Tools: API & Feeds

eBay Site Feed Ende

Planned-Deprecation-of-Four-ePN-ToolsVor ein paar Tagen haben wir erfahren, dass einige Partner Schwierigkeiten bei der Verwendung von eBay-Website- RSS-Feeds hatten. Nach einer genaueren Überprüfung, hat unser Team entschieden, dass die Legacy-Feeds nicht für diesen Zweck verwendet werden sollten.  Die Möglichkeit neue Feeds mit diesem Verfahren zu erstellen, wurde zusätzlich vor einer Weile von der Website genommen.  

Während das technische Team daran gearbeitet hat, die Website-Feeds kurzfristig wieder zu bekommen, werden sie in den kommenden Wochen nun dauerhaft offline gehen. Unsere Empfehlung für jeden, der diese Website-Feeds  derzeit verwendet, ist stattdessen unser ePN RSS Feed-Tool zu benutzen.

 

Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns bitte oder schreiben eine Email an: EPN-cs-german@ebay.com

Mehr Umsatz dank API

Keyboard_TypingKaum ein ePN-Tool ist so leistungsstark wie die API (Application Programming Interface, Programmierschnittstelle). Die API ermöglicht Ihnen nicht nur den Zugriff auf den gesamten eBay-Warenbestand, sondern Sie können mit ihrer Hilfe auch Angebote anpassen, um Ihre Kampagnen zu optimieren und Ihre Konversionsraten zu verbessern. Publisher mit fortgeschrittenen Programmierkenntnissen können mit der API die Benutzeroberfläche nach Belieben anpassen und so ihre Chancen auf eine bessere Performance erhöhen. Im Folgenden haben wir einige Punkte zusammengestellt, die Sie bei der Arbeit mit der API beachten sollten:

Was kann ich mit der API tun?

Die API ist das offenste und leistungsstärkste Tool, um eBay-Angebote so anzupassen, dass sie harmonisch mit Ihrer Website zusammenarbeiten. Sie bietet auch Funktionen zur Integration von ePN-Berichten in Ihre eigenen Backend-Systeme, sodass Sie Ihre Performance besser überwachen können.

eBay-Angebote anpassen

Mit der API können Sie die eBay-Angebote unter Zuhilfenahme von Filtern anpassen und so Ihr Leistungspotenzial maximal nutzen. Die API stellt eine Vielzahl von Aufrufen und Filtern zur Verfügung, mit denen Sie experimentieren können, um genau den Mix zu finden, der bei Ihren Besuchern am besten funktioniert.

So kann z.B. eine Preisvergleichswebsite die API dazu nutzen, eBay-Produkte anzuzeigen, die von Verkäufern mit Top-Bewertung verkauft werden, die oberhalb eines bestimmten Betrags liegen und bei denen kostenloser Versand angeboten wird. Diese Möglichkeiten können zu einem massiven Anstieg der Konversionsraten führen.

Wie kann ich auf die API zugreifen?

Zunächst müssen Sie hier die Mitgliedschaft im Entwicklerprogramm beantragen. Wenn Ihrem Antrag stattgegeben wurde, gehen Sie zu „Mein Konto“ und klicken Sie auf „Generate Production Keys“, um eine Anwendungs-ID abzurufen.

Wählen Sie dann einen Aufruf aus, sehen Sie sich den Beispiel-Code an und testen Sie ihn mit Ihrer Anwendungs-ID.

Jetzt können Sie Ihre eigene App erstellen, sie testen und sie dann vom eBay-Entwicklerprogramm genehmigen lassen. Wenn dies erledigt ist, können Sie täglich bis zu 5000 Anfragen pro IP durchführen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Checkliste für die Liveschaltung.

Welche APIs gibt es? Wie kann ich meine Angebote filtern?

Von der Vielzahl der APIs, die wir zur Verfügung haben, sind die Finding-API und die Shopping-API die beliebtesten.

Finding-API

Mit der Finding-API können Sie für die Suche nach Artikeln die Finding Platform von eBay verwenden. Diese API ermöglicht erweiterte Suchen nach eBay-Artikeln und stellt nützliche Metadaten zur Verfeinerung von Suchvorgängen und zur Verbesserung der Sucherfahrung bereit.

In der Finding-API stehen die folgenden Aufrufe zur Verfügung:

Shopping-API

Die Shopping-API wurde hinsichtlich Reaktionsgröße, Geschwindigkeit und Benutzerfreundlichkeit optimiert. Sie können die Shopping-API zur Suche nach eBay-Artikeln, Produkten und Testberichten und Mitgliedsinformationen sowie nach beliebten Artikeln und Suchen verwenden. Außerdem können Sie öffentliche eBay-Daten abrufen und in einem käuferfreundlichen Format darstellen lassen, das von Widgets, Suchtools und anderen käuferorientierten Anwendungen genutzt werden kann.

In der Shopping-API stehen die folgenden Aufrufe zur Verfügung:

Weitere APIs

Darüber hinaus gibt es noch weitere APIs, die Ihnen dabei helfen, attraktive Inhalte zu erstellen und das Nutzungserlebnis zu verbessern:

  • Merchandising-API: Mit dieser API können Sie auf einfache Weise verfügbare Artikel und Produkte finden, die ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten oder anderweitig bei eBay-Käufern beliebt sind.
  • Trading-API: Diese API bietet einen sicheren, authentifizierten Zugriff auf private eBay-Daten.
  • Best Match-API: Mit dieser API können Sie sich einen Überblick über wichtige Faktoren verschaffen, die sich auf Ihr Ranking bei der Suchergebnissortierung nach dem Kriterium „Beliebteste Artikel“ auswirken.

Wir hoffen, Ihnen mit dieser Übersicht ein wenig geholfen zu haben. Wenn Sie der Meinung sind, dass wir uns an dieser Stelle eingehender mit den APIs beschäftigen sollten, teilen Sie uns das bitte mit. Wie immer können Sie unten Ihre Kommentare abgeben und wir werden uns bemühen, Ihre Fragen zu beantworten.

Ihre Checkliste für ein erfolgreiches Jahr 2013

Tools-ChecklistDamit das noch recht junge Geschäftsjahr 2013 für Sie so erfolgreich wie möglich verläuft, möchten wir Ihnen eine kurze Tool-Checkliste mit an die Hand geben. Erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten von Link-Generator, Custom Banner, Werbemittelgenerator und der eBay API. Mit diesen Tools können Sie nicht nur Ihre eBay-Integrationen optimieren, sondern auch gleichzeitig die Qualität Ihres Traffics erhöhen! Nutzen Sie den Link-Generator, um auf spezielle Angebote bei eBay zu verlinken

Mit dem vielseitigen und benutzerfreundlichen Tool „Link-Generator“ (im ePN unter Tools > Link-Generator abrufbar) können Sie nicht nur einfache Textlinks, sondern auch schnell und einfach HTML-/Javascript-Codes erstellen, um die User auf eBay Landing-Pages Ihrer Wahl weiterleiten zu können.

Wie einige von Ihnen bereits wissen, ist das Feld „Link-Text“ optional. Wenn Sie lediglich einen Code benötigen, um Textinhalte, Bilder oder Videos mit einer Individuellen URL zu verlinken, können Sie dieses Feld leer lassen. 

Linkgenerator

 

Wenn Sie den HTML- Code an mehreren Stellen, aber für verschiedene eBay-Landing-Pages einbetten möchten, können Sie den „Basis“- Code immer wieder neu verwenden und einfach nur die jeweilige individuelle Ziel-URL innerhalb des Codes (nach „mpre=“) austauschen. Sie können bei Bedarf auch die Kampagnen-ID und die Persönliche ID (Custom-ID) im Code ändern. Ausführlichere Informationen zu diesem Thema finden Sie auch in diesem Blog-Eintrag. 

 

Mithilfe des Custom Banners integrieren Sie aktuelle eBay-Angebote spielend einfach

Mit dem eBay „Custom Banner“  (Tools > Widgets > Custom Banner) können Sie ganz einfach ein individuelles Flash-Banner mit aktuellen, zum jeweiligen Seiten-Content relevanten eBay-Angeboten auf Ihren Seiten integrieren. Damit erhalten Sie ein attraktives, selbst-aktualisierendes Banner und können Ihre User noch zielgruppengerechter ansprechen.

Um das Custom Banner nutzen zu können, wählen Sie zunächst aus den verfügbaren Vorlagen das von Ihnen bevorzugte Anzeigen-Layout aus. Sie haben die Möglichkeit, die Größe des Banners sowie das Design der einzelnen Bannerelemente zu bestimmen.

Custom Banner I

Anschließend definieren Sie den Inhalt Ihres Banners. Hier können Sie mittels positiver und negativer Suchbegriffe, Kategorien, Verkäufer, Preispanne usw. die anzuzeigenden Inhalte genau auf Ihre Zielgruppe ausrichten. Haben Sie Ihr Banner fertig konfiguriert, wird der Code, den Sie zum Integrieren des Banners benötigen, automatisch generiert.

 

Custom Banner

 

Natürlich können Sie auch unseren Werbemittel-Generator nutzen, um beispielsweise Logo- oder Suchfeld-Banner zu erstellen.

Auch hier haben Sie bestimmte Konfigurationsmöglichkeiten, wie zum Beispiel die Größe oder den Typ des Banners. Seit Mitte Januar sind die Werbemittel mit dem neuen eBay Logo und einer überarbeiteten Technologie, die eine noch bessere User-Experience erlaubt, verfügbar. Die am häufigsten verwendeten Werbemittel wurden in diesem Zuge automatisch in unserem System aktualisiert und per Push auf die Partner-Seiten verteilt. Sollten Sie wider Erwarten auf Ihren Seiten dennoch alte Werbemittel entdecken, möchten wir Sie bitten, diese bis zum 28. Februar zu aktualisieren, da nach diesem Datum die Anzeige der alten Werbemittel nicht mehr möglich sein wird.

Mit der eBay API generieren Sie noch mehr hochwertigen Traffic

Für die technisch-versierten unter Ihnen ist die eBay API ein äußerst hilfreiches Tool: Die API ist eine Programmierschnittstelle, mit der Sie Zugriff auf die umfangreiche eBay-Datenbank bekommen.  Mit der Nutzung der API kann Ihre Website bzw. Ihre Anwendung die gespeicherten Informationen, wie Produkt- oder Sellerinformationen, abrufen, indem in Echtzeit eine Anfrage an die eBay-Datenbank gestellt wird und ein oder mehrere Ergebnisse zurück gegeben werden.

Um die eBay API zu integrieren, müssen Sie sich zunächst beim eBay Developer-Portal anmelden. Dort erhalten Sie Ihre individuelle App ID und damit Zugriff auf die Daten, die auf eBay aktuell gelistet werden. Ist dieser Schritt getan, können Sie Ihre gewünschten API-Calls generieren.

Den einfachsten Call erstellen Sie mit der eBay Finding API. Die Finding API erlaubt es Ihnen, nach speziellen Kategorien, Keywords und Sellern zu filtern, um somit genau das von Ihnen gewünschte Ergebnis zu bekommen. Im Developer-Portal finden Sie detailliertere Informationen dazu.

