Blog

ePN-Zahlungskalender für 2015

Payment_eBayPartnerNetwork_2.jpg

Wir möchten Publisher so früh wie möglich bezahlen und dabei auch allen internen Anforderungen für einen erfolgreichen Rechnungszyklus entsprechen. Aufgrund von Feedback unserer Publisher haben wir ab 2013 festgelegt, Publisher, wenn möglich, bis zum 22. und nicht erst am 25. eines jeden Monats zu bezahlen. Obwohl wir uns sehr bemüht haben, dies einzuhalten, haben uns Publisher darauf hingewiesen, dass wir besser kommunizieren müssen, falls dies nicht möglich sein sollte. Wir möchten nun bestätigen, dass ePN auch weiterhin versuchen wird, Partner am 22. eines jeden Monats zu bezahlen. Es gelten jedoch die folgenden Ausnahmen:

  • Wenn der 22. auf ein Wochenende oder einen Feiertag fällt, erfolgt die Zahlung am nächsten Werktag.
  • Wenn der 22. auf einen Freitag fällt, erfolgt die Zahlung möglicherweise am Donnerstag zuvor oder am Montag danach.
  • Wir haben unsere Zahlungsdaten so gewählt, dass diese nicht auf den gleichen Tag wie Softwareaktualisierungen von PayPal fallen. Wenn jedoch PayPal das Datum für eine Softwareaktualisierung während des Jahres ändert, dann können sich auch unsere Zahlungsdaten ändern. Ist dies der Fall, werden wir versuchen, Sie rechtzeitig zu benachrichtigen.
  • Werden Zahlungen aufgrund eines unerwarteten Problems verzögert, versuchen wir das Problem so schnell wie möglich zu lösen und Sie über die eingeleiteten Maßnahmen und Fortschritte auf dem Laufenden zu halten.

Wir sind uns bewusst, dass unsere Partner Geschäfte führen und wissen müssen, wann sie bezahlt werden. Unser Zahlungskalender enthält die Zahlungsdaten für den Rest des Jahres 2015, damit Sie besser planen können.

Payment_Calendar_2015

Wir hoffen, dass dies hilfreich ist und freuen uns wie immer über Kommentare oder Vorschläge. Wenn Sie Fragen zu Zahlungen haben sollten, kontaktieren Sie uns bitte oder senden Sie eine E-Mail an: epn-cs-english@ebay.com.

Performance Marketing Awards 2015 | Wir sind auf der Shortlist!

Performance-Marketing-Awards-2015_21.png

Der Countdown bis zur Zeremonie im April läuft. Die Shortlist für die Performance Marketing Awards 2015 wurde veröffentlicht und das eBay Partner Network wurde für seine uLink Native App Linking-Technologie nominiert! Im April werden fast 1000 Werbekunden, Publisher, Netzwerke, Agenturen und Technologiedienstleister eingeladen, um die besten Errungenschaften des Jahres zu feiern.

Die Nominierungen erfolgten aufgrund von Empfehlungen einer Jury besetzt mit Experten von Arcadia, Google, Hotels.com, des IAP, GroupM und anderen. Die schwierige Aufgabe der Jury-Mitglieder bestand darin, herausragende Leistungen im Performance-Marketing aus einer ständig wachsenden Anzahl an Kategorien auszuwählen.

Von den Jury-Mitgliedern wurde hervorgehoben, dass die Kandidaten dieses Jahr klar formulierte Ziele präsentierten und ihre Anträge einen starken Eindruck hinterließen.

Die Linking-Technologie der uLink Native App von eBay verknüpft App- und web-basierte Umgebungen und erleichtert so das Einkaufen über Apps. Wir haben den Linking-Prozess so verbessert, dass Publisher-Traffic, der aus einem Affiliate-Link auf einem Mobilgerät resultiert, automatisch an die eBay-App weitergeleitet wird (abhängig von den Einstellungen). Das Nutzer-Tracking ist zwischen der Web-Umgebung und der App mit dem Publisher verknüpft, dem nun der Kauf - im Gegensatz zu anderen Programmen - angerechnet wird.

