Neue Transaktionsstatistik live am 12. Juni

TransaktionsstatistikVor ein paar Monaten haben wir angekündigt, dass es demnächst zu einer Weiterentwicklung unseres Vergütungs-Systems kommen wird. Außerdem haben wir versprochen, dass die Transparenz verbessert wird, um unsere Publisher bei der Erreichung der im Programm festgehaltenen neuen Ziele zu unterstützen. Daher freuen wir uns, die Einführung der neuen, wesentlich detaillierteren Transaktionsstatistik und damit eines unserer Ansicht nach äußerst hilfreichen Tools für unsere Publisher bekannt geben zu dürfen. Was bedeutet dies für Publisher?

Wir haben von unseren Partnern in den letzten Wochen immer wieder gehört, dass sie sich eine Möglichkeit wünschen, feststellen zu können, wie häufig die Nutzer, die Publisher an eBay weiterleiten, bereits bei eBay gekauft haben – oft, selten oder nie. In der neuen Transaktionsstatistik werden die weitergeleiteten Nutzer daher in drei Kategorien aufgeteilt:

(1)  Nutzer hat im letzten Jahr nichts gekauft

(2)  Nutzer kauft selten

(3)  Nutzer kauft oft

In der alten Transaktionsstatistik gibt es zwei Felder, die bisher nicht genutzt wurden. Das erste dieser nicht genutzten Felder wird jetzt zur Anzeige der Kaufhäufigkeit des Nutzers verwendet („Nutzerfrequenznummer“). Mögliche Werte in diesem Feld sind: 1, 2, 3 oder leer (siehe die oben beschriebenen Kriterien). Die Werte von 1 bis 3 werden bei allen Transaktionen mit dem Ereignistyp „Höchstgebot (Umsatz)“ angezeigt. Bei allen anderen Ereignistypen bleibt das Feld leer. Dieses Feld wird allen Publishern unabhängig vom jeweiligen Programm oder Vergütungsmodell angezeigt.

Mit diesen Informationen werden Publisher sicherlich andere Statistikdaten nutzen können, um mit verschiedenen Kampagnen, persönlichen IDs, Tools und Widgets zu experimentieren und so Vergleiche anzustellen, welche Weiterleitungstypen für neue und seltene Käufer und welche für häufige Käufer geeignet sind. Diese Angaben spielen eine wichtige Rolle bei der Ermittlung der optimalen Möglichkeiten für die Weiterleitung von Traffic an eBay.

Hinweis: Publisher, die die Transaktionsstatistik automatisch importieren, sollten sicherstellen, dass die umbenannte Spalte „Nutzerfrequenznummer“ nicht mit ihren Scripts kollidiert. Dieses Feld war bisher ohne Daten.

Schließlich sei noch darauf hingewiesen, dass uns bewusst ist, dass es bezüglich der ACRU- und CRU-Ereignisse und der Benutzerhäufigkeit eine gewisse Verwechslungsgefahr besteht. ACRUs und CRUs werden bei einer kleinen Zahl von Publishern weiterhin zur Zahlung genutzt. Diese Positionen werden in der Statistik daher auch künftig als separate Zeilen mit dem Ereignistyp „ACRU“ oder „CRU“ angezeigt. Das Feld für die Kaufhäufigkeit bleibt in diesen Zeilen leer. Alle anderen Publisher sollten das neue Feld für die Kaufhäufigkeit verwenden, über das detailliertere Informationen bereitgestellt werden.

Diese Statistik steht ab 12. Juni zur Verfügung und wir hoffen, dass Sie die mit ihr bereitgestellten neuen Informationen über die Zusammensetzung Ihrer Kunden gut gebrauchen können. Wir weisen darauf hin, dass die neue Transaktionsstatistik keine rückwirkenden Nutzerdaten für die Zeit vor Juni enthält. Fragen? Nutzen Sie die Kommentarfunktion unten.