Nachdem Sie den API-Call generiert haben, müssen Sie die über den Call gelieferten Informationen noch in eine für die Webseiten-Besucher lesbare Form bringen. Sie haben grundsätzlich die Möglichkeit, die Daten in den Formaten JSON, SOAP, XML oder Text anzufordern. Weitere grundlegende Informationen zur API-Nutzung finden Sie auch hier.

Wir hoffen, dass die von uns erstellte Tools-Übersicht Ihnen dabei hilft, eBay-Inhalte optimal auf Ihren Seiten einzubinden und jeweils zielgruppengerecht auszusteuern, um somit hochwertigen Traffic zu eBay zu senden und schließlich von der Qualität Ihres Traffics zu profitieren. Haben Sie Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare.

Selektive Auswahl von Sellern & Produkten – Ideen zum Valentinstag

Seller-Produktdetaillseite.png

Das Fest der Liebenden steht vor der Tür und viele Paare fangen langsam an sich über den Valentinstag Gedanken zu machen, der - wie jedes Jahr -  am 14. Februar stattfindet. Wer sein Geschenk nicht wieder last minute im Supermarkt oder beim Blumenhändler nebenan kaufen möchte, um dort womöglich nur noch zweitklassige Restbestände vorzufinden, den erwartet bei eBay eine große Auswahl an Produkten, über die Mann und Frau sich garantiert freuen. Beliebte Valentinstags-Geschenke für Damen sind zum Beispiel edle Parfums von bekannten Marken wie Jil Sander, Chanel oder Escada. Aber auch Schmuck und Accessoires, wie Tücher, Taschen oder Portemonnaies sind immer gern gesehen.

Mit der eBay API (grundlegende Informationen zur API finden Sie in diesem Blog-Beitrag) haben Sie die Möglichkeit Ihre Webseiten gemäß der Wünsche Ihrer Kunden zu optimieren und so vom lukrativen Valentinstags-Geschäft zu profitieren.

Die eBay Finding API erlaubt es Ihnen Kategorien, Keywords und Seller innerhalb des Webservice Aufrufs festzulegen, um somit das gewünschte Ergebnis zu erreichen (detaillierte Informationen  zur Anwendung der Finding API finden Sie im eBay Developers Program).

sellected_seller_products

Dazu ein kurzes Beispiel, welches veranschaulicht wie man die Auswahl der Seller vornehmen kann.

// Allgemeine Informationen

// Tracking Information

$apicall .= "&affiliate.networkId=9";

$apicall .= "&affiliate.trackingId=5337088923";

$apicall .= "&affiliate.customId=456";

//Item Filter

$apicall .= "&itemFilter(1).name=Seller&itemFilter(1).value= uhreneltern ";

Nach den allgemeinen Informationen, die man der eBay Finding API übergeben muss, folgen die trackingrelevanten IDs. Damit wäre ein erster Aufruf bereits möglich, ohne dass genauere Eingrenzungen vorgenommen wurden.

Nun aber zur Auswahl eines oder mehrerer Seller, die relevante Items anbieten. Dafür legt man einen Filter mit dem Namen „Seller“ und dem Namen des gewünschten Sellers als Value an. Die Namen der entsprechenden  eBay Seller finden sich jeweils auf der Produkt-Detailseite, rechts neben dem Item.

seller_selection

Bekanntermaßen führen bei den Herren häufig Elektronik-Artikel die Wunschlisten an – so auch am Valentinstag. Die Auswahl ist riesig! Unterhaltungselektronik, Navigationsgeräte, Smartphones und  Digitalkameras, sie alle lassen Männerherzen höher schlagen. Wir möchten daher speziell hierfür eine Liste von Saturn Sellern vorstellen, die stets attraktive Artikel über eBay verkaufen. Die Auswahl der Seller im API Call erfolgt nach demselben Schema wie im oben genannten Schmuck-Beispiel.

Zum Beispiel saturn-duesseldorf-sevens:

saturn_seller

Hier eine Liste mit allen Saturn Läden, die auch über eBay verkaufen:

saturn-koblenz-bubenheim (1105883004)

saturn-frankfurt-bergerstrasse (1106704640)

saturn-luebeck (1105794446)

saturn-dortmund-eving (1105901568)

saturn-berlin-charlottenburg (1106028272)

saturn-dresden (1106696540)

saturn-landshut (1106039431)

saturn-duesseldorf-sevens (1106170514)

saturn-koeln-maybachstrasse (1106035749)

saturn-schweinfurt (1117295313)

saturn-heidelberg (1106031151)

saturn-duisburg (1107088908)

Profitieren Sie von eBay's Smartphone-Verkäufen

In Zeiten, in denen gefühlt täglich bessere, schnellere Smartphones mit noch schärferem Display auf den Markt kommen, ist es alles andere als einfach, den Überblick zu behalten. Diese Entwicklung hat aber auch ihr Gutes, zumindest für ePN-Publisher: Es gibt ständig Kunden, die ihr Handy gegen ein neueres Gerät eintauschen und das alte verkaufen möchten.

Nachdem Apple letzten Monat das iPhone 5 vorgestellt hatte, schnellte die Zahl der Angebote für das iPhone 4S um 75 Prozent in die Höhe – nach der Einführung wurden fast 4000Geräte zusätzlich eingestellt. Und zwischen dem 1. und 28. September 2012 wurden bei www.ebay.co.uk  über 42.000 iPhone-Modelle mit einem Durchschnittspreis von 236 £* verkauft, was einen Umsatz von knapp 10 Millionen £ bedeutet!

Diese Zahlen zeigen, dass Produkteinführungen eine hervorragende Gelegenheit darstellen, sich ebenfalls ein Stück vom Kuchen zu sichern. Und wir möchten, dass Sie wissen, welche Ressourcen und Tools Ihnen zur Verfügung stehen und dabei helfen können, die riesige Menge an Produkten, die bei eBay angeboten wird, in bestmöglicher Weise für sich zu nutzen.

„Handy & Kommunikation“-Startseite

Wenn Sie überlegen, wie Sie das eBay-Inventar in Ihre Website integrieren können, bietet die Seite „Handy & Kommunikation“ einen hervorragenden Einstieg. Über einen einfachen Link, den Sie mit dem ePN-Link-Generator erstellen können, gelangt der Nutzer zu einer Seite mit Produktvorstellungen und Informationen, auf der stets die neuesten Geräte und eine Bestsellerliste präsentiert werden.

Produktbasierte Erfahrungsseiten

Für viele der aktuellsten Geräte gibt es spezielle Seiten mit Erfahrungsberichten, die hilfreiche Informationen für die Eingrenzung von RSS-, Produkt- und API-Feeds bieten. Auf diesen Seiten werden Produkte verschiedener Verkäufer unter einem Dach präsentiert und können nach dem Artikelzustand („Neu“, „Generalüberholt“ oder „Gebraucht“) durchsucht werden.

Außerdem bieten diese Seiten Informationen zu Preistrends und ausführliche Produktbeschreibungen (die auch auf den einzelnen Produktseiten zu finden sind) sowie Testberichte von eBay-Nutzern. Ein gutes Beispiel für eine solche Seite finden Sie hier.

Link-Generator

Mit dem Link-Generator können Sie strategische Links zu ausgewählten eBay-Inhalten platzieren. Sie haben dabei die Wahl zwischen mehreren Link-Typen – von Links, die die Artikelnummer verwenden, über Links auf Basis der eBay-Produkt-ID bis hin zu Links mit eigener URL. Mehr zum Link-Generator und dessen Funktionsumfang finden Sie hier.

Individuelles Banner

Mit den nahtlos in Ihre Website integrierbaren individuellen Bannern können Sie eingrenzen, welche Produkte Sie anzeigen möchten. Geben Sie dazu einfach den Kategorienamen oder die Kategorie-ID ein und wählen Sie bis zu fünf Suchbegriffe aus. Wie Sie individuelle Banner bei eBay Motors einsetzen können, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Produkt-Feed/API

Der Produkt-Feed und die Finding API sind die ePN-Tools mit der größten Spezialisierung und eignen sich vor allem für Websites mit hohem Traffic-Aufkommen. Die Integration dieser Tools in Ihre Website erfordert zwar einen gewissen Entwicklungsaufwand, bietet Ihnen anschließend aber sehr genaue Suchparameter. Sie können damit Käufern helfen, das Gesuchte schneller zu finden, und so für bessere Konversionsraten sorgen. Mehr zur Finding API finden Sie in unserem Artikel zur Nutzung der produktbasierten eBay-Erfahrung mit der API.

Die eBay-Kategorie „Handy & Kommunikation“ verzeichnet hohe Zuwachsraten und kann mithilfe einiger dieser Tools wirkungsvoll in Ihre Website integriert werden. Dabei sollten Sie aber nicht nur an neue Handys denken, sondern auch Gebrauchtgeräte in den Fokus rücken, um Ihre Besucher so über die besten Angebote zu informieren.

Haben Sie schon Erfahrungen mit einem dieser Tools gesammelt? Nutzen Sie die Kommentarfunktion, um andere daran teilhaben zu lassen oder Ihre Fragen zu diesem Thema loszuwerden.

Wildcard-Suchen werden nicht mehr unterstützt - UPDATE

UPDATE Oktober 30, 2012: Wir haben uns Ihr Feedback zu diesem Thema zu Herzen genommen und teamübergreifend daran gearbeitet, die Situation für diejenigen von Ihnen, die mit Wildcard-Suchen gearbeitet haben, etwas zu erleichtern. So konnten wir die Frist zur Einstellung der Wildcard-Funktionalität bis zum 5. November verlängern. Diese Frist betrifft folgende Programme: USA, Großbritannien, Australien, Italien, Frankreich und Kanada. In den übrigen europäischen Ländern, mit Ausnahme von Deutschland, tritt die Änderung Mitte November in Kraft. Im deutschen Programm wird die Wildcard-Suche voraussichtlich erst im Januar 2013 eingestellt.

Wir hoffen unseren betroffenen Partnern damit etwas mehr Zeit für die Anpassung ihrer Suchabfragen zu verschaffen, um negative Auswirkungen auf ihre Performance weitestgehend vermeiden zu können. Darüber hinaus arbeiten unsere Produkt-Teams an einer umfassenden Zusammenstellung von FAQs, die wir voraussichtlich in den nächsten Tagen zur Verfügung stellen können.

*****

Wir haben in letzter Zeit einige Anfragen von Ihnen bekommen, ob Wildcard-Suchen in Zukunft noch innerhalb der Finding-API, der RSS-Feeds oder anderer eBay Tools genutzt werden können. Diese Funktionalität kann ab dem 29. Oktober 2012 leider nicht mehr unterstützt werden.

Mittels Wildcard-Suche konnte sich der Nutzer alle möglichen Schreibweisen zu einem Begriff anzeigen lassen. Die Suche konnte z.B. mit dem entsprechenden Keyword gefolgt von einem Stern (*) gestartet werden. Eine Suche nach "ip*"gab beispielsweise alle Begriffe "ipod, ipods, ipad, ipads, ipadd" usw. im Titel als Suchergebnis aus.

eBay unterstützt die Wildcard-Suche ab sofort nicht mehr, da mit den letzten Optimierungen der Such-Funktionalitäten nun bereits viele unterschiedliche Schreibweisen eines Begriffs als Suchergebnis mit ausgegeben werden. Mit diesen Änderungen können Suchergebnisse in Zukunft noch viel schneller und effizienter ausgegeben werden, insofern wird die Wildcard Funktionalität nicht mehr benötigt.