Die vollständige Liste finden Sie hier: https://www.performancemarketingawards.co.uk/2015/shortlist

PMA

Gebraucht-kaufen.de (BC.net)

gebraucht-kaufen.de_1.jpg

Wir konnten unseren Partner Bart Verschueren von BC.net für ein Interview gewinnen. Ihm gehören etliche Websites, darunter auch Gebraucht-Kaufen.de, eine Online-Shopping-Suchmaschine für hochwertige Second-Hand-Artikel. Auslöser für die Gründung von Gebraucht-Kaufen.de war der irrationale Preisverfall bei Second-Hand-Artikeln. Wenn Sie auch ein eBay Partner Network-Partner wie BC.net werden möchten, besteht Ihre Aufgabe darin, Käufer und Verkäufer zusammenzubringen, indem Sie eBay-Produkte auf Ihrer Website bewerben. Daraus ergibt sich Traffic, der hoffentlich am Ende zu Konversionen führt.

 

Wie lange sind Sie bereits Partner im eBay Partner Network und was hat Sie ursprünglich bewogen, diese Partnerschaft einzugehen?

Wir sind mit unseren französischen und italienischen Plattformen, die jeden Monat mehr als 4 Millionen Besucher haben, jetzt seit vier Jahren Mitglied im eBay Partner Network. Mit einem Erlösanteil von ungefähr 75 % und einer Fülle an gebrauchten und neuen Produkten von gewerblichen und privaten Verkäufern ist das eBay Partner Network wohl die konkurrenzfähigste Monetarisierungsoption für unser Geschäft.

Wir haben vor einigen Monaten in Großbritannien www.gebraucht-kaufen.de gestartet und verzeichnen bei den Besucherzahlen seit Jahresbeginn eine Zunahme um ca. 20 % pro Woche – die Wachstumsrate ist wirklich enorm!

 

Welche ePN-Tools verwenden Sie und warum?

Unser Ziel ist es, Nutzern, die bei uns nach Second-Hand-Ware suchen, die qualitativ besten Artikel anzubieten. Die eBay-API ist dafür bestens geeignet. Anhand ihrer umfangreichen Liste von Suchattributen konnten wir optimierte Suchalgorithmen erstellen, die es uns ermöglichen, aus den Millionen von Artikeln bei eBay die besten Deals herauszufischen.

Auch die Statistikfunktionen von ePN sind sehr hilfreich. Wir erhalten tiefgehende Einblicke in alle Transaktionen, die auf unseren Traffic zurückgehen. Dadurch, dass diese Konversionen und Erlöse mit unseren individuellen Seiten verknüpft sind, können wir ermitteln, bei welchen Seiten es sich besonders lohnt, sie zu verbessern, und bei welchen nicht…

An diesem Punkt wird die Analyse für uns besonders interessant und wertvoll. Mit ihr können wir unter Einbeziehung der äußerst detaillierten Daten, die von eBay bereitgestellt werden, die Gültigkeit unserer anhand der wöchentlichen oder monatlichen Gesamtwerte aufgestellten Hypothesen prüfen. Bei den meisten Affiliate-Plattformen ist dies nicht möglich.

 

Welchen spezifischen Aspekt Ihrer Beziehung mit ePN würden Sie als bisher am wichtigsten bezeichnen?

Wie schon erwähnt, sind die Tools und Statistikfunktionen, die ePN bereitstellt, sehr mächtig. Allerdings würden wir sie wohl nicht so effektiv einsetzen können, wenn uns das ePN-Team nicht so hervorragend unterstützt hätte. Die Überfülle an Möglichkeiten kann einen recht schnell überfordern. Das Schwierige war herauszufinden, was für unser konkretes Einsatzgebiet am besten funktioniert, und da hat uns das eBay-Team tatsächlich sehr geholfen.

 

Welche drei Tipps würden Sie anderen Unternehmen geben, die sich mit dem Gedanken tragen, eBay-Partner zu werden?

Versuchen Sie zu verstehen, warum die Leute Ihre Website besuchen. Wenn Sie einen Blog über E-Gitarren betreiben und es dort eine Seite gibt, die sich speziell mit Rockmusik beschäftigt, wissen Sie wahrscheinlich Bescheid, welche Gitarrenmarken, Korpusse und Tonabnehmerstile von Ihrer Leserschaft am ehesten goutiert werden. Nutzen Sie diese Produktkriterien, um Ihren Lesern die besten E-Gitarren vorzustellen, die bei eBay derzeit zu haben sind.

Nehmen Sie sich die Zeit, sich das Dokumentationsmaterial für die eBay-APIs anzusehen. Für jemanden, der technisch nicht so bewandert ist, ist das sicherlich nicht immer ganz einfach, aber es lohnt sich in jedem Fall. Bitten Sie das ePN-Team um Hilfe, wenn Sie den Eindruck haben nicht mehr weiterzukommen.

