am meisten lohnen, wie viele neue Nutzer sie gewinnen und so weiter.

Der Einstieg in die Welt des Social-Media-Marketings kann zu einer Gratwanderung zwischen dem Generieren von Einnahmen und dem Zufriedenstellen der eigenen Anhängerschaft werden. Wir hoffen, dass diese Tipps Ihnen dabei helfen, einen eigenen Maßnahmeplan aufzustellen und entsprechend umzusetzen.

* http://socialmediatoday.com/docmarkting/1818611/five-surprising-social-media-statistics-2013

* http://www.jeffbullas.com/2013/10/25/46-amazing-social-media-facts-in-2013/

Optimieren Sie Ihre Websites für Mobilgeräte

MobileUpdate565Mobiltelefone sind mittlerweile zu einem unverzichtbaren Teil des Lebens der meisten Menschen geworden. 4,2 Milliarden Menschen nutzen Mobilgeräte, um auf Social-Media-Inhalte zuzugreifen. Der Mobil-Sektor entwickelt sich ständig weiter, und angesichts der enormen Verbreitung von Smartphones ist es höchste Zeit, sich darüber Gedanken zu machen, wie Sie Ihren mobilen Traffic massiv erhöhen können. Wir können feststellen, dass unsere Publisher bereits große Anstrengungen auf dem Gebiet der Mobilgeräte-Optimierung unternommen haben, und möchten Ihnen hier ein paar Insider-Informationen an die Hand geben, die für Sie vielleicht nützlich sein könnten.

  • Implementieren Sie responsives Design: Wir alle kennen das: Man ruft auf dem Smartphone eine Website auf und muss feststellen, dass sie praktisch unbrauchbar ist, weil es keine mobile Version von ihr gibt. Desktop-Versionen sind nun einmal nicht für das kleinere Display von Mobilgeräten gemacht. Mit responsivem Design gehört diese Art von negativer Erfahrung der Vergangenheit an. Ihre Website sieht immer gut aus – egal, auf welcher Bildschirmgröße sie aufgerufen wird. Der Weg zum responsiven Design ist mitunter schwierig, aber angesichts der Vielzahl der Nutzer, die über ihr Handy oder Tablet surfen, sollten Sie ernsthaft darüber nachdenken.
  • Verwenden Sie die Transaktionsstatistik: Im Zuge der Einführung der neuen Preisstruktur ist die Transaktionsstatistik für unsere Publisher jetzt noch wichtiger geworden. Mithilfe von Filtern gibt diese Statistik Auskunft über das Ausmaß des mobilen Traffics und darüber, welche Kampagnen den meisten mobilen Erlös und/oder neue Nutzer bringen.
  • Fassen Sie sich kurz: Wenn Sie sich für eine Umgestaltung Ihrer Website entscheiden, sollten Sie sich überlegen, wie die Website auf einem Mobilgerät aussehen wird. Lange Inhalte, die dazu noch gescrollt werden müssen, sind auf einem Mobilgerät schwer zu lesen, und auch die gewünschte Interaktion mit diesen Inhalten gestaltet sich bei kleinen Bildschirmen schwierig. Fassen Sie sich daher am besten möglichst kurz und bringen Sie nur Inhalte mit hoher Relevanz auf ihre mobile Website. Sorgen Sie dafür, dass Ihre eBay-Integrationen für mobile Nutzer einfach erreichbar sind, und halten Sie sie klar und kompakt, damit die Nutzer wissen, worauf sie klicken.
  • Sorgen Sie für vertrauensvolles Einkaufen: Das Shopping über Mobilgeräte nimmt immer mehr zu, allerdings sind beim mobilen Shopping Fragen der Sicherheit und Vertrauenswürdigkeit von besonderer Wichtigkeit. Durch die Verwendung vertrauensbildender Seiten können Sie Ihren Nutzern mitteilen, dass sie bei eBay sicher einkaufen können. So wird es Ihren Nutzern leichter fallen, mit ihrem Desktop-Computer oder Mobilgerät bei eBay einzukaufen.