Uns ist bewusst, dass diese Änderung unter Umständen für Sie einen Mehraufwand bedeutet, falls Sie die Wildcard-Suche bisher sehr erfolgreich genutzt haben und Sie nun Ihre Suchabfragen entsprechend anpassen müssen.

Wir vom eBay Partner Network Team konnten den Zeitplan, der von eBay Inc. vorgegeben wurde, leider nicht beeinflussen. Umso mehr möchten wir uns bei Ihnen für die sehr kurzfristige Ankündigung dieser Änderung entschuldigen. Wir werden den Kommunikationsfluss in Zukunft weiter versuchen zu verbessern und Sie bei bevorstehenden Änderungen dieser Art früher informieren.

Wir möchten uns für Ihre Mühe und Ihr Verständnis sehr herzlich bedanken.

Ihr eBay Partner Network Team

Gast-Blog-Beitrag von R.O.EYE – Die API: Einfacher als gedacht!

Viele Publisher lassen sich möglicherweise allein schon vom Gedanken an die API abschrecken. Doch wenn man eine Website wie eBay mit einem dynamischen Katalog und Millionen von Produkten mit sich ständig ändernden Preisen nutzt, ist das Tool einfach zu gut, um es zu ignorieren. Worum handelt es sich also?

Gute Frage! API steht für Application Programming Interface (Programmierschnittstelle) und bietet dem Programmierer bzw. Developer die Möglichkeit Zugriff auf Datenbanken zu erlangen, um gespeicherte Informationen (z.B. Produkt- und Sellerinformationen) nutzen zu können – oder einfacher gesagt: Mit der API kann Ihre Website, Ihre Anwendung oder Ihr Widget Fragen an die eBay-Datenbank stellen und erhält eine entsprechende Antwort. Denken Sie nur an die Möglichkeiten, die Sie haben, wenn Ihre Website tatsächlich direkt auf die eBay-Datenbank zugreifen kann! Und das Beste bei dieser Sache? Wenn Sie bereits selbst Ihre eigene Website erstellen, dann dürfte es Ihnen mit großer Wahrscheinlichkeit nicht allzu schwer fallen, die API zu integrieren ...

Drei einfache Schritte:

Zunächst müssen Sie sich beim eBay-Entwicklerprogramm anmelden. Sie erhalten eine AppID, die Ihr eindeutiges Token für den Zugriff auf die API ist. Sie erhalten außerdem einen Sandbox- und Product Key. Wenn Sie ein Verkäufertool erstellen, können Sie es in der Sandbox unter Verwendung von Scheinangeboten testen. Ansonsten sollten Sie die AppID des Produktionsschlüssels direkt verwenden. Damit erhalten Sie Zugriff auf eBay-Daten, die live auf der Website angezeigt werden.

Im zweiten Schritt müssen Sie Ihren API-Aufruf erstellen. Der einfachste Aufruf lautet FindProducts und kann in Form einer einfachen URL erstellt werden. Auf der Entwicklerseite befindet sich eine Infotour mit detaillierten Anweisungen, wie Sie einen Aufruf erstellen.

Im dritten Schritt müssen Sie die Daten, die Sie empfangen, in eine auf Ihrer Website lesbare Form umwandeln. Sie können die Daten im Format JSON, SOAP, XML oder Text (Name/Wert) anfordern.

Wenn Sie Produkt-Feeds veröffentlichen, sollte das Parsen der Daten für Sie bereits ein selbstverständlicher Vorgang sein. Anderenfalls bietet dieselbe Infotour ein einfaches JavaScript-Beispiel. Sie können JavaScript, PHP oder eine andere Ihnen bekannte Programmiersprache verwenden, um die Live-Angebote auf Ihrer Seite dynamisch zu rendern. Vielleicht möchten Sie die eBay-API auch verwenden, um Ergebnisse direkt in Ihre SQL-Datenbank zu importieren. Wenn Sie diese Option wählen, sollten Sie die Ergebnisse jedoch so filtern, dass nur Artikel importiert werden, die nicht bereits kurz vor dem Ablauf stehen. So verhindern Sie, dass abgelaufene Angebote angezeigt werden.

Und dann?

Die wirkliche Stärke der API zeigt sich darin, was Sie mit diesen Daten bewirken können. Denken Sie daran: Sie verfügen über eine direkte Live-Verbindung zur eBay-Datenbank und damit bieten sich Ihnen schier unendliche Möglichkeiten. Ein gutes Beispiel ist http://www.watchcount.com. Diese Website wurde bei den eBay Star Developer Awards 2009 ausgezeichnet. Die Seite verwendet die API, um festzustellen, welche Artikel bei eBay am häufigsten beobachtet werden. Auf dieser Website finden Sie weitere großartige, innovative Arten die API zu nutzen. In einem weiteren Beispiel werden die API-Ergebnisse zum Berechnen eines durchschnittlichen Verkaufspreises für einen Artikel verwendet. Anschließend werden die angezeigten Artikel hervorgehoben, die günstiger sind.

James Skelland, Technical Solutions Manager bei R.O.EYE

Letzte Aufforderung: Umstieg auf RSS 2.0 bis zum 31. Mai

Wie wir bereits per E-Mail und hier im Blog angekündigt haben, ist RSS 1.0 veraltet und wird nicht länger unterstützt. Die endgültige Frist für den Umstieg auf RSS 2.0 ist der 31. Mai 2012. Danach wird RSS 1.0 nicht mehr verfügbar sein. Alle Partner, die noch mit RSS 1.0 arbeiten, müssen bis zum 31. Mai auf RSS 2.0 umsteigen, um Unterbrechungen zu vermeiden. Da einige von Ihnen noch Fragen zum Umstieg hatten, haben wir für Sie hilfreiche Informationen und nützliche Blogbeiträge zusammengestellt, um Ihnen den Umstieg etwas zu erleichtern:

RSS-Feed optimierenTipps für effektive Suchstrategien mit RSS-Generator

Für Partner, die mit WordBay, phpBay und BANS arbeiten, sind zusätzliche Informationen zur RSS 2.0 Kompatibilität im letzten Abschnitt dieses Beitrags zu finden.

Wenn Sie bereits auf RSS 2.0 umgestiegen sind und überprüfen möchten, ob alles stimmt, sehen Sie sich bitte die nachfolgenden URL-Strukturen an. Vergleichen Sie diese mit den URLs, die Sie verwenden:

• RSS 2: http://rest.ebay.com/... • RSS 1: http://rss.api.ebay.com/ws/rssapi...

Wir hoffen, dass Ihnen mit diesen Informationen der Umstieg auf RSS 2.0 bis zum 31. Mai problemlos gelingt. Falls Sie noch Fragen haben sollten, wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice, damit wir Ihnen beim Umstieg behilflich sein können. Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion, für allgemeine Fragen und Kommentare.

Tipps für effektive Suchstrategien mit RSS-Generator

Im Mai 2011 haben wir bei ePN RSS 2.0 eingeführt. Nachdem nun ein Jahr vergangen ist, haben wir uns die Merkmale Ihrer RSS-Anfragen und die zurückgegebenen Ergebnisse einmal näher angeschaut. Unsere Analyse hat ergeben, dass es einige Bereiche gibt, in denen kleine Änderungen bei den Abfragen zu besseren Ergebnissen führen könnten. Begrenzen Sie die Suchbegriffe auf weniger als 100 Zeichen

Bei extrem langen Suchabfragen wird zwar eine Abfrage durchgeführt, die zurückgegebenen Ergebnisse sind jedoch nicht immer ganz zufriedenstellend. Durch eine Begrenzung der Anzahl der Zeichen in der Abfrage auf ungefähr 100 erhalten Sie bessere Ergebnisse. Diese 100 Zeichen beinhalten auch die Zeichen zum Ein- oder Ausschluss von Suchbegriffen.

Kombinieren Sie verschiedene Keywords und vermeiden Sie dabei Artikel, Pronomen, Konjunktionen und Präpositionen

Verwenden Sie nach Möglichkeit statt einzelner Suchwörter eine Kombination aus mehreren Wörtern und setzen Sie diese in doppelte Anführungszeichen. Überprüfen Sie außerdem die Schreibweise und verwenden Sie, sofern möglich, Substantive und Adjektive. In den Suchanfragen sollte auf Artikel Pronomen, Konjunktionen oder Präpositionen verzichtet werden.

Hier ein Beispiel einer Anfrage mit mehreren Suchbegriffen: Mit dieser Suchanfrage wird nach Angeboten für GPS-Empfänger und Navigationsgeräte gesucht, in deren Artikelbezeichnung nicht der Begriff „TomTom“ erscheint.

Keywordanfrage: (sport und hand gps, fahrzeug gps, gps und navigation, auto gps, gps mit verkehr und karte)-tomtom

http://rest.ebay.com/epn/v1/find/item.rss?keyword=%28sport+und+hand+gps%2C+fahrzeug+gps%2C+gps+und+navigation%2C+auto+gps%2C +gps+mit+verkehr+und+karte%29-tomtom&sortOrder=BestMatch&programid=11& campaignid=5336815162&toolid=10039&customid=333&listingType1=All& lgeo=1&feedType=rss

Das Suchergebnis lässt sich möglicherweise verbessern, indem man mehrere Suchwörter zu Suchbegriffen unter der Verwendung von doppelten Anführungszeichen zusammenfasst.

Keywordanfrage: („gps verkehrskarten“,”auto gps”,”fahrzeug gps”,”hand gps”)-tomtom

http://rest.ebay.com/epn/v1/find/item.rss?keyword=%28%E2%80%9Egps+verkehrskarten%E2%80%9C%2C%E2%80%9Dauto +gps%E2%80%9D%2C%E2%80%9Dfahrzeug+gps%E2%80%9D%2C%E2%80%9Dhand +gps%E2%80%9D%29-tomtom&sortOrder=BestMatch& programid=11&campaignid=5336815162&toolid=10039&customid=333& listingType1=All&lgeo=1&feedType=rss

Hinweis: Bitte achten Sie auch darauf, in Ihrer Keywordanfrage nach den Kommata sowie nach den Zeichen zum Ein- und Ausschluss von Suchbegriffen keine Leerzeichen zu verwenden.

Berücksichtigen von Suchbegriffvarianten wie Singular und Plural

Im Gegensatz zur eBay-Suche, bei der bei Eingabe von „rote Kleider“ im Suchfeld automatisch auch Suchergebnisse für den Suchbegriff „Kleid“ zurückgegeben werden, gibt es bei der Eingabe von Suchbegriffen in RSS-Abfragen keine automatische Suchbegrifferweiterung. Dies sollte bei der Auswahl von Suchbegriffen unbedingt beachtet werden. Denken Sie also daran, bei der Suchbegriffauswahl auch mögliche Varianten, wie Singular und Plural (z.B. „Zug“ und „Züge“), Getrennt- und Zusammenschreibung (z.B. „Spiderman“ und „Spider Man“) und andere abweichende oder falsche Schreibweisen zu berücksichtigen.

