Christian Erhard über Mobile Commerce im Affiliate Marketing

Wie bereits in unserem Blog angekündigt, hielt Christian Erhard auf der Affiliate-Tactixx am vergangenen Dienstag einen spannenden Vortrag zum Thema „Mobile-Commerce – Ein Zukunftsmarkt für Affiliate Marketing“. Mit einem eindringlichen Video-Intro wurde die Veränderung der Online Retail Landschaft präsentiert. Am Ende des kurzen Films stand folgende Frage im Raum: „Wie sieht der Online Retail Markt der Zukunft aus?“. In seiner Vorreiterrolle, was die Adaption von Technologie getriebener Entwicklung anbelangt, ist eBay stets bemüht, die ihm zur Verfügung stehenden Ressourcen zu mobilisieren und sinnvoll einzusetzen. So wurde natürlich auch der unaufhaltsame Siegeszug des Smartphones geschickt in die Unternehmensstrategie integriert.

Mit der Entwicklung der Smartphones hin zum unentbehrlichen Einkaufsassistenten, verändert sich auch das Nutzungsverhalten der User. Mobile Phones werden zum integralen Bestandteil des Lebens. Die Grenzen von Off- und Online vermengen sich. eBay beschäftigt sich schon heute mit der Frage, wie ein Shop der Zukunft aussehen kann und hat in London den ersten Pop-Up Store in Europa Ende 2011 eröffnet. Das Prinzip sieht wie folgt aus: Kassen sind völlig überflüssig. Die „User“ stöbern durch den Laden und scannen, wenn ihnen ein Artikel gefällt, dessen QR-Code mit dem Smartphone. Über die Mobile-App kann der Artikel nun bequem auf dem eBay-Marktplatz gekauft und direkt nach Hause geliefert werden - ganz ohne lästiges Tütenschleppen..

eBay möchte auch seine Affiliate-Partner beim Einstieg in den vielversprechenden Mobile-Markt unterstützen und hat dazu 2011 eBay Partner Network Mobile ins Leben gerufen. Ein besonderes Augenmerk liegt hierbei auf der strikten Trennung von mobilem und klassischen, also nicht mobilem, Traffic. Mitglieder erkennen noch besser, wie ihre Kunden einkaufen und können ihre Aktivitäten entsprechend anpassen und optimieren.

Im zweiten Schritt arbeitet ePN Mobile daran, den Traffic von eigenen Applikationen auf eBay Seiten zu vergüten. Dazu unterstützt eBay seine Publisher bei der Entwicklung hilfreicher und nutzerfreundlicher Apps.

Abschließend appellierte Christian Erhard vor allem an die im Publikum sitzenden Publisher, das Thema Mobile Commerce unbedingt in ihr Portfolio aufzunehmen, um so von den neuen mobilen Nutzungsgewohnheiten ihrer Kunden zu profitieren.