Vier Fehler, die Sie im E-Mail-Marketing unbedingt vermeiden sollten

Wir alle wissen, dass E-Mail-Marketing – richtig eingesetzt – ein äußerst effektives Werbemittel sein kann. Viele von uns können jedoch bezeugen, dass es zahlreiche Aktivitäten von Unternehmen gibt, die dazu führen, dass wir möglichst schnell auf den „Abmelden”-Button klicken wollen. Im Econsultancy Blog wurden vier der häufigsten Fehler identifiziert, die eine Marke machen kann, wenn sie per E-Mail für ihre Produkte wirbt: 1. Übermäßig viele E-Mails

Nichts ist ärgerlicher als ein durch nutzlose Daten verstopfter Posteingang. Handeln Sie daher nach der Devise „weniger ist mehr”. Bestechen Sie durch überzeugende Inhalte, die einen Mehrwert schaffen und zum Handeln motivieren.

2. Nichteinhaltung der persönlichen Einstellungen

Wenn Sie Ihren Abonnenten schon anbieten auszuwählen, welche Inhalte Sie per E-Mail bekommen möchten und wie oft, dann sollten Sie sich unbedingt an diese Einstellungen halten. Andernfalls riskieren Sie, Ihre Kunden zu verstimmen oder sogar zu verärgern.

3. E-Mails werden als nicht relevant empfunden

Wer sich bei Ihrem E-Mail-Verteiler anmeldet, hat bestimmte Erwartungen an den Inhalt. Wenn ich mich z. B. als Mann beim E-Mail-Verteiler eines Kaufhauses anmelde und ausschließlich Informationen über Damenbekleidung erhalte, sind diese für mich nutzlos.

4. Inkonsistenz

Ihre Abonnenten erwarten von Ihren E-Mails ein bestimmtes Erscheinungsbild. Stellen Sie sicher, dass Ihre Mails hinsichtlich des optisch und in Bezug auf den Schreibstils konsistent sind und verschicken Sie sie möglichst immer von derselben E-Mail-Adresse. Diese Konsistenz ruft bei Ihren Adressaten eine Vertrautheit mit Ihrer Marke hervor.

Den vollständigen Artikel finden Sie im Econsultancy Blog.

Welche anderen Fehler werden beim E-Mail-Marketing gemacht? Ist es nicht ärgerlich, wenn man sich irgendwo anmeldet, um Informationen zu erhalten, nur um anschließend mit Spam Mails überschwemmt zu werden? Worüber ärgern Sie persönlich sich Zusammenhang mit E-Mails am meisten? Bitte teilen Sie uns Ihre Meinung unten im Kommentarfeld mit.