Hinweis: Groß- und Kleinschreibung spielen bei der Suchbegriffauswahl keine Rolle. Die Groß- oder Kleinschreibung wird komplett ignoriert.

Verwenden Sie Kategorien zur Erhöhung der Genauigkeit, vor allem, wenn Suchbegriffe in mehreren Kategorien erscheinen können

Die Einschränkung auf bestimmte Kategorien ist eine sehr gute Möglichkeit, die Genauigkeit und Korrektheit der Suchergebnisse zu verbessern. Dies gilt vor allem in den Fällen, in denen Suchbegriffe in mehreren Kategorien verwendet werden können. Falls es schon eine Weile her ist, dass Sie Ihre nach Kategorie geordneten Suchbegriffe zum letzten Mal besucht haben, empfiehlt es sich zu schauen, ob sie noch mit den neuesten eBay-Kategorien übereinstimmen.

Hinweis: Die Kategoriehierarchien unterscheiden sich von Land zu Land. In diesem aktuellen Blogeintrag finden Sie für jedes Land die jeweils neuesten Kategorieaktualisierungen.

Passen Sie die Sortierkriterien für das Geschäftsmodell Ihrer Website an

Überlegen Sie sich, welche Sortierkriterien für Ihre Suchergebnisse am ehesten für das Geschäftsmodell Ihrer Website infrage kommen und die beste Conversion ergeben. Die verschiedenen Sortieroptionen stehen im RSS-Feed-Generator unter „Erweiterte Suche“ zur Verfügung.

In den meisten Fällen funktioniert die Standardeinstellung „Beliebteste Artikel“ recht gut. Mitunter lassen sich jedoch mit der Sortierung nach Preis oder Endzeit relevantere Ergebnisse und höhere Conversion Rates erzielen. Auch die Angabe eines Preisbereichs und die Verwendung des Entfernungsfilters können, je nach Geschäftsmodell, sinnvoll sein.

Arbeit mit Drittanbietern

Zum Schluss noch ein Hinweis: Wir haben eine Reihe von Fragen von Partnern erhalten, die RSS 2.0 zusammen mit Tools von Drittanbietern einsetzen. Auf Anfrage haben uns einige dieser Anbieter bestätigt, dass es aktualisierte Versionen gibt, die RSS 2.0 unterstützen:

WordBay: Mark Daniels von WordBay [http://www.thewordbay.com/] informierte uns, dass die neueste Version (1.7) des WordBay-Wordpress-Plugin-Tools mit RSS 2.0 kompatibel ist. Unseren Informationen zufolge handelt es sich dabei um ein Update, das für Käufer früherer Versionen kostenlos ist.

phpBay: Wade Wells von phpBay informierte uns, dass phpBay Pro Version 4.x (von Ende 2011) mit RSS 2.0 kompatibel ist. Publisher, die ihre Version aktualisieren möchten, sollten sich bei ihrem Store-Account einloggen und die neueste Version herunterladen. Diese enthält ein Benutzerhandbuch mit Informationen und Anleitungen. Neueste Informationen und Unterstützung erhalten Sie in den phpBay-Foren. Kunden, die Unterstützung bei ihren Store- oder Forum-Logins benötigen, finden auf der Haupt-Website eine Seite mit Kontaktinformationen.

BANS: Unseren Informationen zufolge ist die Standardversion von Build A Niche Store (BANS) [http://www.buildanichestore.com/] nur mit RSS 1.0 kompatibel, aber von Tao Schencks, einem Mitglied der Entwicklungs-Community, erhielten wir die Information, dass er auf dieser Website ein separates RSS 2.0-Kompatibilitäts-Update anbietet. [http://www.e-junkie.com/taoski/product/471490.php#New+BANS+eBAY+RSS+Fix]

Haftungsausschluss: Bitte beachten Sie, dass eBay diese Angaben lediglich zur Information bereitstellt und die angegebenen oder andere Produkte, Tools oder Updates von Drittanbietern weder empfiehlt noch unterstützt. ePN hat keines dieser Tools geprüft und übernimmt keinerlei Gewährleistung oder Garantie, einschließlich jedweder Garantie für die Kompatibilität mit den ePN-eigenen Produkten jetzt oder in der Zukunft. Etwaige Fragen zur Kompatibilität, Aktualisierung, Implementierung oder Optimierung von RSS 2.0 bei Verwendung dieser Tools oder zur Suche und Beseitigung von Fehlern mit diesen Tools sind direkt an die Anbieter zu richten. ePN ist weder für den Inhalt dieser externen Websites verantwortlich noch werden diese externen Websites in irgendeiner Form von ePN empfohlen oder unterstützt.

RSS-Feed optimieren

Optimizing your RSS FeedMit dem RSS-Feed-Generator können Sie im ePN-Publisher-Portal ganz einfach einen neuen RSS 2.0-Feed-Link für Ihre Anwendung erstellen. Loggen Sie sich einfach im ePN-Portal ein und wählen Sie Tools > Widgets > RSS-Feed-Generator. Der RSS-Feed-Generator führt Sie durch die Schritte zum Generieren Ihres Links.

  1. Wählen Sie im Abschnitt „Partnerdetails“ ein Programm (z.B. „eBay DE“), eine Kampagnenbezeichnung oder Kampagnen-ID und (optional) eine persönliche ID aus.
  2. Im Abschnitt „Inhalt der Anzeige“ müssen Sie mindestens einen Suchbegriff auswählen. Sie können auch (optional) einen Kategorienamen oder eine Kategorie-ID auswählen sowie bestimmte Suchbegriffe oder Kategorien aus der Suche ausschließen.
  3. (Optional) Im Bereich „Erweiterte Suche“ können Sie eine Sortierreihenfolge (wir empfehlen im Allgemeinen „Beliebteste Artikel“), bestimmte Verkäufer, einen Preisbereich, eine Entfernung von einem PLZ-Standort sowie bestimmte Angebotsarten, wie Auktionen oder Sofort-Kaufen-Angebote, auswählen.
  4. Klicken Sie abschließend auf die Schaltfläche „RSS-Link generieren“, um die RSS-Feed-URL angezeigt zu bekommen und eine Vorschau der Ergebnisse zu sehen.

Fortgeschrittene Benutzer, die ihren RSS-Link noch weiter anpassen möchten, finden HIER eine Liste zusätzlicher Filterkriterien.

Wenn Sie sich für zusätzliche Informationen zur Nutzung und Optimierung von Suchbegriffen und anderen Suchkriterien mit RSS 2.0 – basierend auf der Finding-API – interessieren, sehen Sie sich die folgenden Seiten auf der Website des eBay-Entwicklerprogramms an:

Anleitung zur Migration von FindItemsAdvanced (Shopping-API) zu findItemsAdvanced (Finding-API): http://developer.ebay.com/Devzone/finding/Concepts/map_FindItemsAdvanced_2_FindingService.html

Unterschied zwischen FindItemAdvance in der Shopping-API und findItemsAdvanced in der Finding-API: http://developer.ebay.com/Devzone/finding/Concepts/MakingACall.html#diffs

Finding-API Nutzerhandbuch: http://developer.ebay.com/devzone/finding/Concepts/FindingAPIGuide.html

In den nächsten Wochen finden Sie an dieser Stelle einige weitere Tipps für die Optimierung Ihrer RSS 2.0-Ergebnisse – es lohnt sich also, immer mal wieder beim ePN Blog vorbeizuschauen!

Wichtig - Umstieg auf RSS 2.0

Wie bereits vorab angekündigt, wird RSS 1.0 in Zukunft nicht mehr unterstützt.  Wir haben die endgültige Frist für den Umstieg auf RSS 2.0 bis zum 31. Mai 2012 verlängert. Nach diesem Datum wird RSS 1.0 nicht mehr verfügbar sein. Alle Partner, die noch mit RSS 1.0 arbeiten, müssen innerhalb dieser Frist auf RSS 2.0 umsteigen, um Unterbrechungen zu vermeiden. Wir wissen, dass einige von Ihnen im letzten Monat Schwierigkeiten mit RSS-Feeds hatten und entschuldigen uns für eventuell entstandene Schwierigkeiten. Seien Sie versichert, dass in der Übergangsphase, in der wir alle Publisher auf das neue System umstellen, die Optimierung und Verbesserung der Stabilität des RSS 2.0-Feeds für uns höchste Priorität hat.

In den kommenden Wochen werden wir Sie mit zusätzlichen Informationen und Ressourcen versorgen, um die Implementierung und Optimierung von RSS 2.0 für Ihre eigenen Websites so einfach wie möglich zu machen. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

Wir danken Ihnen für Ihre Kooperation und arbeiten mit Nachdruck daran, den Übergang so reibungslos wie möglich zu gestalten. Für Fragen oder Anmerkungen stehen wir Ihnen jederzeit gern zur Verfügung.

Nutzen Sie die „Product Based Experience“ mit Hilfe der eBay API zur Umsatzsteigerung

Wenn Käufer bei eBay nach Artikeln suchen, gehen sie normalerweise davon aus, dass sie die Artikel in sauber geordneten Kategorien auf der eBay-Website vorfinden. Nach einigen wenigen Anpassungen der Artikelfilter hat der Käufer seine Suche dann so wirksam eingegrenzt, dass ihm nur noch Artikel angezeigt werden, die für ihn auch wirklich relevant sind.

Das ist zwar empfehlenswert, wenn es eher allgemeine Artikel, wie „rotes Kleid“ oder „Rolling Stones Fanartikel“ betrifft, ist aber für die Suche z.B. nach einem bestimmten Hersteller oder Modell eines MP3-Players oder Navigationsgeräts nicht geeignet. Da diese Artikel zu einem  Produktkatalog gehören, enthalten sie standardisierte und spezifische Produktinformationen wie Produktbild, verschiedene technische Daten, Farbvarianten usw..

Warum sollte es aber mit diesen Produktinformationen nicht möglich sein, das Einkaufen wesentlich schneller und einfacher zu gestalten? Genau das können Sie jetzt tun! eBay hat soeben damit begonnen, für verschiedene wichtige Produktkategorien so genannte PBE-Seiten („Product Based Experience“) bereitzustellen. Die ersten Seiten sind bereits für MP3-Player, Navigationsgeräte und DVDs verfügbar. Später werden Seiten für Fotografie, Videospielsysteme und mehr folgen. Eine vollständige Liste mit Kategorienummern finden Sie hier.

Was genau bedeutet nun „Product Based Experience“ (PBE) bei eBay?

Käufern wird diese Neuerung zunächst in den Suchergebnissen auffallen (siehe Beispiel unten). Durch die Darstellung der Suchergebnisse bei eBay werden Käufer noch viel schneller das Produkt finden, nach dem sie suchen – die Notwendigkeit, die Suchergebnisse noch weiter zu filtern, entfällt weitestgehend.

