Christian Erhard im Interview über ePN

2014_eBay-Partner-Network_Christian_ErhardChristian Erhard, unser Leiter für Partner Management in Europa, spricht bei Netz24.biz im Interview über ePN und das neue Preismodell: Das Partnerprogramm von eBay ist eines der größten Programme weltweit. Welche Voraussetzungen muss meine Website erfüllen, damit ich als Affiliate Geld verdienen kann?

Christian Erhard: Grundsätzlich steht das eBay Partner Network jedem offen. Wir helfen Publishern mit ihren Webseiten, Blogs und Facebook-Profilen Geld zu verdienen, indem sie bei sich eBay-Werbeanzeigen integrieren, die Traffic auf unseren Online-Marktplatz weiterleiten. Wir bieten unseren Partnern Zugang zu einer großen Fülle an Produkten, die sie auf ihren Webseiten bewerben können: Auf eBay.de sind durchschnittlich mehr als 70 Mio. Artikel in über 50.000 Kategorien jederzeit verfügbar. Wir wollen es unseren Publishern so einfach wie möglich machen, daher bieten wir eine große Auswahl an Integrationsmöglichkeiten, um Anzeigen individuell auf ihr jeweiliges Werbeumfeld anzupassen.

Die Stärke von eBay Partner Network, im Vergleich zu anderen Affiliate-Netzwerken, besteht darin, dass wir unseren Publishern die Möglichkeit bieten, mit uns ihr Geschäft zu internationalisieren. Derzeit führen wir Programme in 13 verschiedenen Ländern. Mehr als 300.000 Webseiten leiten Traffic auf die internationalen eBay-Marktplätze. Auf unserem weltweiten Online-Marktplatz werden bereits heute 60 Prozent der Artikel über Landesgrenzen hinweg gehandelt. Das entspricht 20 Prozent des gesamten weltweiten Umsatzes. Wir sehen hier auch für unser Affiliate-Geschäft ein großes Potenzial.

Sie zahlen Ihren Partnern einen Rev-Share. Warum haben Sie sich für dieses Vergütungs-Modell entschieden?

Christian Erhard: Alle guten Preismodelle entwickeln sich im Laufe der Zeit weiter und werden an veränderte Marktbedingungen und Geschäftsstrategien angepasst. Wir, bei eBay, haben im Oktober 2013 unser Pricing grundlegend überarbeitet. Unser Vergütungsmodell basiert auf unterschiedlichen Komponenten, dabei geht es uns nicht allein um die Quantität des Traffics.

Wie funktioniert die Vergütung bei eBay Partner Network?

Christian Erhard: Wir bezahlen Publisher für Traffic, den sie eBay zuführen. Tätigt ein so vermittelter Nutzer einen Einkauf auf eBay, vergüten wir abhängig von der Produktkategorie einen bestimmten Prozentsatz des eBay-Erlöses. Handelt es sich dabei um einen Neu- oder reaktivierten Kunden, wird der vergütete Betrag verdreifacht.  Im Wesentlichen gilt: Je größer der inkrementelle Erlös durch den zu eBay gesendeten Traffic ist, desto höher ist die Vergütung des Publishers.

Was würden Sie neuen und bestehenden Affiliates empfehlen: Wie kann man das eBay-Partnerprogramm optimal einsetzen?

Christian Erhard: eBay Partner Network ist für alle Publisher gewinnbringend. Wir bieten unseren Partnern eine Reihe von Optimierungsmöglichkeiten für ihre Integrationen. Wer bereit ist, hier etwas Zeit zu investieren, der kann überdurchschnittliche Umsätze erwarten.

Wenn Sie einen Blog zu einem Nischenthema betreiben, bedeutet das nicht zwangsläufig, dass Sie eine riesige Fan-Gemeinde benötigen, um von unserem Programm zu profitieren. Wenn das Engagement der Blogleser hoch ist und es Ihnen gelingt, durch eine gezielte Einbindung unserer Werbeanzeigen neue eBay-Käufer zu akquirieren, profitieren Sie von diesem Modell womöglich mindestens im gleichen Maße, wie jemand, der eine Seite von breiterem Interesse betreibt.