Aktuelles aus der Affiliate- und Advertising-Branche

201403_ePN-Blog_SmartphoneIn dieser Ausgabe geben wir Ihnen Tipps für Grenzen überschreitendes Affiliate Marketing und liefern wir Ihnen Umfrage-Ergebnisse zum Thema Online-Werbung und Mobile Payment. Viel Spaß beim Lesen! Was jeder Marketer über internationales Affiliate-Marketing wissen sollte

Haben Sie schon mal überlegt, sich als Publisher auch international aufzustellen? Der Trend geht ja zunehmend in Richtung Multichannel- und multinationale Performancekampagnen und das vor allem im Social Media- und Mobile-Bereich. Was es hierbei zu beachten gilt, wenn Sie über die eigenen Ländergrenzen hinausschauen wollen, hat Ihnen perfomancein.com zusammengestellt. Der englischsprachige Artikel bietet Ihnen allerhand Tipps zum Thema internationales Marketing. Wichtig ist beispielsweise, sich mit den unterschiedlichen Werbe- und Consumer-Marketing-Vorschriften auseinanderzusetzen. Um erfolgreich Performance Marketing mit internationalen Vermarktern durchzuführen, ist es außerdem empfehlenswert, mit einem zuverlässigen Industrieexperten zusammenzuarbeiten. Dieser sollte über ein großes Affiliate-Netzwerk  mit einer starken Reichweite über mehrere Branchen  in den verschiedenen Ländern und Regionen verfügen.

Das Vertrauen in Online Werbung wächst

Das ist doch mal eine gute Nachricht für das Online Vermarktungs-Business: Laut des aktuellen Nielsen Reports „Trust in Advertising“ wächst das Vertrauen in Online Werbung stetig. Demnach vertrauen 48 Prozent der Konsumenten Werbeanzeigen in Suchmaschinenergebnissen, Online-Videos und Social Networks. Die Studie zeigt, dass Konsumenten sich verstärkt den Online-Medien zuwenden, wenn sie Informationen über Marken suchen. 69 Prozent der Konsumenten vertrauen Werbung, die auf „Branded Websites“ geschaltet wird. Das bedeutet einen Anstieg von 9 Prozent im Vergleich zu 2007. Empfehlungen von Bekannten, das sogenannte „Earned Advertising“ belegt mit 84 Prozent den ersten Platz der vertrauenswürdigen Werbung. Für die Studie befragte Nielsen mehr als 29.000 Konsumenten in 58 Ländern in der Zeit vom 18. Februar bis zum 8. März 2013 befragt.

Mobile Payment ist um 27 Prozent gestiegen

Bequem mit dem Smartphone oder Tablet zu bezahlen erfreut sich weiterhin zunehmender Beliebtheit. Laut Ayden’s Global Mobile Payments Index stieg der Bereich Mobile Payment weltweit innerhalb vier Monate (April – August) um 27 Prozent. Das weltweite Zahlungsvolumen stieg von 13,8 Prozent im April auf 17,5 Prozent im August 2013. Mit einem Anteil von 18,2 Prozent ist Europa weltweit führend bei mobilen Transaktionen. In Nordamerika ist der Anteil der mobilen Zahlungsaktionen von 11,2 Prozent aller Transaktionen im Mai auf 16,6 Prozent im August angestiegen. Auf dem asiatischen Markt sieht es allerdings anders aus: Hier sanken die Mobile Payment-Transaktionen von 12,4 Prozent auf 11,4 Prozent. Ayden’s Globile Mobile Payments Index wird vierteljährlich veröffentlicht. Die Studie basiert auf den weltweiten Zahlungsabwicklungen des Unternehmens und wurde dazu entwickelt, Einblicke  in die Trends des Mobile Payments für verschiedene Marktsegmente und Regionen zu geben.