Ab sofort gibt es für jede Version oder „Generation“ des iPods eine spezielle Produktseite mit ganz konkreten Angaben zum gesuchten Produkt. Durch Klicken auf das Bild oben gelangen Sie zur Produktseite für den Apple iPod Touch der 2. Generation (8 GB) – nicht zur 16-GB-Version und nicht zur 1. Generation. Der Käufer kann dann die Preise für neue, aufgearbeitete oder gebrauchte Artikel miteinander vergleichen, sich die Preisentwicklung in der letzten Zeit ansehen, eine genaue Produktbeschreibung mit Spezifikationen lesen, einen Vergleich mit anderen Varianten durchführen und vieles mehr - alles von dieser einen Seite aus!

Wir werden hier nicht auf alle Features eingehen, möchten Ihnen aber dringend empfehlen, sich diese Seiten einmal selbst anzusehen und zu erleben, wie schnell Sie einen brandneuen pinkfarbenen iPod Shuffle der 2. Generation mit 1 GB und Sofort-Kaufen-Option finden, ohne dazu mehr als die beiden Suchbegriffe „Pink“ und „Shuffle“ einzugeben.

Klingt nicht schlecht, wie aber trägt das zur Steigerung meiner Einnahmen beim eBay Partner Network bei?

  1. Konversionsrate: Wenn Käufer gesuchte Artikel schneller und einfacher finden, sind sie eher geneigt, den Kauf noch in derselben Sitzung abzuschließen. Dies hilft, den EPC-Wert zu erhöhen.
  2. Höhere Einnahmen: Je besser Ihre Conversion Rate und Ihr EPC-Wert sind, desto wertvoller ist jeder Klick, den Sie zu eBay senden.
  3. Besseres Nutzungserlebnis: Käufer, die auf Ihrer Website und auf den Websites, auf die Sie sie verweisen, gute Erfahrungen machen, sind eher dazu geneigt, zu Ihnen zurückzukehren.

Die Seiten sind toll, ich bin begeistert! Wie kann ich nun Traffic auf diese Seiten leiten?

Sie können mit dem Link-Generator einen individuellen Link zu einer beliebigen Stelle der eBay-Website generieren. Wenn Sie jedoch die Produkte in einer Content Unit oder einem Widget anzeigen möchten, empfiehlt es sich, die API von eBay zu verwenden. Damit Sie alle wichtigen Informationen und Aufrufe finden, haben wir in der folgenden Übersicht zusammengestellt, was Ihnen in der Finding-API zur Verfügung steht und was die einzelnen Aufrufe bewirken können:

Ich möchte mit der API Produkte finden und anzeigen:

Mit dem Aufruf „FindProducts“ können Sie Suchbegriffe zum Finden passender Produkte oder ein einzelnes Produkt mit einem Produktcode (ePID, EAN, UPC usw. – dazu später mehr) angeben. Dieser Aufruf gibt dann Informationen zu diesem Produkt zurück, wie z.B. Standardbilder, Anzahl der derzeit zum Verkauf stehenden Artikel (Bestand), Testberichte und Links. Darüber hinaus liefert der Aufruf auch Informationen zu konkreten Artikeln. Wir empfehlen jedoch, die neueste Version des Aufrufs „findItemsByProduct“ zu verwenden, da diese Version konkretere Informationen bereitstellt (siehe unten).

Besonders geeignet ist der Aufruf für eine Vergleichstabelle auf Produktebene, in der Käufer Produktinformationen und Spezifikationen miteinander vergleichen können.

http://developer.ebay.com/DevZone/shopping/docs/CallRef/FindProducts.html

Ich möchte mit der API Produktangebote finden und anzeigen:

Hierfür gilt Ähnliches wie oben beschrieben, wobei aber eine Ebene tiefer, bis zu den tatsächlich verfügbaren Artikeln gesucht wird. Dazu können Angebote von Privatverkäufern, Verkäufern mit Top-Bewertung oder Shop-Verkäufern in einem beliebigen Verkaufsformat gehören, je nachdem, was Sie gern anzeigen möchten.

Mit dem Aufruf „findItemsByProduct“ können Sie alle Artikel präsentieren, die derzeit angeboten werden und zum konkreten Produktcode passen. Damit kann der Aufruf parallel zur Kategoriefilterung verwendet werden oder diese womöglich ersetzen, um so die Relevanz der gefundenen Artikel zu verbessern.

Der Aufruf bietet sich an, um einzelne Artikel innerhalb einer Preisvergleichstabelle auf einer Testberichtseite anzuzeigen.

http://developer.ebay.com/DevZone/finding/CallRef/findItemsByProduct.html

Was hat es mit den Produktcodes auf sich?

Bei den Produktcodes handelt es sich um die eindeutigen Produktkennungen in der API. Sie sind die globalen Referenzkennungen für ein katalogisiertes eBay-Produkt.

Folgende Produktcodes sind derzeit verfügbar: ePID (eBay-Produktcode), ISBN (10- oder 13-stelliger Produktcode für Bücher), UPC (Produktcode für Medienartikel, wie CDs, DVDs, Videospiele usw.) und EAN (in Europa häufig für Bücher verwendeter Code). Die vollständige Liste der ePID-Codes wird ständig erweitert. Wenn Sie die ePID-Codes für Ihre Zwecke finden möchten, empfiehlt es sich daher, den Aufruf „FindProducts“ zu verwenden (Link oben).

Wie viele Produkte enthält der Katalog von eBay?

Natürlich ist das produktspezifische Einkaufserlebnis nicht für jeden Zweck geeignet. Käufer, die nach allgemeinen Artikeln suchen, kommen damit weniger gut zurecht. Darüber hinaus ist viel Mitarbeit seitens der Verkäufer erforderlich, um beim Einstellen von Artikeln die notwendigen Informationen zusammenzutragen. Diesem Aspekt wird sich eBay mit den bereits angekündigten Veränderungen für Verkäufer und der anschließenden Unterstützung widmen. Mehr dazu können Sie von der eBay-Legende Jim „Griff“ Griffith erfahren.

Ein produktspezifisches Einkaufserlebnis wird also nicht für jedes Produkt zur Verfügung stehen. Bei katalogisierten und in der API aufgeführten Produkten kann es eBay-Partnern aber dabei helfen, von einer verbesserten Relevanz und optimierten Einstiegsseiten zu profitieren.

Sollte sich Ihre Kampagne auf Produkte beziehen, die nicht abgedeckt sind, empfehlen wir für alle Artikel, die nicht produktspezifisch sind, dringend die Verwendung eines regelmäßigen Backup-Aufrufs. Richten Sie dazu einfach standardmäßig einen normalen „findItemsAdvanced“-Aufruf ein, wenn keine Referenznummern oder Ergebnisse verfügbar sind:

http://developer.ebay.com/DevZone/finding/CallRef/findItemsAdvanced.html

Was halten Sie davon? Wir freuen uns über Ihre Meinung unten im Kommentarfeld.

Aktualisieren Sie jetzt Ihren RSS Feed

RSS2 BlogAm 26. Mai haben wir RSS v2 auf einer moderneren Plattform gelauncht, die besser auf die Anforderungen unserer Finding API zugeschnitten ist. In unserem am 31. März veröffentlichten Post zu diesen Änderungen haben wir beschrieben, warum der Umstieg auf die neue Version so wichtig ist. Wie angekündigt wird die Infrastruktur für RSS v1 seit dem 30. Juni dieses Jahres nicht mehr unterstützt. Daher möchten wir alle unsere Publisher, die noch RSS v1 verwenden, daran erinnern, auf unsere neue Version RSS v2 umzusteigen. Einige Publisher haben berichtet, dass bei der Migration auf RSS v2 aufgrund inkonsistenter Datenfelder Probleme aufgetreten sind. Diese Probleme wurden mittlerweile behoben.  Alle Datenfelder aus Version 1 stehen jetzt auch für RSS v2 zur Verfügung, müssen jedoch noch zugewiesen werden. RSS v2 bietet Ihnen zudem mehr Stabilität und eine bessere Skalierbarkeit. Die Version 2 stellt Ihnen mehrere optionale Parameter und Filter zur Verfügung, darunter auch die beliebte Funktion zum Eingrenzen der Artikel aus einem bestimmten Land. Hier können Sie alle Mappings sowie optionale Parameter und Filter herunterladen.

Wie gewohnt können Sie innerhalb Ihres ePN-Mitgliedskontos unter Tools > Widgets auf den RSS Feed zugreifen. In Kürze werden wir Ihnen auch eine aktualisierte Dokumentation mit einer detaillierten Beschreibung aller Parameter und Filter für RSS v2 zur Verfügung stellen.

Bei weiteren Fragen können Sie uns natürlich gerne einen Kommentar hinterlassen. Wir freuen uns schon darauf, dass bald alle Publisher RSS v2 nutzen können!

eBay Motors erfolgreich nutzen

Um in der Kategorie „Auto und Motorrad" des eBay Partner Networks erfolgreich zu sein, müssen Sie nicht unbedingt Fahrzeuge verkaufen. Ganz im Gegenteil: Sie können im Bereich Teile hochwertigen Traffic für eBay generieren – und natürlich auch dafür belohnt werden!

Im Folgenden werfen wir einen Blick darauf, wie Sie diese Kategorie für sich nutzen können. Zur Illustration verwenden wir eine fiktive Nischen-Website, um Ihnen die Vielzahl an Möglichkeiten aufzuzeigen, die selbst sehr spezifischen Publishern offenstehen. Als praktisches Beispiel haben wir uns ILoveMyBeetle.com ausgesucht, eine Website für Besitzer, Fahrer und Fans des Kultautos VW Käfer/(New) Beetle. Die Website verfügt über einen Blog, ein Forum, einen Abschnitt „Der Käfer im Wandel der Zeit“ und eine Sammlung von Testberichten.

Die einzelnen Komponenten

  • Ein Blog dürfte wohl die flexibelste Form von Web-Content darstellen, da sich mit ihm zahlreiche Streams mit qualifiziertem Traffic anzapfen lassen. Im Fall von ILoveMyBeetle.com könnten Sie über ein Fahrzeug, eine Sicherheitsvorrichtung, Sitzbezüge, Ersatzteile oder sogar über einen besonders heiß diskutierten Aufkleber schreiben. Natürlich gilt auch hier: Je weniger nischenhaft das Thema Ihres Blogs ist (z.B. ein Beitrag, in dem dargestellt wird, welche Verbesserungen und Armaturenbrettaufwertungen es beim VW Beetle 2012 gibt), desto größer sind die Chancen, dass Sie Ihre User zu eBay leiten können. Jedoch stehen die Chancen für das Weiterleiten von konvertierendem Traffic bei Blogs, die sich mit spezifischeren Themen beschäftigen (z.B. mit einem als Zubehör angebotenen Soundsystem, das sehr gut in den Käfer passt), besser als bei zu allgemein gehaltenen Beiträgen.
  • Sie werden wahrscheinlich das Forum für die meisten Ihrer Werbeaktivitäten für Teile und Zubehör nutzen. Ein dominierendes Thema in Forumbeiträgen ist die Autoreparatur, wobei sich der Schwerpunkt auf die Diagnose und die Reparatur in der eigenen Garage verlagert. Profitieren Sie von dem Trend, Fahrzeuge länger zu halten und zu pflegen: Stellen Sie nützliche Reparatur- und Pflegeanleitungen bereit und binden Sie im Anschluss daran einen Link zu den erforderlichen Ersatzteilen ein. Verlinken Sie z.B. zu Produktangeboten für Reifen, Bremsbeläge, Schlosszylinder, Motorteile usw.  – die Auswahl ist beinahe grenzenlos.
  • In unserem Beispiel würde sich der Abschnitt „Der Käfer im Wandel der Zeit“ mit der Evolution des Käfers vom Ur-Käfer zum demnächst auf den Markt kommenden VW Beetle Modell III beschäftigen. Hier könnten Sie auf Ersatz- oder Zubehörteile verlinken, damit Ihre User ihre Fahrzeuge ganz nach ihrem Geschmack ausbauen können. Bei einer Website mit einer solchen Fangemeinde würde das mit Sicherheit auf große Resonanz stoßen. Zu den bemerkenswertesten Funden, die man beim Stöbern in den Ersatz- und Zubehörteilen auf eBay macht, gehört ein Paar Wimpern für die Frontscheinwerfer. Ja, Sie haben richtig gelesen: Wimpern. Und an dem Käfer auf dem dazugehörenden Bild, sehen sie einfach großartig aus.
  • Wenn sich auf Ihrer Website potenziell User tummeln, die bereit sind größere Mengen Geld auszugeben, also jene, die auf der Suche nach einem neuen oder gebrauchten Auto sind, wäre möglicherweise ein Abschnitt Testberichte sinnvoll: hier wird der Käfer/Beetle einer kritischen Betrachtung unterzogen, bevor die Leser dann auf eine eBay-Angebotsseite weitergeleitet werden, auf der das jeweilige Modell gekauft werden kann.