Und last but not least: Beschäftigen Sie sich ausführlich mit den Transaktionsstatistiken. Finden Sie heraus, welche Aspekte für Ihre eBay-Umsätze und die Gewinnung neuer eBay-Nutzer besonders wichtig sind. Versuchen Sie zu verstehen, was hinter den Zahlen steckt, und verifizieren Sie Ihre Erkenntnisse durch entsprechende Tests. Mit solchen Einblicken in Ihre Daten erhalten Sie eine hervorragende Entscheidungsgrundlage für Ihre nächsten Schritte.

 

So schreiben Sie gute Überschriften für Blogs und Websites

Vielleicht geht es Ihnen so wie mir: Sie nehmen sich viel Zeit, um sich tolle Inhalte für Ihren Blog zu überlegen und zu schreiben, verwenden dann aber nicht genug Zeit und Energie für eine passende Überschrift. Wir alle wissen, dass eine gute Überschrift wichtig ist, um in den Suchergebnissen vorne mit dabei zu sein. Aber wie wichtig? Welche Kriterien sollten Sie berücksichtigen, wenn Sie Überschriften für Ihre Inhalte schreiben?

Bei ProBlogger findet sich der Beitrag „A Scientific Approach to Writing Page Titles“ (Ein wissenschaftlicher Ansatz zum Verfassen von Seitenüberschriften). Darin werden fünf wichtige Schritte beschrieben, die Ihnen zu einem besseren Ranking bei der organischen Suche verhelfen können:

1. Keywords: Ihre Keyword-Phrasen müssen auf ein Blog zugeschnitten sein. Beispielsweise ist „So kauft man eine elektrische Dusche“ sinnvoller als einfach nur „Elektrische Duschen“.

2. Sehen Sie sich die Überschriften der Konkurrenz an: Das Tolle an Google ist, dass Ihnen dort gezeigt wird, was am besten funktioniert. Suchen Sie mit Google nach der gewünschten Phrase. In den Sucherergebnissen werden Ihnen dann Seiten angezeigt, die für den gesuchten Text relevant sind.

3. Lesen Sie die Blogs der Konkurrenz: Sie finden dort neue Inspirationen und Ideen, mit denen Sie Ihren Beitrag noch besser gestalten können. Außerdem sollten Sie überprüfen, ob diese Beiträge so ähnlich wie Ihre sind (aber hoffentlich nicht so gut!).

4. Entwerfen Sie eine prägnante Überschrift: Ihre Überschrift muss nicht unbedingt aus vollständigen Sätzen bestehen, das erwarten Suchmaschinen-Nutzer gar nicht. Achten Sie aber darauf, dass sie kurz und prägnant ist. Wichtig ist, dass Sie die Aufmerksamkeit der Nutzer wecken und sie überzeugen, auf Ihren Link zu klicken.

5. Lernen Sie und verbessern Sie sich fortlaufend: Wenn Sie ein paar Beiträge gepostet und ein gewisses Ranking erreicht haben, sollten Sie Ihren Traffic überwachen. Richten Sie Ihre Google Analytics und Webmaster-Tools ein und überprüfen Sie jedes Mal Ihre Daten, wenn Sie einen neuen Beitrag posten.

Ich kann Ihnen nur empfehlen, den vollständigen Beitrag bei ProBlogger zu lesen. Sie finden darin tolle Ideen für die Gestaltung von Überschriften, mit denen Sie Ihr Ranking bei Google deutlich verbessern können.

Sie haben Tipps und kennen Tricks für das Verfassen von Überschriften? Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie Ihr Wissen im nachfolgenden Kommentarfeld mit den anderen Nutzern teilen würden.

ePN Blog Migration

An den Vorbereitungen, um unseren fünf ePN Blogs (internationale und US Blogs) von einem europäischen Hosting-Unternehmen auf eBay-interne Server umzuziehen, arbeiten wir schon länger. Diese Woche beginnen wir den Prozess der Migration unserer Blogs. Das bedeutet, dass wir ab diesem Zeitpunkt bis wahrscheinlich Donnerstag nicht in der Lage sein werden den Blog zu aktualisieren und Inhalte zu veröffentlichen (einschließlich Ihrer Kommentare). Sobald wir den Übergang abgeschlossen haben und alles wieder normal funktioniert, werden wir Sie darüber informieren.

