Die Änderungen bei der Domain-Validierung optimal nutzen

Strategy_IdeasEine der wichtigsten Änderungen, die wir 2013 vorgenommen haben, ist der Wegfall der Pflicht zur Domain-Validierung. Ursprünglich sollte durch diese Anforderung sichergestellt werden, dass die Domain, auf der sich ein ePN-Tracking-Link befindet, auch im Besitz des jeweiligen Publishers ist, um eine höhere Netzwerkqualität zu garantieren. Die Herangehensweise hatte jedoch einige unerwünschte Folgen. So wurden unsere Publisher davon abgehalten eBay über Kanäle zu bewerben, die zwar irgendwann einmal als „neu“ galten, inzwischen aber alltäglich geworden sind. Im Folgenden finden Sie einige Anregungen zum Werben für eBay, die Sie bisher vielleicht noch nicht in Betracht gezogen haben:

  • Viele unserer Publisher bewerben eBay über soziale Netzwerke. Bisher mussten Links auf Facebook, Twitter, etc. immer über Ihre bei uns registrierte Domain geleitet werden, bevor der Nutzer auf einen eBay-Tracking-Link klicken konnte. Dadurch, dass Ihre Links durch ePN-Links ersetzt werden, gelangen mehr Nutzer tatsächlich zum Tracking-Link. Es wird also mehr Traffic zu eBay geleitet und Ihre Erlöse sind höher. Bitte beachten Sie, dass derzeit ausschließlich diese drei Kurz-URL-Dienste unterstützt werden: Bitly, Twitter und Google. Bei Verwendung von anderen Kurz-URL-Diensten kann Ihr Traffic leider nicht berücksichtigt werden.
  • Aus verschiedenen Gründen nutzen einige unserer größeren Publisher Drittanbieter-Ad-Server. Diese Praxis ermöglicht beispielsweise ein besseres Targeting der Impressionen. Außerdem entfällt die Notwendigkeit, spezifisches Website-Inventar für einen einzelnen Advertiser wie eBay bereitstellen zu müssen. Durch den Wegfall der Domain-Validierungspflicht können unsere Partner diese Dienste jetzt nutzen und eBay-Links und -Banner in ihr Website-Inventar übernehmen, was bisher aufgrund unserer Vorgaben nicht möglich war.
  • Aber es wird noch interessanter: Unsere Partner können jetzt auch über Blog-Plattformen wie Wordpress, Blogger, Tumblr und TypePad für eBay werben!  Nicht jeder Publisher kann oder will eine eigene Domain unterhalten bzw. codieren. Durch diese Änderung werden jetzt auch die Bemühungen jener Partner belohnt, die Content über Drittanbieter-Websites erstellen.

Das eBay Partner Network möchte Sie dazu anregen, Ihre Links über diese Kanäle zu bewerben. Bitte denken Sie jedoch daran, dass jede Website ihre eigenen Richtlinien bezüglich der erlaubten Inhalte hat, und befolgen Sie bitte stets die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und den Verhaltenskodex des eBay Partner Networks.