Aktuelles aus der Affiliate- und Advertising-Branche

201403_ePN-Blog_researchIn dieser Ausgabe schauen wir auf die Entwicklung des Werbemarktes, außerdem geben wir Ihnen einen Rückblick zur letzten Affiliate Conference in München  und wir liefern Ihnen ein paar Zahlen zum Thema Onlinenutzung. Viel Spaß beim Lesen! eBay Partner Network auf der Affiliate Conference 2013

Bereits zum dritten Mal fand im Municon Messe-Zentrum am Flughafen München die Affiliate Conference statt. Über 120 Teilnehmer kamen zusammen um sich in interessanten Vorträgen und Workshops zu Themen wie Performance-Steigerung im Affiliate-Kanal sowie effektiver Schutz gegen Affiliate-Betrug weiterzubilden. Mit Christian Erhard, Leiter Partner Management Europe, war auch das eBay Partner Network vertreten. Er hielt einen Vortrag zum Thema „Neue Chancen für Affiliates – Trends erkennen und erfolgreich integrieren“. Wenn Sie darüber hinaus noch mehr über das Thema Mobile bei eBay erfahren wollen, dann kommen Sie  am 30 Oktober zur NEOCOM  nach Düsseldorf. Hier hält Tim Hilpert, Senior Director C2C-Business bei eBay Deutschland, einen Vortrag mit dem Titel „Zukunft des Handels: Mobile Shopping – Wo geht die Reise hin?“. Wir sehen Sie auf der NEOCOM!

Werbemarkt in Deutschland zieht wieder an

Der Bruttowerbemarkt verbucht zum Herbst ein leichtes Plus. Das meldet die neueste Werbestatistik von Nielsen. Im dritten Quartal des laufenden Jahres beliefen sich die Bruttoausgaben in der Werbebranche auf 5,9 Milliarden Euro. Das bedeutet ein Plus von 2,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Insgesamt investierten die Unternehmen in den ersten neun Monaten dieses Jahres 18,4 Milliarden Euro in Werbung. Das entspricht einem Anstieg von 0,8 Prozent im Vorjahresvergleich. Die Online-Werbung ist auch nach neun Monaten weiterhin im Aufwärtstrend und beläuft sich auf rund 2,1 Milliarden Euro, was einem Plus von 2,2 Prozent im Vergleich zu 2012 entspricht.

Mobiles Internet:

Unterwegs die E-Mails checken, surfen oder shoppen? Mobile Endgeräte machen es möglich und treiben so den Internetkonsum an. Soweit nichts Neues. Die neueste Onlinestudie von ARD und ZDF hat sich in diesem Zusammenhang auch nochmal die Verteilung von Altersklassen und Geschlecht angeschaut: Bei den jungen Nutzern stieg die mobile Onlinenutzung besonders stark, wie Sie auf der unteren Grafik erkennen können. Hier ist ein Anstieg von 40 Prozent zu beobachten, 28 Prozent mehr als im Vergleich zum Vorjahr. Bei den älteren Zielgruppen bleibt der stationäre PC (noch) der bevorzugte Internetzugang.

eBay 2