Wirksame Verlinkung

Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten, wie Sie Ihre User zu eBay leiten können, und es liegt ganz an Ihnen, ob Sie nur eine Methode oder mehrere Methoden zusammen einsetzen oder zunächst eine Runde MV-Tests einschieben, um herauszufinden, welche Art von Links am wirksamsten ist. Im Folgenden finden Sie drei wirklich gute Möglichkeiten für ILoveMyBeetle.com und jede andere eBay-fokussierte Website, um aus der eigenen Anhängerschaft Kapital schlagen zu können:

1) Textlinks: Wenn Sie eBay erwähnen, ohne dorthin zu verlinken, verpassen Sie eine große Chance, ohne viel Aufwand Geld zu verdienen. Sie wissen nicht, wie Sie Ihre Verweise und vorhandenen Links in Partner-Links umwandeln können? Es gibt eine Reihe von Diensten und Plug-ins, die diese Arbeit für Sie übernehmen, ohne dass Ihnen dabei direkte Kosten entstehen. Alle Verweise auf Fahrzeuge, Ersatzteile und Zubehörartikel können mit der entsprechenden Produktseite bei eBay verlinkt werden. Auf diese Weise würde ILoveMyBeetle.com dem User ein Erlebnis bieten, das dem der eigenen Website entspricht. Dies wiederum wirkt sich positiv auf die Conversion Rate aus. Sie können die Verlinkungen aber auch selbst vornehmen.

2) Produktangebote: Abhängig von Ihrem Traffic-Volumen gibt es eine Reihe von Möglichkeiten, Angebote bei eBay zu bewerben. Diese können auf die Inhalte auf Ihrer Website ausgerichtet und regelmäßig aktualisiert werden, um den jeweils aktuellen Bestand bei eBay abzubilden. Der Vorteil dieser Art von Integration ist das damit verbundene Branding. So können Sie die Vertrautheit mit der Marke eBay nutzen, um Ihre Angebote attraktiver zu gestalten. Zur Generierung von Traffic für eBay stehen Ihnen die folgenden Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Custom Banner: Zeigt eBay-Angebote in Echtzeit an. Dies bietet sich für Suchfunktionen auf Ihrer eigenen Website an. Sie können selbst Banner erstellen oder Vorlagen verwenden.
  • API (Application Programming Interface, Anwendungsprogrammierschnittstelle): Über die API können Sie auf die eBay-Datenbank zugreifen, wenn ein User nach einem oder mehreren Produkten sucht und sich die Details zu diesen Produkten ansehen möchte.
  • RSS-Feed: Wenn Sie nicht über die erforderlichen Programmierkenntnisse verfügen und sich nicht mit der API auseinander setzen möchten, kann ein einfacher RSS-Feed ein ausreichendes Maß an Detailgenauigkeit zu den eBay-Angeboten bieten, ohne dass Sie mit der entsprechenden eBay-Website kommunizieren müssen.
  • Produkt-Feed: Dies ist die ideale Lösung, wenn Ihre Anforderungen die täglich zulässige Anzahl an API-Aufrufen übersteigen, also wenn viele Benutzer viele Abfragen vornehmen. Mit dieser Funktion können Sie eine große Anzahl an eBay-Daten herunterladen und zwischenspeichern.

3) Banner: Diese einfachste der Möglichkeiten, Links zu eBay zu erstellen, sollten Sie nicht außer Acht lassen, bietet sie doch exzellente Branding-Möglichkeiten und eine wirkungsvolle Ergänzung zu Textlinks. Die derzeit angebotenen Produktangebotsintegrationen sind selbst nichts anderes als Banner. Banner können über den Werbemittel-Generator vorab erstellt werden. Sie erhalten dabei einen Code für das Werbemittel Ihrer Wahl, den Sie dann in Ihre Website einfügen können. Außerdem können Sie Ihr Werbemittel mit Geo-Targeting versehen und so dafür sorgen, dass Ihre User zu Ihrer lokalen eBay-Website geleitet werden.

Fazit

Eine erfolgreiche Partnerschaft mit der eBay Motors-Kategorie „Auto & Motorrad: Teile“ erreichen Sie, wenn Sie Ihre Kunden zum Kauf der Ersatz- und Zubehörteile bewegen, die für die Wartung und Aufrüstung ihrer Fahrzeuge erforderlich sind. Das Schöne an dieser Partnerschaft ist, dass Sie auch ohne viel technischen Sachverstand erfolgreiche Anzeigen- und Linkintegrationen schaffen können.

Autor dieses Gastbeitrags ist Giovanni di Cosmo von unserer Partneragentur R.O.EYE.

Das eBay API Test Tool

Die eBay API ist ein komplexes System, über das Sie Daten direkt von den eBay-Servern abrufen können. Im Gegensatz hierzu ist ein Feed eine eigenständige Datei, die Verweise auf Artikel bei eBay enthält. Auf der Website des eBay Developer Programms finden Sie ein komplexes API-Test-Tool, mit dem die Ergebnisse von API-Calls unter Verwendung aller verfügbarer Parameter überprüft werden können. Mit diesem Tool können Developer oder Affiliates individuelle API-Calls testen, bevor sie auf der Website integriert werden. Weitere ausführliche Informationen zur API finden Sie hier.

API-Calls erstellen

Links im Tool können Sie durch Festlegen einiger Optionen den API-Call und dessen Ziel bestimmen. Im Folgenden wird jeder Abschnitt näher erläutert:

Sandbox/Production

Die Sandbox verwendet Testdatenbanken, die keine tatsächlich eingestellten Artikel und Daten enthalten. Die Production-Umgebung verwendet Live-Datenbanken, die aktuell bei eBay eingestellte Artikel enthalten. Verwenden Sie die Sandbox zum Testen von Aufrufen, über die Artikel bei eBay eingestellt werden, wie in der Trading-API. Nach diesem Test kann dann zur Production-Umgebung gewechselt werden. Diese Umgebung verwenden Sie zum Extrahieren von Informationen, z.B. zum Suchen von Artikeln, Kategorien und Verkäufern.

Key Set

Die Felder in diesem Abschnitt werden automatisch ausgefüllt, sobald Sie in Ihrem Developer Konto Ihre Developer Keys eingerichtet haben.

API auswählen

Es sind verschiedene APIs verfügbar, die unterschiedliche Funktionen haben. Die Finding- und Shopping-APIs dienen zum Suchen nach verfügbaren Artikeln. Die Trading-API dient zum Einstellen und Verkaufen von Artikeln. Ausführliche Informationen zu den Funktionen der einzelnen APIs finden Sie im Documentation Center. In diesem Artikel gehen wir insbesondere auf die  Verwendung der Finding-API ein.

API-Call auswählen

Für jede API stehen verschiedene Calls zur Verfügung. So ist beispielsweise der hilfreichste und gängigste Call in der Finding-API der findItemsAdvanced-Call, der die größte Flexibilität beim Suchen von Artikeln bietet. In der Finding-API sind jedoch auch andere Calls verfügbar, z.B. Calls zum Suchen von Artikeln nach Kategorie oder Shop-Name. Auch hier finden Sie ausführliche Informationen zu den Funktionen der einzelnen Calls im Documentation Center.

Vorlage auswählen

Nachdem Sie den Aufruftyp ausgewählt haben, können Sie die Suchkriterien des erstellten Calls ändern. So können Sie schnell einige Beispielfelder für Suchkriterien in das Anforderungsfeld rechts einfügen. Diese können jederzeit geändert oder entfernt werden. Wenn Sie „Full/Generic“ wählen, werden im Feld „XML Request“ leere Felder eingefügt. Wenn Sie „Partial/Pre-Filled“ wählen, werden einige grundlegende Beispielfelder eingefügt, die bereits Werte enthalten. Dies ist hilfreich, wenn Sie mit dem Tool noch nicht vertraut sind, da Sie so zunächst die Suchfunktionen näher kennenlernen. Wenn Sie ein Beispiel sehen möchten, das die ePN Tracking-Parameter enthält, wählen Sie die Option „Full/generic“. Die Parameter werden dann in den <affiliate>-Tags angezeigt.

Aufrufvariante/Zu verwendende Felder auswählen

Der Inhalt von „Fields to Include“ wird von der von Ihnen ausgewählten Vorlage bestimmt. Auch das ist eine schnelle Methode, um Ihrem „XML Request“ Suchfelder hinzuzufügen. Bei Auswahl der Vorlage „Full/Generic“ haben Sie die Möglichkeit, lediglich erforderliche Felder oder aber alle möglichen Felder hinzuzufügen. Wenn Sie alle möglichen Felder hinzufügen möchten, werden diese im Feld „XML Request“ auf der rechten Seite hinzugefügt. Hier können Sie jedes einzelne Feld durchgehen und entscheiden, ob es verwendet werden soll. So möchten Sie beispielsweise nach Keywords suchen, aber benötigen keine Kategorie. In diesem Fall können Sie in die Zeile „<keywords>string</keywords>“ Ihre Keywords nach Bedarf einfügen. Löschen Sie anschließend die Zeile „<categoryId>string</categoryId>“ aus dem Feld. Wenn Sie mit allen möglichen Feldern auf diese Weise arbeiten, können Sie sich alle Möglichkeiten anzeigen lassen und einen bestimmten API-Call im vollen Umfang nutzen.

Call Request Version auswählen

In der Regel muss die Version nicht geändert werden. Eine Änderung ist nur in ganz bestimmten Situationen erforderlich, beispielsweise, wenn eine API geändert wurde und aufgrund dessen Probleme aufgetreten sind.

