Gast-Blog-Beitrag von R.O.EYE: Auf der Suche nach einer Erfolg versprechenden Nische

Wir begrüßen Sie beim ersten einer Reihe von Gast-Blog-Beiträgen von R.O.EYE, in denen Sie Tipps und Tricks zum erfolgreichen Start und Ausbau von Affiliate-Kampagnen finden. In diesem Beitrag soll es um das Thema Nischen gehen, insbesondere darum, wie man Nischen auswählt, die man bewerben möchte. Das eBay Partner Network ist dank der schieren Anzahl und Vielfalt der bei eBay vertriebenen Produkte das ideale Partnerprogramm für Affiliates, die in Nischen werben möchten. Ganz gleich, wie ausgefallen oder einfallsreich Ihre Nischenidee auch ist – die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass eBay etwas Entsprechendes im Angebot hat. Dies wirft natürlich die Frage auf: Wie finde ich eine Nische, mit der ich Geld verdienen kann? Im Folgenden zeigen wir Ihnen, welche Strategien bei erfolgreichen Publishern funktioniert haben, und hoffen, Ihnen so nützliche Impulse für Ihre Entscheidung geben zu können. Haben Sie Interesse am Thema?

Unseren Erfahrungen zufolge besteht einer der wichtigsten Faktoren bei der Wahl einer Erfolg versprechenden Nische darin, dass der Publisher selbst Interesse an den in dieser Nische angebotenen Produkten hat. Üblicherweise ist dies mit einem bereits bestehenden Interesse oder Hobby verbunden, sodass ein Großteil des Wissens, das für das Schreiben von Content und das Optimieren von Keywords erforderlich ist, schon vorhanden ist und nicht erst aufwändig recherchiert werden muss. Einige der erfolgreichsten ePN-Publisher haben mit Websites begonnen, die auf ihre eigenen persönlichen Interessen ausgerichtet waren bzw. immer noch sind. Da sie den Zielmarkt bereits gut kennen, ist die Motivation größer, diese Websites weiterzuentwickeln, und die von ihnen angebotenen Inhalte und Angebote sind tiefschürfender und für die Besucher dieser Websites relevanter.

Haben potenzielle Kunden Interesse am Thema?

Dass Sie an einer Sache Interesse haben, bedeutet nicht notwendigerweise, dass andere auch daran interessiert sind. Als Publisher sollten Sie selbst recherchieren, ob für die Nische, die Sie sich ausgesucht haben, potenziell Nachfrage vorhanden ist. Dafür gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, aber die folgenden drei Methoden sind die verbreitetsten und haben sich als ziemlich erfolgreich erwiesen:

1) Verwenden Sie das Keyword-Tool von Google und das eBay-Suchbegriff-Tool, um beliebte und alternative Suchbegriffe für Ihre Nische zu finden. 2) Verwenden Sie die eBay-Suche, um herauszufinden, wie viele Angebote für Ihre Nische vorhanden sind. Sie können sich auf der Seite eBay Top 10 auch täglich einen Überblick über häufig verwendete Suchbegriffe und populäre Artikel bei eBay verschaffen. Die „eBay Top 10“-Seiten sind jeweils länderspezifisch, sodass Sie sich die entsprechenden Ergebnisse für Ihre Region anzeigen lassen können. 3) Suchen Sie mithilfe der üblichen Suchmaschinen nach Ihrer Nische, um einen Eindruck von der Wettbewerbssituation in diesem Bereich mit SEO und bezahlter Suche (Paid Search) zu gewinnen.

Mit diesen drei Methoden können Publisher das Potenzial ihrer Nische ermessen. Wenn das Ergebnis bei einem dieser Kriterien negativ ist, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass sich diese Idee als nicht sonderlich tragfähig erweist und damit kein Geld zu verdienen ist. Ist die Nische zu klein, finden sich nicht genügend Interessenten, ist sie dagegen zu groß, stehen die Chancen für gute Suchmaschinen-Rankings und geringe PPC-Klickkosten eher schlecht.

Markttrends und Langlebigkeit

Bei vielen der etablierten Nischen herrscht zumeist ein starker Wettbewerb, aber da Moden und Trends kommen und gehen, entstehen in jeder Kategorie immer wieder neue Nischen. Die erfolgreichsten Publisher in einer Nische sind in den meisten Fällen diejenigen, die zuerst da waren und sich schon in der Nische engagiert haben, bevor diese durchstartet. Natürlich hat es auch etwas mit Glück zu tun, zur rechten Zeit am rechten Ort zu sein, aber es gibt einige Indikatoren, anhand derer Publisher sicherstellen können, dass ihr Timing richtig ist und dass sie der Entwicklung voraus sind.

Einer dieser Indikatoren ist der Produktlebenszyklus der ausgewählten Nische. Wenn das Produkt bereits den Zenit seiner Reife und Popularität erreicht hat, bevor der Publisher damit beginnt, eine entsprechende Website zu entwickeln, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die erwarteten Umsätze einbrechen, während der Publisher auf der Jagd nach Marktanteilen ist. Ein perfektes Beispiel für solch ein Produkt ist die Nintendo Wii, die mittlerweile den größten Teil ihrer unglaublichen Wachstumsphase hinter sich gelassen haben dürfte. Das Internet ist voll von Websites für die Wii, sodass es schwierig ist, auf diesem Markt erfolgreich zu bestehen.

Ein weiterer Indikator ist das Dranbleiben an den neuesten Produktentwicklungen und Analystenprognosen. Dies hat sich vor allem für Publisher als sinnvoll erwiesen, die im elektronischen Bereich tätig sind, da sie auf diese Weise Monate im Voraus herausfinden können, welche neuen Technologien oder Produkte in der Entwicklung sind und in welchem Umfang diese verkauft werden dürften. Das funktioniert natürlich nicht immer so wie geplant.

Immer noch Schwierigkeiten bei der Nischensuche?

Wenn Sie immer noch Schwierigkeiten haben, eine passende Nische zu finden, für die Sie sich interessieren und die nicht bereits übersättigt ist, sollten Sie einmal über den Tellerrand hinausschauen. Mit einer Suchanfrage bei eBay können Sie schnell und einfach alles Erdenkliche prüfen. Allein schon durch Durchstöbern der eBay-Kategorien sind wir auf Nischen gestoßen, die unerwartet beliebt waren. Eine kurze Suche genügt, um zu erkennen, dass Schuhe für Hunde, Wikinger-Sammlerstücke und Bonsai-Samen durchaus Potenzial haben.