Wir hoffen, dass Ihnen diese Tipps bei Ihren Überlegungen bezüglich der Optimierung Ihrer Websites für Mobilgeräte weitergeholfen haben. Wenn Sie selbst etwas zu diesem Thema beisteuern möchten, können Sie gern unten einen entsprechenden Kommentar hinterlassen.

http://www.jeffbullas.com/2013/10/25/46-amazing-social-media-facts-in-2013/

Aktuelles aus der Affiliate- und Advertising-Branche

201403_ePN-Blog_Money PiggyEine neue Untersuchung zeigt: Online-Kampagnen werden immer komplexer. Da ist es wichtig kreativ zu sein, denn kreative Kampagnen haben mehr Erfolg. Außerdem haben wir ein Paar SEO-Tipps für Sie. Viel Spaß beim Lesen! Kreativität in der Display-Werbung zahlt sich aus

Kreation ist ein Schlüsselelement für den Erfolg einer Online-Kampagne. Das ergab die aktuelle OVK-Studie „The Power of Creation“, die sich mit der Frage beschäftigt, wann eine Online-Werbung beim Verbraucher ankommt. Hierbei wurde die Rolle der Kreation von Standard-Werbemitteln in Bezug auf Blickkontakt und Betrachtungsdauer als zwei zentrale Elemente der Werbewahrnehmung untersucht. Ob ein Werbemittel überhaupt betrachtet wird, ist zu 47 Prozent von der Kreation abhängig. Eine gute kreative Kampagne kann zudem auch die Betrachtungsdauer auf das Sechsfache steigern und somit die Kaufabsicht verdoppeln.

Internet-Kampagnen werden zunehmend komplexer

In der digitalen Werbung sind hochkomplexe Kampagnen inzwischen Gang und Gebe. Der Anteil an Online-Kampagnen, die mit 50 oder mehr Anzeigenversionen gestaltet sind, ist im Vergleich zu 2010 um rund 32 Prozent gestiegen. Das ergibt eine aktuelle Studie von DG MediaMind. Der dabei ermittelte Komplexitätsindex, zeigt, dass die Komplexität der Kampagnen in den vergangenen drei Jahren um mehr als 20 Prozent anstieg. Ein Grund hierfür ist, dass den Marketing-Verantwortlichen bei der Auslieferung digitaler Werbemittel inzwischen unzählige Wahlmöglichkeiten hinsichtlich Platzierung, Zeitpunkt, Format, Zielgruppe, Endgerät und Messung zu Verfügung stehen.

Tipps für SEO

Für Publisher ist es sehr wichtig, auf den oberen Plätzen der Google-Suchergebnisliste zu landen. Aber wie schafft man das? Auf affiliate-inside.de finden Sie dazu ein paar Anregungen. Wichtig ist zum Beispiel, dass der Content auf die jeweilige Zielgruppe zugeschnitten ist und nicht auf Google. Hierbei ist es unerlässlich, dass der Content dem User einen Mehrwert bietet und er entsprechend lange auf der Seite bleibt. Natürlich spiegelt sich im Ranking auch der Traffic von Social Media-Profilen wider!

10 Prozent Rabatt* auf Autoreifen

ePN_Autoreifenkampagne_DEVom 18.11. bis zum 25.11.2013 bietet eBay 10 Prozent Rabatt* auf Autoreifen. Käufer müssen lediglich den Gutscheincode „CWINTER13“ bei der Kaufabwicklung eingeben und erhalten 10 Prozent Rabatt* auf ihren Einkauf. Dieser Gutschein ist gültig für die Kategorie „Reifen“ (hier geht es zur Kategorie) und gilt nur bei Bezahlung mit PayPal.de. Der Gutschein kann nicht auf die anderen Bereiche der Oberkategorie „Autoreifen und Felgen“ angewandt werden. Zudem kann der Gutscheincode bis zu fünfmal eingesetzt werden. Pro Einkauf kann maximal ein Rabatt von 100 Euro gewährt werden.

