Information für ePN Publisher in EU zur automatischen SEPA Umstellung

SEPA Blog post Publisher innerhalb der Euro Zone dürften wissen, dass die SEPA Regelung am 1. Februar 2014 in Kraft treten wird. Diese Änderungen werden folgende Länder betreffen:

Betroffene Euro Länder: Österreich Belgien Zypern Estland Finnland Frankreich Deutschland Griechenland Spanien Irland Italien Luxemburg Malta Niederlande Portugal Slowakische Republik Slovenien

Diese Änderungen betreffen die Auszahlungen der eBay Partner Network (ePN) Publisher innerhalb der Eurozone. Um diese Regulierung zu erfüllen, wird ePN seinen Verrechnungsprozess ändern und nur noch IBAN und BIC-Kontoinformationen verwenden, die wir aus den bestehenden Publisher Accounts übernehmen.

ePN wird die Bankinformationen IBAN und BIC so schnell wie möglich automatisch umstellen.

Diese Änderungen wurden von der Europäischen Union beschlossen, deswegen ist ePN gesetzlich verpflichtet, SEPA ab dem 1. Februar zu verwenden. Damit Sie Ihre Auszahlungen ohne Probleme erhalten können, müssen Ihre IBAN und BIC in Ihren Zahlungsinformationen innerhalb Ihres Publisher Accounts im ePN hintelegt sein. Um Beeinträchtigungen bei Ihrem Zahlungsprozess zu vermeiden, wird ePN automatisch Ihre IBAN und BIC-Informationen aus den bestehenden Publisher Accounts übernehmen.

Was ist SEPA?

SEPA – oder Single Euro Payment Area – ist eine bedeutende Initiative um Transaktionen innerhalb der Eurozone zu erleichtern.

SEPA ermöglicht Zahlungsverkehr mit den gleichen Bedingungen, mit denen man auch im eigenen Land Überweisungen tätigt und erhält. Das Hauptanliegen von SEPA ist es, eine Reihe von allgemeinen Standards, Regeln und Prozessen für Zahlungen innerhalb der Eurozone zu schaffen.

Das bedeutet für Ihre Überweisungen, dass Sie die „International Bank Account Number“ (IBAN) des Empfängers und den „Bank Identification Code (BIC) angeben müssen.

Was sind IBAN und BIC?

IBANs (International Bank Account Numbers) werden von den Ländern der Europäischen Union, im Europäischen Wirtschaftsraum und in der Schweiz (plus gewissen anderen Ländern) genutzt. Die IBAN identifiziert das Land, die Finanzeinrichtung und das individuelle Konto. Die Verwendung der IBAN reduziert Fehler und Störungen im internationalen Zahlungsverkehr. Die IBAN wird immer im Zusammenhang mit einem BIC (Bank Indentifier Code) verwendet und stellt keine neue Kontonummer dar, stattdessen basiert der BIC auf bestehende Kontonummern – jedoch mit zusätzlicher Information.

Hier erfahren Sie mehr über SEPA.

Bei weiteren Fragen können Sie sich gern an das ePN Team wenden.