Aktuelles aus der Affiliate- und Advertising-Branche

Hand drawing a game strategyIn dieser Ausgabe geht es um Trends, Gefühle und (mal wieder) um die unerschütterliche Erfolgsgeschichte von Mobile. Viel Spaß beim Lesen! Die Trends im Affiliate Marketing für 2014

Eine aktuelle Umfrage unter Performance-Marketing-Agenturen und Advertisern hat die wichtigsten Trends, Publisher-Modelle und Expansionsländer für dieses Jahr untersucht: Wichtige Themen sind und bleiben Attribution, Mobile und Re-Targeting aber auch Internationalisierung und Big Data. Die beliebtesten Publisher-Modelle sind Content Sites, Preisvergleich und Re-Targeting. Auf die Frage, in welchen Ländern sie in diesem Jahr planen aktiv zu werden, antworteten die meisten Advertiser und Agenturen mit Deutschland, Österreich und die Schweiz. Aber auch die Märkte Frankreich, Großbritannien und Benelux werden für wichtig erachtet.

Mit Herz und Verstand − Marken sollen Emotionen wecken

Wie schaffen es Marken, sich in das Gedächtnis potenzieller Kunden zu brennen? Richtig, mit Verstand, und ganz viel Herz! Neben dem Content der Werbung und dem Marketing-Kanal ist es vor allem wichtig, eine emotionale Bindung zwischen Nutzer und Marke herzustellen. Das bedeutet zum einen, starke Gefühle beim Kunden hervorzurufen und zum anderen, ihm aber auch genügend Freiräume zum Genuss der Marke einzuräumen.

Mobile Werbung erreicht 2014 ein Marktvolumen von 18 Milliarden Dollar

Laut der neuesten Gartner-Prognose werden Unternehmen weltweit 2014 insgesamt 18 Milliarden US-Dollar in mobile Werbung investieren, das bedeutet im Vorjahresvergleich ein Plus von fast fünf Milliarden US-Dollar. Zudem schätzt Gartner, dass sich dieser Trend in den kommenden Jahren ähnlich rasant fortsetzen wird, sodass die Summe der weltweiten mobilen Werbeausgaben 2017 bei 41,9 Milliarden US-Dollar liege. In Bezug auf die einzelnen Werbeformate stellt die mobile Displaywerbung zusammengenommen jetzt und in Zukunft die größte Einzelkategorie dar.