*Gutscheinbedingungen

Weitere Informationen zu unserer Aktion finden Sie hier.

Wir freuen uns Ihnen dieses Bonus-Angebot im November anbieten zu können. Gerne beantworten wir Ihre Fragen. Senden Sie uns diese bitte über unser Kontaktformular oder per E-Mail an ePN-cs-german@ebay.com.

Was immer Dich in Weihnachtsstimmung bringt: Optimieren Sie Ihre Conversion Rate mit der eBay-Weihnachtskampagne!

UnbenanntEs weihnachtet sehr! Auch in diesem Jahr wollen wir Ihnen die Möglichkeit bieten, vom erfolgreichen Weihnachtsgeschäft bei eBay zu profitieren. Bis Ende des Jahres läuft wieder eine tolle Kampagne, mit der Sie den Traffic zu eBay optimieren können. Auf der Landing Page WOW! Angebote zu Weihnachten finden sie tolle Angebote aus verschiedenen Kategorien. Darüber hinaus finden Sie auch ausgewähltes Weihnachtsinventar innerhalb der beliebten eBay Kategorien, wie zum Beispiel Elektronik, Gemütliches und schönes Zuhause sowie Kinder und Spielwaren.

Event-Serie „ Die Bescherung vor der Bescherung  “

An den nächsten fünf Wochenenden wird es je ein Weihnachtsevent geben. Bei dieser Event-Serie „Die Bescherung vor der Bescherung“ können Nutzer ausgewählte Produkte mit Top-Rabatten von bis zu -70% ggü. UVP kaufen und sparen. Das erste Event startet diesen Samstag (16.11.2013, 8:00 Uhr) und läuft bis Sonntag (17.11.2013, 23:59 Uhr).

Hilfreiche Tipps für Custom Banner

Tipps_Custom Banner_eBay Partner Network_Affiliate ProgrammDas Custom Banner ist einer der unterschätzten Bestandteile des eBay Partner Networks. In den letzten Jahren wurde es sehr effektiv umgestaltet, aus diesem Grund möchten wir unseren Publishern dieses fabelhafte Tool erneut vorstellen. Mit dem Custom Banner können Sie Produkte aus jeder eBay-Kategorie anzeigen. Verwenden Sie hilfreiche Filter (einige dieser zahlreichen Filter sind unten abgebildet), um nur das anzuzeigen, was Sie möchten.

Tipps_Custom Banner_eBay Partner Network_Affiliate ProgramHier nun eine Anleitung mit 7 Schritten, die Ihnen zeigt, wie Sie Ihr erstes Custom Banner erstellen können!

Custom Banner erstellen

  1. Wählen Sie Ihr Programm und Ihre Kampagne aus.
  2. Legen Sie folgende Informationen fest: Format, Layout, Größe der Anzeige, Inhaltsart und fügen Sie – der Klarheit halber – Text im Feld „Suchen“  hinzu.
  3. Erstellen Sie ein individuelles Thema, damit der Inhalt perfekt zu Ihrer Webseite passt.
  4. Wählen Sie eine Kategorie für Ihr Produkt aus. Im Beispiel oben handelt es sich um die Kategorie Handys & Kommunikation mit dem Suchbegriff iPhone 5. Bitte beachten Sie, dass Sie mehrere Kategorien und Suchbegriffe auswählen können.
  5. Sollten in Ihrem Custom Banner unerwünschte Artikel auftauchen, so können Sie unerwünschte Suchbegriffe und Kategorien ausschließen.
  6. Die erweiterten Optionen bieten eine Vielzahl an Parametern an, mit denen Sie Ihre Anzeige eingrenzen, billigere Artikel durch Festlegen eines Mindestpreises entfernen, nur Sofort-Kaufen-Angebote anzeigen oder nur Ergebnisse von Verkäufern mit Top-Bewertung berücksichtigen können.
  7. Kopieren Sie den erzeugten Code und fügen Sie ihn in Ihre Website ein.