Website-ID auswählen

Verschiedene eBay-Websites dienen verschiedenen Zwecken, z.B. Websites für unterschiedliche Länder oder eBay Motors in den USA. Artikel, die in Großbritannien eingestellt werden, befinden sich auf der britischen Website und in Deutschland eingestellte Artikel auf der deutschen Website. Die verschiedenen Websites weisen verschiedene sprach- und länderspezifische Kategorien auf. Ein API-call kann nur an eine einzige eBay-Website gesendet werden. Diese muss daher angegeben werden. Wenn Sie für mehrere Websites einen Aufruf durchführen möchten, sind mehrere API-Calls erforderlich.

Anforderungswerte festlegen

Sobald Sie im Tool den gewünschten API-Call erstellt haben, können Sie auf der rechten Seite des Tools die Anforderungswerte des Calls ändern. Im Folgenden werden die einzelnen Abschnitte beschrieben:

Web Service URI (Endpoint)

Hierbei handelt es sich um die Web-URL der verwendeten API. Diese wird automatisch eingefügt, wenn Sie unter „Select an API“ eine API auswählen. Bei Bedarf können Sie die Adresse jedoch auch manuell ändern.

HTTP Headers

Auch dieses Feld wird automatisch anhand der Optionen ausgefüllt, die Sie beim Erstellen der API auf der linken Seite des Tools ausgewählt haben. Sie können das Feld manuell bearbeiten, es ist allerdings nicht unbedingt notwendig.

XML Request

Dieses Feld enthält die Daten, die an die API gesendet werden und diejenigen, die die auszugebenden Werte bestimmen. Die Suchparameter befinden sich zwischen XML-Tags: <entriesPerPage>2</entriesPerPage>. Zum Senden eines Calls ändern Sie die Werte zwischen den Tags (in diesem Fall „2“). Es ist hilfreich, die vorausgefüllten Beispiele zu verwenden, wenn Sie sich mit dem Bereich des Tools zunächst noch vertraut machen möchten. Eine vollständige Dokumentation zu jedem Parameter finden Sie im Documentation Center.

Ergebnisse anzeigen

Nachdem Sie alle Parameter ausgewählt haben, senden Sie die Anfrage. Ihre Ergebnisse werden dann im Feld „Call Response“ angezeigt. Die Ergebnisse werden im XML-Format dargestellt. Die Seite wird dann in etwa wie folgt aussehen:

Sollten keine Ergebnisse angezeigt werden, verwenden Sie einen allgemeineren Call. Wenn Sie mit dem Call zufrieden sind, können Sie ihn nun in eine Website integrieren.

Verwendungsbeispiel

Im Folgenden finden Sie ein Beispiel für die Verwendung des API-Tools mit dem Ziel, eine Liste mit blauen Shorts, die sofort in Großbritannien gekauft werden können, auszugeben.

1. Wählen Sie die Umgebung „Production“, da wir nach Artikeln suchen, die bei eBay eingestellt sind.

2. Wählen Sie die Finding-API, da wir nach Artikeln suchen.

3. Verwenden Sie den findItemsAdvanced-Call, damit erweiterte Parameter zum Suchen eines bestimmten Artikeltyps angegeben werden können.

4. Wählen Sie die Vorlage „Full, generic“ und fügen Sie alle zur Auswahl stehenden Felder in den Call ein. So können wir alle benötigten Parameter verwenden und die nicht benötigten Parameter entfernen.

5. Legen Sie für die Website-ID das Land (z.B. UK oder DE) fest.

6.  Legen Sie als Kategorie „Shorts“ fest. Auf der eBay-Kategorieseite finden Sie die benötigte Kategorie-ID. Auch das CGMlab-Kategorietool stellt Details zu jeder verfügbaren Kategorie bereit.

7.  Legen Sie Artikelfilter fest, um Auktionsangebote mit Sofort-Kaufen-Option, Festpreisartikel und eBay Shop-Artikel mit einzuschließen. Alle diese Artikel können sofort gekauft werden. Eine vollständige Liste für findItemsAdvanced verfügbare Artikelfilter finden Sie auf dem eBay-Developer Portal.

8. Legen Sie einen Aspektfilter fest, sodass nur Artikel, die als Hauptfarbe blau aufweisen, gesucht werden. Die möglichen Aspekte in einer bestimmten Kategorie finden Sie auf der jeweiligen Kategorieseite, in diesem Beispiel hier. Weitere Informationen zu Aspektfiltern finden Sie in der Call-Dokumentation.

9. Geben Sie Ihre ePN Tracking-Parameter an. Die Netzwerk-ID für das eBay Partner Network ist 9. Verwenden Sie außerdem das Tracking-ID-Tag für Ihre Kampagnen-ID. Das <geoTargeting>-Tag ist für die zukünftige Verwendung vorgesehen. Sie können den Wert auf 0 setzen.

10. Löschen Sie aus dem Feld „XML Request“ alle nicht verwendeten Felder. Da in diesem Beispiel zuvor alle möglichen Felder ausgewählt wurden, damit alle gewünschten Parameter einfacher hinzugefügt werden können, gibt es viele leere, nicht verwendete Felder. Diese leeren Felder können sich auf die Ergebnisse auswirken und müssen daher gelöscht werden. Der endgültige Call sieht dann ungefähr wie folgt aus:

11. Nach dem Senden des Aufrufs werden die Ergebnisse ausgegeben. Unter „Call Response“ finden Sie alle Details zum Call und den ausgegebenen Artikeln. Auch Fehlermeldungen werden hier angezeigt, sollte der Call fehlschlagen. In diesem Feld können Sie Parameter für den Call ändern, diesen erneut senden und ausprobieren, wie die besten Ergebnisse erzielt werden.

 

Implementierungsoptionen

Das API Test Tool ist ideal, um API-Calls anzuzeigen und alle Optionen auszuprobieren, bis der Call Ihren Vorstellungen entspricht. Sie haben viele verschiedene Möglichkeiten, wie Sie dann den API-Call tatsächlich implementieren. Ebenso stehen mehrere Formate für den Call an sich zur Verfügung. Beispiele für Finding-API-Calls für das XML- und Standard-URL-Format finden Sie hier.

Allgemeinere Informationen zu allen Optionen für Anforderungs- und Antwortformate finden Sie hier.

Bevorstehende Änderungen bei der Finding-API

Die eBay-API ist das robusteste Tool, das wir unseren Publishern derzeit bieten. Mit der API können Sie Echtzeitinformationen für alle eBay-Angebote abrufen und haben dabei die Flexibilität, diese Informationen so aufbereitet zu erhalten, wie es für Ihre Anwendung erforderlich ist. Die Finding-API mit ihrer großen Auswahl an Filtern und anderen Suchkriterien ist die am häufigsten verwendete API für den Zugriff auf eBay-Suchergebnisse. Sie repräsentiert den neuesten Stand bei der eBay-Suchtechnologie und ist im Vergleich zu früheren Such-APIs schneller und besser skalierbar.

In den kommenden Tagen werden wir einige Änderungen bei den Klick-URLs vornehmen, die in eBay-Finding-API-Aufrufen bereitgestellt werden. Wie Sie wahrscheinlich wissen, geben viele eBay-API-Aufrufe in ihrer Antwort ordnungsgemäß formatierte ePN-Links zurück, wenn Sie im API-Aufruf Ihre Tracking-Informationen bereitstellen.

Hier ein Beispiel für einen Finding-API-Aufruf mit Affiliate-Tracking:

http://svcs.ebay.com/services/search/FindingService/v1?OPERATION-NAME=findItemsByKeywords&SERVICE-VERSION=1.9.0&SECURITY-APPNAME=Your-App-ID&RESPONSE-DATA-FORMAT=XML&REST-PAYLOAD&affiliate.networkId=9&affiliate.trackingId=1234567890&affiliate.customId=mycustomid&sortOrder=EndTime&paginationInput.entriesPerPage=2&keywords=elmo

In der Antwort auf diesen Aufruf werden bisher Klick-URLs wie die folgenden angezeigt:

http://rover.ebay.com/rover/1/711-53200-19255-0/1?campid=1234567890&customid=mycustomid&toolid=0&mpre=http%3A%2F%2Fcgi.ebay.com%2FSesame-Street-Fisher-Price-2008-Farmer-Country-Elmo-11-%2F190527439548%3Fpt%3DLH_DefaultDomain_0

In Zukunft wird dieser Link mit der korrekten Tool-ID und einer vereinfachten Artikelnummer-Link-Struktur versehen (und damit den gegenwärtigen Individuelle-URL-Link ersetzen). Außerdem werden zwei neue Parameter hinzugefügt: lgeo und vectorid. Diese dienen internen Zwecken und sollten nicht geändert werden. So wird der Link aussehen, nachdem die Änderungen vorgenommen wurden:

http://rover.ebay.com/rover/1/711-53200-19255-0/1?ff3=2&toolid=10041&campid=1234567890&customid=mycustomid&lgeo=0&vectorid=229466&item=190527439548

Es ist sehr wichtig, dass Sie diese Änderungen in Ihre Anwendungen übernehmen. Durch die Bereitstellung Ihrer Tracking-Informationen und die Verwendung der richtigen Tool-ID wird dafür Sorge getragen, dass Sie die korrekten ePN-Klick-URLs erhalten und dass in Ihren Berichten automatisch die richtige Tool-ID erscheint. Weitere Informationen dazu, wie Sie Ihre ePN-Tracking-Informationen angeben können, finden Sie in der Finding-API-Dokumentation.

Außerdem sollten Sie uns nach Möglichkeit Ihre Benutzer-ID beim eBay-Entwicklerprogramm mitteilen. Loggen Sie sich dafür beim ePN-Portal ein und gehen Sie zu Konto > Angaben zu Ihrer Firma. Das Verknüpfen Ihres ePN-Kontos mit Ihrem Entwicklerprogramm-Konto gestattet es uns, Ihnen bei etwaigen Problemen mit der API zu helfen und Sie direkt über Änderungen bei den API-Funktionen zu unterrichten.

Sie verwenden für Suche-Aufrufe immer noch die Shopping- und die Trading-API?

Im Blog des eBay-Entwicklerprogramms finden sich weiterführende Informationen zu den folgenden häufig verwendeten API-Aufrufen, deren Verwendung nicht mehr empfohlen wird:

• Shopping-APIs: FindItemsAdvanced und FindItems

• Trading-APIs: GetSearchResults und GetCategoryListings

Diese API-Aufrufe werden ab Oktober 2011 nicht mehr verfügbar sein. Ab Anfang Juni werden entsprechende Hinweise eingeblendet, falls Sie diese Aufrufe weiterhin verwenden. Bitte beachten Sie, dass die Ausführung Ihrer Anwendungen durch unsachgemäßen Umgang mit Fehlermeldungen, die von der API zurückgegeben werden, gestört werden kann.

Im Folgenden haben wir einige der Highlights aus dem Entwicklerprogramm-Blog-Eintrag zusammengefasst, die für die Planung Ihrer Migration von Shopping-/Trading-API-Aufrufen zur Finding-API hilfreich sein können.