Bitte beachten Sie: Der Blog wird während der Migrationsphase zugänglich und verfügbar sein, unsere Inhalte stehen Ihnen zur Verfügung, während wir hinter den Kulissen arbeiten.

Vielen Dank für Ihre Geduld! Bis zum Ende dieser Woche - dann werden wir Sie auf unserem neuen Blog begrüßen!

HOW TO: Videos effektiv nutzen – Teil I

In unserem letzten HOW TO haben wir darüber gesprochen, wie Sie für interessante Inhalte in Ihrem Blog sorgen können. Heute möchte ich einen Schritt weitergehen und darüber schreiben, wie Sie Ihr Marketingarsenal durch Videos wirkungsvoll erweitern können. Da das Thema Video sehr umfassend sein kann, werde ich diesen Eintrag in zwei Teile unterteilen. Im ersten Teil werden wir uns damit beschäftigen, warum Videos für das Online-Marketing so wichtig sind, und wir werden über einige interessante Möglichkeiten sprechen, wie Sie damit die Bindung zu Ihrer Marke erhöhen können. Im zweiten Teil (demnächst an dieser Stelle) wird dann mehr der technische Vorgang des Erstellens Ihrer Videos im Vordergrund stehen.

 

Warum Videos?

Fragen wir uns zunächst doch einmal, warum wir Videos so toll finden. Meiner Ansicht nach sind Videos – abgesehen vom Gespräch von Angesicht zu Angesicht – die persönlichste und verbindlichste Form der Kommunikation, die wir unseren Kunden bieten können. Wir als Menschen lassen uns stets von einer guten Geschichte faszinieren und es gibt nichts Effektiveres, als diese Geschichte in einer Videobotschaft zu erzählen.

Einfach zu verbreiten

Videos sind eine der am einfachsten zu verteilenden Kommunikationsformen im Web von heute. Es gibt nicht nur Dutzende Plattformen, auf denen Sie Ihre Videos kostenlos einstellen können, auch die Zahl der sozialen Medien, die Sie zum Verbreiten der Links zu Ihren Videoinhalten nutzen können, ist endlos. Und die „Einbetten“-Funktion, die die meisten Videoplattformen bieten, ist für viele Begeisterte und „Brand Advocates“ Ansporn, ihre Videowerke in ihr persönliches Blog oder die Inhalte auf ihrer Website zu integrieren.

Google liebt YouTube

Mit Webvideos können Sie sich in der natürlichen Suche in Google einen Vorsprung vor Ihren Mitbewerbern verschaffen. Die meisten von uns wissen, dass bei Text-Keyword-Begriffen ein organisches Ranking beinah ein Ding der Unmöglichkeit sein kann. Der Wettbewerb ist in den meisten Branchen einfach zu groß, um zuverlässig davon ausgehen zu können, in den begehrten ersten zehn Treffern auf der ersten Google-Seite angezeigt zu werden. Allerdings zeigt Google ganz vorn auf seinen Suchergebnisseiten nach Möglichkeit immer Videos aus YouTube an.

Ich habe z.B. einfach einmal nach der digitalen Spiegelreflexkamera T3i von Canon gesucht: Das fünfte und das sechste Suchergebnis sind YouTube-Clips. Der erste Videotreffer stammt von CNET, einem größeren Player im Technikbereich. Bereits der zweite Treffer stammt von einem kleineren Videoblogger namens Digital Rev TV. Durch das Erstellen von Testberichten in Form von Videos haben es beide geschafft, auf die erste Seite der Suchergebnisse zu kommen, und das bei einer der derzeit beliebtesten digitalen Spiegelreflexkameras.

Natürlich gibt es keine Garantie, mit einem YouTube-Video auf der ersten Google-Seite zu landen, aber Ihre Chancen steigen. Achten Sie besonders auf Ihre Tags und erstellen Sie für jedes Video überzeugende Beschreibungen mit vielen Keywords, um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass Google Ihr Video auswählt.

Überwindung der „Bindungslücke“ durch Innovation

Ich glaube daran, dass ich durch Drehen an den Stellschrauben meiner Abläufe die Endergebnisse erzielen kann, die ich möchte. Nicht immer klappt alles von Anfang an so, wie es soll. Manchmal muss man seinen Arbeitsablauf ein bisschen kreativ umgestalten, um Lücken zu überbrücken. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass bei Videos die Lücke bei vielen zwischen dem ersten Ansehen des Videos und dem Verkaufsabschluss, der Lead-Akquise oder der Ausweitung der so wichtigen Markenbindung liegt. Wie bringen Sie jemanden, der Ihr Video angeschaut hat, dazu, sich eingehender mit Ihren Webangeboten zu beschäftigen?