Tipps_Custom Banner_eBay Partner Network_Affiliate Program

Und noch ein Tipp: Falls Sie Google Chrome verwenden, klicken Sie auf das Schild-Symbol und anschließend auf „Unsichere Inhalte laden“, bevor Sie mit der Arbeit beginnen — ansonsten wird keine Vorschau angezeigt.

Aktuelles aus der Affiliate- und Advertising-Branche

201403_ePN-Blog_NewsletterUm optimal auf den User eingehen zu können, ist es wichtig zu wissen, was dieser sich wünscht. Lesen Sie in dieser Ausgabe was Verbraucher von Werbungtreibenden erwarten und warum es Sinn macht, auch mobil Werbung zu schalten. Außerdem haben wir Neuigkeiten in den Trends Social Media und Video-Marketing. Viel Spaß beim Lesen! Das erwarten Konsumenten von Werbungtreibenden

Konsumenten wünschen sich, dass Marken ihnen mehr Möglichkeiten bieten, sie stärker an ihrer Markenwelt teilhaben lassen. Das ergibt die neueste Studie brandshare der Agentur Edelmann, für die 11.000 Konsumenten in acht Ländern befragt wurden. Demnach möchte der Großteil der deutschen Verbraucher (87 Prozent), dass Marken sie mehr in ihre Markenwelt einbinden. Nur 7 Prozent sind der Meinung, dass Marken dies bereits ausreichend tun. Edelmann hat mit der Studie sechs Dimensionen des Teilhabens definiert, die sich positiv auf die Geschäftsentwicklung auswirken können: Shared Experience (gemeinsame Erlebnisse), Shared Dialog (miteinander reden), Shared Goals (gemeinsame Ziele), Shared Values (gemeinsame Werte), Shared Product (Mitgestalten von Produkten) und Shared History (transparente Herkunft und Geschichte). Den deutschen Konsumenten sind vor allem gemeinsamen Ziele, gemeinsame Werte sowie das Mitgestalten von Produkten wichtig. Außerdem fällt auf dem deutschen Markt auf, dass die Kunden scheinbar voraussetzen, dass Unternehmen und Marken dialogbereit sind.

Twitter ist beliebter als Facebook

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, sich online zu „connecten“. Bei Google+, YouTube & Co. informiert, trifft und tauscht man sich über aktuelle Trends und Interessen aus. Allen voran geht Facebook – Oder doch nicht mehr? Die US-Investmentbank Piper Jaffray’s liefert mit ihrem halbjährlichen Bericht über das Verhalten amerikanischer Teenager eine überraschende Antwort. Während im Herbst 2012 noch 42 Prozent der Jugendlichen angab, dass Facebook ihr wichtigstes Netzwerk ist, hat sich die Zahl in diesem Herbst nahezu halbiert (23 Prozent). Twitter hat Facebook den Rang abgelaufen und ist zurzeit beliebter: Mit 26 Prozent liegt der Microblogging-Dienst bei den Jugendlichen auf Platz 1 der Beliebtheitsskala.

Second Screen Ads verbessern die Werbewirkung

Fast zwei Drittel der deutschen Handybesitzer hat ein Smartphone. Es wird gemailt, gesurft oder geshoppt. Inzwischen werden sogar Befragungen mobil durchgeführt. Die aktuelle Studie TNS Infratest Mobile Club hat nun untersucht, welche Wirkung ein parallel zu einem Fernsehspot ausgeliefertes Mobile Ad Banner hat. Am Beispiel einer aktuellen Kampagne wurde hierzu das getestete Werbebanner auf mobile Websites ausgeliefert. Beantwortet wurde der Test mithilfe einer Befragungs-App, die sich die Teilnehmer vorher auf ihr Tablet oder Smartphone geladen haben. Heraus kam, dass die Teilnehmer, die Kontakt mit dem TV-Spot und dem mobilen Banner hatten, ein höheres Interesse an der Marke des FMCG-Kunden und ein positiveres Markenbild hatten. Außerdem wurden hier sowohl eine stärker ausgeprägte Weiterempfehlungsbereitschaft sowie eine verstärkte Kaufbereitschaft gemessen.