Funktionen, die nur in der Finding-API verfügbar sind:

1. Abrufen von Aspekthistogrammen und Filtern nach Aspekten und/oder Domänen

2. Unterstützung neuer Suchfunktionen:

  • Artikelzustandshistogramm und -filter
  • Beschränkung von Suchen auf gleichzeitig bis zu 3 Kategorien
  • Filter für Express-Versand
  • Filter für Verkäufer mit Top-Bewertung
  • Filter für Artikel mit Rücknahme

3. Bildsuche-API (findItemsByImage): Erweiterung der eBay-Funktionen im Modebereich auf Entwickler für die Funktion „Ähnliche Artikel“

4. Galeriebilder in drei Größen: 140×140, 96×96, 80×80, frei nach den Anforderungen der jeweiligen Anwendung wählbar

5. Veröffentlichung von zukünftigen Funktionserweiterungen für Bild-URL-, Mehrfach-Varianten-, LocatedIn- und andere Filter sowie mehr im Mai

Wo finde ich weitere Informationen zum Umstieg auf die Finding-API?

Die folgenden Anleitungen zum Migrationsvorgang enthalten Informationen, wie die Ein- und Ausgabefelder für GetSearchResults in der Trading-API und FindItemsAdvanced in der Shopping-API mit den entsprechenden Ein- und Ausgabefeldern in findItemsAdvanced in der Finding-API zusammenpassen:

Wenn Sie Fragen haben oder weitere Informationen zur Finding-API oder zum Migrationsvorgang benötigen, können Sie sich jederzeit an das eBay Developer Program Team wenden oder uns eine Email schreiben.

Ihr eBay Partner Network Team

Erinnerung an die Änderungen in den eBay-Kategorien

Wie wir bereits in unserem Blogbeitrag vom 21. März zur Bedeutung der neuen Updates im Seller Bereich für Affilliates erwähnt haben, wurde die Struktur verschiedener eBay-Kategorien wie beispielsweise „Kleidung & Accessoires“, „Handy & Organizer“ und „Foto & Camcorder“ durchgreifend geändert. Die Änderungen auf internationaler Ebene (ebay.com) wurden zwar bereits durchgeführt, wir möchten Ihnen aber noch einige Hinweise dazu geben, wie Sie am besten mit diesen Änderungen umgehen können. 1. Machen Sie sich mit den Änderungen in den Kategorien vertraut, die Sie bewerben.

Über die nachfolgenden Links finden Sie alle notwendigen Informationen zu den entsprechenden Kategorien:

Darüber hinaus finden Sie hier Informationen zu den Kategorieänderungen auf anderen eBay-Websites:

USA: http://pages.ebay.com/sellerinformation/news/CategoryUpdatesSpring2011.html

Großbritannien: http://sellerupdate.ebay.co.uk/may2011/category-changes.html

Deutschland: http://sellerupdate.ebay.de/may2011/category-changes.html

Schweiz: http://pages.ebay.ch/categorychanges/

Irland: http://pages.ebay.ie/categorychanges/

Österreich: http://pages.ebay.at/categorychanges/

2. Überprüfen Sie Ihre Ergebnisse.

Falls Sie bereits ein ePN-Tool installiert haben, sollten Sie überprüfen, ob Sie die gewünschten Ergebnisse erhalten. Alle ePN-Tools akzeptieren weiterhin die bisherigen Kategorienummern. Sie sollten sich jedoch vergewissern, dass die Ergebnisse immer noch relevant sind, falls die Kategorie unter Umständen mit einer anderen Kategorie zusammengelegt oder an eine andere Stelle in der Kategoriestruktur verschoben wurde.

In manchen Fällen ist es erforderlich, einen neuen Suchbegriff hinzuzufügen, um bessere Ergebnisse zu erhalten. Auf der US-Website von eBay wurde z.B. die Kategorie „Petites Jeans“ (11573) mit der Kategorie „Jeans“ (11554) zusammengelegt. Damit nach wie vor kleine Jeansgrößen angezeigt werden, muss gegebenenfalls das Wort „petite“ als Suchbegriff hinzugefügt werden.

Wenn Sie die API verwenden, sollten Sie den Blogbeitrag lesen, der vor kurzem vom Entwicklerprogramm veröffentlicht wurde.

3. Aktualisieren Sie Ihre Links entsprechend der aktuellen Kategoriestruktur.

Das ePN-Portal wird regelmäßig aktualisiert und zeigt die aktuellste Kategoriestruktur. Bitte besuchen Sie das ePN-Portal, wenn Sie neue Kombinationen von Schlüsselwörtern und Kategorien testen möchten oder neue Links für die neue Kategoriestruktur erstellen möchten.

Einige von Ihnen waren letzte Woche vom Problem der nicht-korrekten Verarbeitung der RSS-Feeds nach den Kategorieänderungen betroffen. Dieses Problem ist nun behoben und wir werden veranlassen, dass für die betroffenen Partner ein entsprechender finanzieller Ausgleich per Nachvergütung vorgenommen wird. Wir möchten uns für die entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigen und hoffen, dass diese Informationen Ihnen den Wechsel zur neuen Kategoriestruktur erleichtern.

-Ihr eBay Partner Network-Team

Neuer RSS Feed Generator im ePN!

clip_image001 Wir verbessern unseren RSS Feed Generator um eBay’s aktuelleste Technologie voll auszunutzen. Ab 18. April wird der neue RSS Feed Generator im ePN Portal verfügbar sein. Bitte beachten Sie dass ab dann das Format und die Tool-ID der RSS Feed URL geändert wird.

Der aktuelle RSS Feed Generator wird nach 17. April nicht mehr im ePN Portal verfügbar sein. Existierende RSS Feed URLs werden jedoch weiterhin bis 30. Juni unterstützt. Wir empfehlen dass Sie ehest möglich auf den neuen RSS Feed Generator wechseln um sicherzustellen dass Sie mehr relevante Ergebnisse in Ihrem RSS Feed bekommen.

Zusätzlich zur verbesserten Relevanz erlaubt Ihnen der neue RSS Feed Generator, nach Verkäufern mit Top-Bewertung zu filtern und bestimmte Kategorien auszufiltern.

Sie finden den neuen RSS Generator in Ihrem ePN Account unter Tools > Widgets > RSS Feed Generator.

Ihr eBay Partner Network Team

Wichtige Änderungen in den Beschränkungen der API-Calls

Die Beschränkungen der API Calls für die Shopping, Finding und Merchandising API werden ab 1. März 2011 auf neue Weise berechnet. Weitere Informationen finden Sie in diesem Blog-Eintrag. Was bedeutet das für Sie? Wenn Ihre Anwendung täglich mehr als 5.000 Aufrufe generiert, sollten Sie eine Kompatibilitätsprüfung für die Anwendung durchführen, damit Ihre Call-Beschränkungen wenn nötig erhöht werden können. So vermeiden Sie Unterbrechungen in Ihrer Anwendung.

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg.

Ihr eBay Partner Network-Team

10 Top-Tipps von Murray Newlands für das Schreiben von Testberichten

Murray Newlands ist ein ehemaliger Jurist und arbeitet seit 1999 im Internetmarketing. Im Laufe seiner beeindruckenden Karriere war er für führende Agenturen, Advertiser und Netzwerke tätig. Murray ist Begründer des Affiliate-Netzwerks Affiliate Heat, Autor von eBooks wie Carbon Footprint Ebook und Twitter Ebook und ein Verfechter des Green Affiliate-Marketing. Weitere Informationen zu Murray Newlands finden Sie hier. Die 10 wichtigsten Tipps zum Schreiben von Testberichten auf Ihrer Website:

1. Denken Sie an den Käufer. So banal es klingen mag, Produkte werden von Menschen gekauft. Wenn Sie wissen, wer das Produkt kaufen wird, ist es leichter, präzise auf die Zielgruppe zugeschnittene Inhalte zu verfassen. Wenn der Artikel für junge Frauen gedacht ist, die kaum 18 sind, wird Ihr Testbericht deutlich anders ausfallen, als wenn es sich bei den Käufern um 50-jährige Biker handelt.

2. Kommen Sie mit dem Käufer ins Gespräch. Wenn Sie die Zielgruppe ermittelt haben und darangehen, den Testbericht zu verfassen, denken Sie darüber nach, welche Suchbegriffe ein Käufer bei einer Suche verwenden wird, was er über das Produkt wissen möchte und welchen Zweck das Produkt für ihn erfüllt. Versehen Sie dann Ihren Testbericht mit entsprechenden Suchbegriffen, um Ihren Blog für Suchmaschinen zu optimieren. Verwenden Sie Google External https://adwords.google.com/select/KeywordToolExternal.

3. Machen Sie präzise Angaben. Eine allgemeine Produktsuche wird mit Suchbegriffen wie „rote Schuhe“ eingeleitet. Ein potenzieller Käufer, der kurz davor steht, eine definitive Entscheidung zu treffen, ist dagegen viel präziser. Er weiß bereits, was er will, und verwendet Suchbegriffe wie „2008 Red Nike Air Trainers Größe 44“.

4. Nennen Sie Produktnummern. Haben Sie schon einmal nach einer Tonerkassette für Ihren HP Laserjet 64p N gesucht? Wenn ja, dann wissen Sie, was ich meine. Sie benötigen ein ganz bestimmtes Produkt und geben bei Ihrer Suche die Produktnummer an. Dasselbe gilt für Computerzubehör, Elektronikartikel, Neuheiten, Autoteile und andere Produktkategorien.

5. Verwenden Sie einen persönlichen, aber professionellen Stil. Wenn Sie in Ihrem persönlichen Stil schreiben und Ihre eigenen Worte verwenden, können sich die Käufer leichter mit Ihnen identifizieren. Die Menschen sind eher geneigt, bei jemandem zu kaufen, mit dem sie sich identifizieren können.

6. Zeigen Sie Produktfotos. Fotos verleihen Ihren Testberichten Authentizität und zeigen den Zustand des Produkts.

7. Zeigen Sie ein Video. Mehr als alles andere erweckt eine Videodemonstration das Produkt zum Leben. Ein Video unterstreicht die Glaubwürdigkeit des Produkts und Sie gewinnen das Vertrauen Ihrer Leser.

8. Denken Sie an die Jahreszeit. Verschiedene Produkte verkaufen sich zu verschiedenen Jahreszeiten unterschiedlich gut. Überlegen Sie sich, was gerade viel gekauft wird und warum es das Interesse von Käufern findet, bevor Sie Ihren Testbericht schreiben. Behalten Sie Feiertage im Auge, besonders solche, an denen man sich etwas schenkt. Planen Sie Ihre Testberichte so, dass den Käufern genügend Zeit für den Versand bleibt.

9. Bewerben Sie im Testbericht verwandte Produkte. Ein Testbericht kann mehrere Produkte zum Thema haben. So kann ein Testbericht über eine Digitalkamera beispielsweise eine gute Gelegenheit sein, Speicherkarten zu bewerben. Sie können die Suchbegriffe, die bei der Suche nach diesen beiden Artikeln verwendet werden, in einem Eintrag zusammenfassen.

10. Nutzen Sie die Marke. Online-Käufer sind mit der Marke eBay gut vertraut. Sie können in Ihrem Testbericht hervorheben, dass eBay eine vertrauenswürdige Website ist, auf der die Käufer alle Produkte finden, die sie brauchen und haben möchten.

Weitere Informationen finden Sie im Murraynewlands.com Marketing Blog.

Vielen Dank, Murray! Das eBay Partner Network-Team