Aktuelles aus der Affiliate- und Advertising-Branche

201403_ePN-Blog_ButtonZu Beginn gleich eine gute Nachricht: Die neuste Werbestatistik von Nielsen meldet im Vorjahresvergleich ein Plus des Werbemarkts in 2013. Außerdem geben wir Ihnen ein paar Tipps für SEO sowie die Ergebnisse der neuesten GfK-Studie, die sich mit den Herausforderungen für Online-Marketer beschäftigt. Viel Spaß beim Lesen! Die Erschließung neuer Märkte ist im Online-Marketing unverzichtbar

Neben der Optimierung ihrer Kommunikation, sehen es Marketing-Verantwortliche als ihre wichtigste Aufgabe an, neue Märkte zu erschließen und die bestehenden zu verteidigen. Gleichzeitig stellt das aber auch eine der größten Herausforderungen dar. Das sind Ergebnisse der Studie „Sorgen des Marketing 2013“ des Gfk-Vereins.

SEO-Trends für 2014

Gerade erst hat Google einen neuen Algorithmus mit dem schönen Namen „Hummingbird“ eingeführt. SoQuero, eine Agentur für Suchmaschinenoptimierung gibt nun fünf Tipps, die sich beim SEO gewinnoptimierend auswirken könnten. Hierzu gehört vor allem, guten Content zu liefern. Ein Persona-Ansatz kann helfen, den Nutzer bestmöglich zu beschreiben und dadurch optimal zu bedienen. Außerdem ist es sinnvoll, sich auf den bestehenden Mobile Trend einzustellen und die eigenen Inhalte mobilegerecht zu Verfügung zu stellen.

Der Werbemarkt verbucht ein Plus

Laut der neuesten Nielsen-Werbestatistik haben Unternehmen vergleichsweise viel Geld in Werbemaßnahmen investiert: Der deutsche Bruttowerbemarkt 2013 belief sich auf 26,7 Milliarden Euro und liegt damit zwei Prozent über dem Vorjahreswert. In der werbeintensiven Vorweihnachtszeit wurden rund 8,3 Milliarden Euro in Werbung investiert, das stellt ein starkes Plus von 4,8 Prozent in den letzten drei Monaten dar. Als werbestärkste Branche geht der Handel mit 1,6 Milliarden Euro zum Jahreswechsel aus der Studie heraus, obwohl er insgesamt eine leicht rückläufige Werbebilanz aufweist (minus 3,4 Prozent).