Wieso sind meine Einnahmen negativ?

Negative EinnahmenWie Sie ja sicher wissen, gilt bei eBay Partner Network seit 1. Oktober ein neues Preismodell, das für mehr Transparenz bei den Zahlungen und Einnahmen sorgt. Seit dessen Einführung erkundigen sich viele von Ihnen nach den negativen Transaktionen in den Statistiken. Wie bei jedem Geschäft, gleich ob online oder offline, geben Kunden mitunter Artikel zurück. Als Marktplatz hat eBay jedoch eigene Variablen, die sich auf den Endwert eines Kaufs oder die eBay-Verkäufergebühren auswirken können. Dafür einige Beispiele (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

  • Kunden können Artikel zurückgeben  (eBay-Rücknahmebedingungen: http://pages.ebay.de/help/buy/return-item.html)
  • Verkäufer erhalten Rabatte und/oder profitieren von Sonderaktionen, was sich auf ihre Verkaufsprovision auswirkt
  • Verzögerungen bei den Verkaufsprovisionen durch nicht bezahlte Artikel (die Transaktion geht durch, aber mit dem Eingang der Bezahlung gibt es Probleme)

Bisher wurden alle diese Aktionen im Algorithmus zur Berechnung Ihrer EPC berücksichtigt und Sie haben das Ergebnis in der Transaktionsstatistik als Anpassung in der Spalte D („Betrag“) gefunden.

Mit dem neuen transparenten Erlösanteil-Vergütungsmodell hat ePN eine zusätzliche Spalte – die Spalte U, „Einnahmen“ – eingeführt. So werden Ihnen alle abgeschlossenen Transaktionen sowie die Verkäufergebühren (Spalte D) und natürlich Ihre Einnahmen pro Transaktion (Spalte U) angezeigt.

Sehen wir uns nun ein Beispiel für einen Tag mit negativen Einnahmen an und wie es dazu kommen kann. Die Statistik unten stammt von einem Publisher, der normalerweise positive Tageseinnahmen hat. Wie Sie aber sehen, kam es am 12. Oktober zu negativen Einnahmen:

 

Statistik

 

 

Nähere Angaben zu Ihren eigenen Tagesseinnahmen können Sie Ihrer Transaktionsstatistik entnehmen. An diesem Tag wurden für den Publisher 14 Transaktionen aufgezeichnet, bei zwei dieser Transaktionen handelte es sich aber um Rückabwicklungen vorheriger Transaktionen:

Statistik nach Tag

Durch diese Rückabwicklungen werden Einnahmenbeträge korrigiert, die ein paar Tage zuvor für den Publisher verbucht wurden. Seitdem wurden diese Transaktionsbeträge und die zugehörigen Verkäufergebühren aufgrund der Rückgabe von Ware oder der Nichtbezahlung von Artikeln reduziert oder rückabgewickelt. Dies wiederum bedeutete, dass auch die Einnahmen des Publishers für diese beiden Transaktionen reduziert oder rückabgewickelt wurden.

Wenn Sie sich die Transaktionsstatistik noch genauer ansehen, stellen Sie fest, dass diese beiden Transaktionen und die damit verknüpften Einnahmen ursprünglich 7 Tage zuvor dem Publisher zugeschrieben wurden:

Statistik

 

Wir hoffen, Ihnen mit diesem Blogbeitrag geholfen zu haben. Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an unser Kundenservice-Team.