Unser Team hier bei eBay Partner Network hat QR-Codes für sich entdeckt. Wenn Sie auf der BlogWorld Expo in New York waren, haben Sie vielleicht unsere Visitenkarten mit QR-Code gesehen. Für Neulinge auf diesem Gebiet: „QR“ steht für „Quick Response“, ein Code, der von den meisten Smartphones gelesen werden kann.

Ein Unternehmen, das mir aufgefallen ist, weil es mit QR-Codes etwas wirklich Interessantes gemacht hat, ist der Elektronik-Megastore B&H Photo:

B&H hat die „Bindungslücke“ durch Videos geschlossen. Der Screenshot oben stammt aus einem Produkt-Demo für die Kamera Nikon CoolPics S9100. Am Anfang und am Ende des Videos wird gut sichtbar ein QR-Code eingeblendet. Ziel ist, dass der Betrachter diesen QR-Code vor oder nach dem Ansehen des Videotestberichts scannt und dann die Transaktion von seinem Mobilgerät aus auf der Website von B&H abschließt. Sind die Umsätze dadurch gestiegen? Geschadet hat es sicher nicht.

B&H setzt die Erfindung des QR-Codes ganz offensichtlich zur Steigerung ihrer Umsätze ein. Für unser Team waren QR-Codes auf der BlogWorld ein witziges Mittel, potenzielle Publisher auf uns aufmerksam zu machen. Fällt Ihnen auch etwas ein, wie Sie QR für Ihr Unternehmen nutzen könnten?

 

Möglichkeiten ohne Ende

Welches Potenzial in Videos steckt, konnte ich in diesem Eintrag nur anreißen. Ich hoffe aber, dass ich Sie zum Nachdenken darüber anregen konnte, wie Sie mithilfe von Videos Ihre Marke besser darstellen können, sodass Sie Ihre Umsätze über Ihren eBay Partner Network-Kanal letztendlich steigern. Noch ein letzter Hinweis: Bitte denken Sie daran, dass es gegen unsere Geschäftsbedingungen verstößt, Traffic direkt von YouTube oder anderen Konten bei sozialen Netzwerken zu eBay zu leiten. Ihre Leser sollten Sie stattdessen über Ihre Präsenzen bei sozialen Netzwerken finden und sich von dort zu Ihrer Website durchklicken. Dort können Sie dann per Link zu eBay weitergeleitet werden. Damit halten Sie sich nicht nur ordnungsgemäß an die AGB, sondern so erhöhen sich auch Ihre Chancen, eine langfristige Beziehung des Benutzers zu Ihrer Marke aufzubauen.

In Teil II werden wir uns ansehen, nach welchen Kriterien Sie die richtige Ausrüstung für Ihr Videoprojekt auswählen sollten und wie Sie damit beginnen, Inhalte zu erstellen. Bis dahin würde ich mich freuen, wenn Sie mir in Form eines Kommentars von Ihren eigenen Erfahrungen berichten würden.

Machen Sie Ihren Blog mit eBay Partner Network zu Geld

Wir wissen, dass es heutzutage viel Aufwand und Kreativität erfordert, einzigartige und interessante Artikel für eine wirklich relevante Blog-Website zu verfassen. Wenn Sie diese Hürde überwunden haben und regelmäßig hochwertige Inhalte zusammenstellen, beginnen Sie sich wahrscheinlich zu fragen, was Sie tun können, damit sich Ihre harte Arbeit endlich auch auszahlt. Egal ob sich Ihr Blog mit nur einer ganz speziellen Nische beschäftigt oder aber eine Vielzahl von Themen bearbeitet, ist es auf jeden Fall wichtig, dass die Anzeigen auf Ihrer Website für den Inhalt Ihres Blogs relevant sind! Woher Traffic beziehen?

