3 wichtige Fragen, die jeder Affiliate sich stellen sollte

Als Affiliate-Partner haben Sie sicher bemerkt, dass es beim Affiliate-Marketing auf deutlich mehr ankommt als nur Kommissionen. Ihre Einnahmen hängen davon ab, wie gut Ihre Kampagnen performen. Wenn Sie lernen, auf Ihrer Affiliate-Seite, Ihrem Blog und/oder Ihren Social Media-Kanälen zwischen den Zeilen zu lesen, können Sie zielgenau entscheiden, welche Aktivitäten funktionieren und welche nicht. Außerdem erkennen Sie dadurch leicht, was Sie ändern müssen, um mehr zu verdienen und schneller zu wachsen.

Als erstes sollten Sie sich mit den im Partnerportal enthaltenen Auswertungen und den jeweiligen Metriken vertraut machen. Verwenden Sie sie, um Ihre Einnahmen einzusehen und um zu überprüfen, wie Ihre Aktivitäten Ihre Einnahmen beeinflussen. Sie können die Ergebnisse aus verschiedenen Zeiträumen vergleichen und sie nach sinnvollen Kategorien sortieren.

Um die Daten verstehen und sie für Ihre Optimierung nutzen zu können, sollten Sie die folgenden Fragen klären:

  1. Wie ist der aktuelle Stand?
  2. Wie kommt es dazu?
  3. Was kann ich tun?

1. Wie ist der aktuelle Stand?

Der erste Schritt zur Optimierung besteht darin, die aktuelle Situation zu prüfen: Wie hoch ist Ihre aktuelle Performance?

Die folgenden Auswertungen geben darüber Auskunft:

  • Ihre Einnahmen in den vergangenen Monaten
  • Der Trend – steigen Ihre Einnahmen, verringern sie sich oder bleiben sie gleich?
  • Die Anzahl der Klicks, die Ihre Anzeigen generieren
  • Ihre erfolgreichsten Kampagnen
  • Die am besten konvertierenden Artikel, die Sie promoten
  • Kategorien, die für Ihre Besucher interessant sind
  • Ihre Performance über verschiedene Zeiträume

Sobald Sie einen Überblick gewonnen haben, können Sie ins Detail gehen. Beispielsweise haben Sie herausgefunden, dass eine Ihrer Kampagnen in einem Monat für mehr Einnahmen gesorgt hat als im vorherigen. Oder Sie haben einen allgemeinen Anstieg der Klicks verzeichnet, während die Conversion Rate gefallen ist. Eventuell waren Ihre Einnahmen im letzten Monat die höchsten, die Sie je hatten. Jetzt ist es an der Zeit zu fragen: Warum?

2. Wie kommt es dazu?

Welche Hauptfaktoren wirken auf Ihre Performance ein? Welche Veränderungen sind für die Ergebnisse verantwortlich, die Sie sehen?

Um das zu klären, müssen Sie die Berichtsdaten mit Ihren Aktivitäten im entsprechenden Zeitraum abgleichen. So zum Beispiel: Was haben Sie wo und wie promotet? Die Wechselwirkung zwischen den verschiedenen Faktoren und ihre Beziehung zueinander sind grundlegend. Angenommen, Sie haben eine Anzeige auf Ihrer Seite anders platziert – Wie hat diese Aktion sich auf die Klicks und die Conversion Rate ausgewirkt? Oder: Sie haben festgestellt, dass Ihre Einnahmen im letzten Monat am höchsten waren. Folgende Fragen helfen Ihnen herauszufinden, wie es dazu kam:

  • Welche anderen Daten haben sich parallel zu Ihren Einnahmen verändert?
    • Konnten Sie mehr Klicks verzeichnen? Das kann zum Beispiel daran liegen, dass Sie durch eine neue Content-Strategie mehr Traffic erzeugt haben. Oder möglicherweise haben Sie Anzeigen neu platziert, so dass sie besser sichtbar waren.
    • War Ihre Conversion Rate höher? Möglicherweise haben Sie andere Filter für die Aussteuerung verwendet und damit eine passendere Zielgruppe erreicht. Oder haben Sie vielleicht die Auswahl der von Ihnen promoteten Produkte so verändert, dass sie Ihr Publikum mehr anspricht?
  • Welche Artikel wurden über Ihre Links gekauft?
    • Kaufen Ihre Besucher besonders oft einen bestimmten Artikel?
    • Verkaufen Sie jetzt mehr von bestimmten hochwertigen Artikeln als vorher?

Diese und viele andere Faktoren sind mögliche Gründe für einen Anstieg Ihrer Einnahmen. Sobald Sie herausgefunden haben, was für Sie zutrifft, haben Sie eine gute Arbeitsgrundlage.

3. Was kann ich tun?

Hier beginnt die "Magie der Optimierung": Nehmen wir an, dass Ihre Einnahmen aus dem vorangegangen Monat wie in obigem Szenario die höchsten bisher waren. Bei der Analyse haben Sie festgestellt, dass Sie in besagtem Monat einen beliebten Artikel mit hohem Verkaufswert promotet haben. Dazu haben Sie herausgefunden, wie viele Einnahmen Sie dadurch generiert haben.

Sie können jetzt Folgendes tun:

  • Konzentrieren Sie sich stärker auf diesen Artikel und finden Sie heraus, wie Sie ihn bei einem noch größeren Publikum bewerben können.
  • Platzieren Sie diesen Artikel noch besser sichtbar auf Ihrer Seite und/oder auf Ihren Social Media-Kanälen.
  • Finden Sie ähnlche Artikel und promoten Sie auch diese.

Los geht’s!

Erstellen Sie Berichte. Sie können Sie so einstellen, dass sie Ihnen zu Ihrem Wunsch-Zeitpunkt zugestellt werden.

Sobald Sie Ihre Antworten auf die 3 Fragen beisammen haben, sollten Sie sie nutzen. Probieren Sie unsere Affiliate Tools und fnden Sie heraus, welches das beste für Ihre Conversion Rate ist. Reagiert Ihre Zielgruppe eher auf kreative Banner oder ist ein RSS-Feed effektiver? Probieren Sie sie aus, messen Sie, passen Sie an – probieren Sie wieder aus und messen Sie erneut. Sie werden feststellen, wie dabei Bewegung in Ihre Resultate kommt. Dabei können Sie ganz nach Ihrem Geschmack optimieren, wie Sie Ihre Conversion Rate erhöhen möchten.

Und: Behalten Sie unseren Blog im Auge, während Sie wachsen. Dort präsentieren wir Updates für unsere Tools, Best Practices und Branchen-News, von denen Sie profitieren können.

Treten Sie außerdem unserem Diskussions-Forum für Affiliate Partner bei, profitieren Sie von den Erfahrungen anderer Partner und tragen Sie zu den Diskussionen bei.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie unser Team.

 

Mehr über die EPN-Affiliate-Tools erfahren »