Um Geld verdienen zu können, brauchen Sie Traffic! Sie haben in Ihrem Blog mit gleichbleibend gutem Erfolg Woche für Woche neue überzeugende Inhalte produziert – jetzt ist es an der Zeit, für ein wachsendes Publikum zu sorgen. Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, andere auf Ihre Inhalte aufmerksam zu machen. Wichtig ist jedoch vor allem, dass die richtigen Besucher den Weg zu Ihrer Website finden. Dabei werden Sie nicht umhin kommen, sich etwas Zeit zu nehmen und Taktiken für eine gute Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization, SEO) zu erlernen. Nur so ist sichergestellt, dass Ihr Blog eine lange Lebensdauer hat. Zusätzlich zur SEO können Sie auch Strategien für das Suchmaschinen-Marketing (Search Engine Marketing, SEM) umsetzen, um ein geeignetes Publikum anzuziehen. Häufig liegt es nahe, sich in themenspezifischen Foren und Communitys zu engagieren. Sinnvolle Beiträge dort erhöhen nämlich Ihre Chancen, dass sich mehr Leute für Ihre Blog-Inhalte interessieren. Eine weitere gute Möglichkeit, interessierte Leser zu gewinnen, ist die Beteiligung an Social-Media-Diensten, wie z.B. Twitter.

Für relevante Anzeigen sorgen

Sie haben sich jetzt ein treues Stammpublikum aufgebaut – was nun? Wenn Sie mit Ihrem Blog Geld verdienen möchten, müssen die Produkte, für die auf Ihrer Blog-Seite geworben wird, für den Inhalt Ihrer Website relevant sein. Wenn Sie beispielsweise ausführliche Produktbesprechungen zu den Top 5 der in diesem Jahr am meisten gekauften Weihnachtsgeschenke veröffentlicht und Ihre Besprechungen mit Affiliate-Links zu ebendiesen Produkten versehen haben, ist dieser Traffic sehr zielgenau und wird aller Wahrscheinlichkeit nach gute Ergebnisse für Sie erbringen. Haben Sie zwar tolle Inhalte, aber keine Anzeigen, die für Ihr Publikum relevant sind, ist es ziemlich wahrscheinlich, dass Ihre Einnahmen hinter den Erwartungen zurückbleiben werden.

Für Ihren Erfolg ist es wichtig, einen entsprechenden Händler auszuwählen. Angesichts der Vielzahl von Affiliate-Programmen auf dem Markt stellt sich natürlich die Frage, warum eBay Partner Network der richtige Partner für Sie ist, wenn es darum geht, mit Ihrem Blog Geld zu verdienen. Die Antwort liegt auf der Hand: eBay hält mit seiner Produktpalette von Sammlerstücken über Schmuck bis hin zu Fahrzeugen – und allem, was dazwischen liegt – Angebote für jede nur vorstellbare Nische parat. Wie Sie sicherlich wissen, ist eBay der einzige Ort, an dem man Produkte finden kann, die extrem selten sind oder nicht mehr hergestellt werden. Denken Sie jedoch daran, dass die Relevanz Ihrer Anzeigen oberste Priorität hat. Daher ist es unter bestimmten Bedingungen für Ihre Leser besser, wenn Sie eine größere Zahl von Händlern bewerben. Auch Ihr SEM-Qualitäts-Score kann davon möglicherweise profitieren.

eBay Partner Network bietet eine Vielzahl von Tools, die Sie dabei unterstützen, mit Ihrem Blog Geld zu verdienen. Dazu gehören individuelle Banner und unsere robuste API, mit deren Hilfe Sie Ihre Integrationen noch besser individuell anpassen können. Um sicherzustellen, dass in den bei Ihnen erscheinenden Anzeigen auch wirklich die relevantesten Angebote präsentiert werden, sollten Sie sich die Zeit nehmen und den Blog-Eintrag von James Skelland lesen, in dem er einige Tipps und Tricks zu diesem Thema vorstellt. Darüber hinaus finden Sie bei uns Geo-targeting-Tools, die Ihnen dabei helfen, Ihre Einnahmen aus internationalem Traffic zu erhöhen, sowie weitere Tools und Widgets, mit denen sich sehr spezifische Produkte in Ihrer Nische aufspüren lassen, die Sie promoten können.

Offen und transparent werben

Zum Schluss noch der folgende Hinweis: Wenn Sie in Ihrem Blog Produkte positiv besprechen oder für sie werben und dafür bezahlt werden, sind Sie gemäß den Vorschriften der Federal Trade Commission verpflichtet, auf diesen Umstand hinzuweisen. Wenn Sie noch weitere Tipps dazu haben, wie sich mit Blogs Geld verdienen lässt, würden wir gern von Ihnen hören.

Weiterhin viel Erfolg wünscht Ihnen Ihre

Amanda Lucas, Affiliate Program Manager bei PartnerCentric